Frage von NoradX, 20

Welche Hardware- Midi- Sequencer mit Step-/Recording Funktion könnt ihr empfehlen?

Hallo zusammen,

vor ca. einem Jahr bin in die Welt der Synthesizer eingestiegen. Ich habe u.a. einen Dark Energy 2 von Doepfer und einen Phenol von Killpatrick in meinen Besitz genommen. Und derzeit schmachte ich nach einem Roland System 1m.

Da ich eigene Musik schreibe kommt man bei elektronischen Instrumenten ganz schnell dazu in irgendeiner Form Midi in mehreren Spuren aufzunehmen und abzuspielen, um die Synthesizer anzusteuern z.B. um dazu zu improvisieren.

Ich habe auch einige Midi- Sequencer ausprobiert, finde diese aber überwiegend zu kompliziert zu bedienen, da ich momentan wenig Zeit finde, mich in komplexere Software einzuarbeiten. Hängen geblieben bin ich momentan bei Seq24 (http://www.filter24.org/seq24/), weil dies wirklich nur die Features hat, welche ich wirklich benötige. Allerdings finde ich auch dieses noch zu wenig passend für meine eigene Arbeitsweise.

Mir geht schon seit längerem durch den Kopf mir einen Hardware- Sequencer zuzulegen, welcher Seq24 dann quasi ersetzt. Die Arbeit am PC mit Maus finde ich für Musik irgendwie unpassend.

Lange Rede kurzer Sinn: Welche Hardware- Sequencer kennt ihr, die man aktuell noch kaufen kann, welche die Noten über mein Midi- Klavier (Controller) als Eingabe akzeptiert (Stichwort: Step- Sequencer) und wo ich die Länge der nächsten Note vorher bestimmen kann?

Weitere (z.T. optionale) Features: - Nachträgliche Bearbeitung am Gerät (z.B. Notendauer ändern) - Ausreichend großes Display (einfache Darstellung) - Mehrere Spuren (mind. 8) - Tempo / Taktwechsel möglich - Takte als Schleife abspielen - Export für die Nachbearbeitung am PC (z.B. als Midi- File)

Danke schon mal im Voraus.

Antwort
von NoradX, 8

Hallo,

nach etwas Suche habe ich einen Sequencer gefunden, der etwa in die Richtung geht, wie ich mir das vorstelle: http://www.kilpatrickaudio.com/?p=carbon

Das war ein selbst finanziertes Projekt (ähnlich Kickstarter). Die großen Hersteller bieten im Grunde nur Kopien von Konzepten an, die Ende der 70er Jahre schon da waren - Feste Folgen von Steps (8,16,32), Tonhöhe über Regler einstellbar. Der Carbon von Killpatrick bietet Step-/Recording also Aufnahme und schrittweise Aufnahme, Nachbearbeitung und sogar CV für die Ansteuerung z.B. von modularen Synthesizern. Die Bedienung sieht auf den Youtube- Videos auch sehr einfach aus. Keine übermäßige Mehrfachbelegung der Tasten etc.

Ein anderer möglicher Sequencer wäre dieser hier. Allerdings muss man sich diesen selbst zusammenbauen, das könnte bei meinen Lötskills ein Mehrjahresprojekt werden: http://www.ucapps.de/

Ich bin aber weiterhin auf der Suche nach weiteren Produkten. Also wenn jemand was ähnliches kennt, her damit.

Kommentar von NoradX ,

Ich erweitere einfach mal meine Antwort, um ein paar Sachen die ich jetzt rausgefunden habe. Vielleicht hilft es ja dem ein oder anderen weiter.

Es gibt sogenannte "Workstations". Das sind Keyboards, die eine Aufnahme/Sequencer Funktion bereits integriert haben. Damit lassen sich Songs aufnehmen, Loops abspielen etc. Das geht schon in die richtige Richtung. Hier zwei Links zur Info: https://www.youtube.com/watch?v=7JHf1XqzBOU  http://www.sweetwater.com/insync/keyboard-workstation-buying-guide/

Was ich mir wünsche wäre ein Gerät, das eine Kombination aus Step- Sequencer, Midi-/Recorder und Arpeggiator darstellt. Klangerzeugung ist nicht nötig. Dafür soll es mit ausreichend Midi- und CV- Ausgängen ausgestattet sein. Und wenn möglich Standalone ohne Keyboard. Midi- Keyboards habe ich genug, die brauchen zu viel Platz. Zusätzliche Aufnahme für Gesang, Gitarre wäre auch nicht schlecht. Und zwar so, dass man schnell Aufnahmen machen kann, ohne am Rechner erst aufwändig rumfummeln zu müssen.

Gibt es etwas ähnliches am Markt?

Antwort
von synthesiamusik, 12

Hier gibt es reichlich Auswahl an Hardwaresequenzern, je nach Geldbeutel und Anforderungswünschen:

https://www.musicstore.de/de_DE/EUR/Synthesizer/Hardware-Sequenzer/cat-SYNTH-SYN...

Kommentar von NoradX ,

Ein Link auf einen Musikladen ist nicht gerade das, was ich mir erhofft hatte. Besitzt du selbst einen Sequencer, der einige der oben beschriebenen Punkte erfüllt? Vielleicht kannst du dazu ja etwas mehr schreiben?

Und der Link? Betreibst du da Affiliate Marketing? Ich bin mir ziemlich sicher, dass das laut den AGBs von gutefrage.net nicht erlaubt ist.

Kommentar von synthesiamusik ,

Doch, doch der Link ist erlaubt und empfehlen kann ich dir den Manikin Electronic Schrittmacher MIDI Step Sequencer.

Kommentar von NoradX ,

Also so wie ich das jetzt auf Youtube etc. entnehmen konnte, ist das eine ähnliche Arbeitsweise, wie es schon die alten Moog Sequencer aus den 70ern konnten. Step ein oder ausschalten, per Drehregler die Tonhöhe auswählen. Das führt zwar teils zu echt schönen Ergebnissen (https://www.youtube.com/watch?v=lm9Kz6HdveQ), aber das ist nicht die Arbeitsweise die ich mir vorstelle.

Ich will ja eben mein Midi- Keyboard die Töne mehr oder weniger "aufnehmen" mindestens Step by Step oder eben auch Live.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community