Welche Hamsterrasse am besten als Geschenk für 15 Jährige Schwester?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Hallo!

Alls aller erstes weiße ich mal darauf hin, dass man keine Tiere im Zooladen kauft. Damit unterstützt du nur eine grausame Massenzucht! ( Siehe Video, da geht es direkt um OBI: 

)

Zudem ist die Gefahr auch sehr hoch, dass man ein Trächtiges Weibchen kauft.

Du musst auch wissen, ich habe für meinen ( Roborowski- ) Hamster über 200€ ausgegeben. Ich liste hier mal auf, was du so alles brauchst:

  • Terrarium ( Siehe weiter unten ) mit den Mindestgrößen 100x50 ( ca. 100 € )
  • Streu, mindestens 30 cm. ( ca. 3 € )
  • Mehrkammerhaus ( ca. 20 € )
  • Futter ( siehe weiter unten zur Diabetes Gefahr ) ( ca. 3 € )
  • Laufrad mit dem Durchmesser von 28 cm. ( ca. 25 €)
  • Wassernapf ( siehe auch weiter unten ) ( ca. 5 € )
  • Brücke oder andere Versteck Möglichkeiten ( ca. 20 € )
  • Sandbad mit Chinchilla Sand ( ca. 4 € )
  • Hamster selber ( ca. 15 - 20 € )

Macht zusammen: ca. 200 € 

Zu dem Terrarium: Bitte bleibe bei einen Terrarium und besorge dem Nager keinen Gitterkäfig! Erstmals sind sie meistens zu klein, die Hamster nagen gerne am Gitter rum, dass kann schädlich sein und sie klettern gerne am Gitter, so brechen sich Hamster nicht selten auch mal Gliedmaßen. Noch dazu kommt, dass man nicht hoch genug einstreuen kann und das bisschen Streu darin fliegt beim buddeln auch noch raus. 

Zu dem Wassernapf: Für Hamster nehmen wir einen Wassernapf - Trinkflaschen eignen sich nicht, da der Hamster in einer unnatürlichen Position trinken muss und es bilden sich leicht Algen, da sie schwer zu reinigen sind. 

Zum Futter: Besonders Campells und Dsungaren ( Reine findest du selten, eher Hybriden ) sind sehr Diabetes anfällig. D. h. sie brauchen extra Futter und Obst sollte aus Sicherheit gar nicht verfüttert werden ( bei anderen selten, da es sehr viel Zuckern enthält ).

Denke auch daran, dass Hamster nachtaktiv sind, tagsüber schlafen sie, dass muss respektiert werden. Zudem werden manche nur Futterzahm viele ( besonders Robos ) gar nicht. 

Weitere Infos findest du auf folgenden Seiten:

Zu Zwerghamstern: http://zwerghamster-infos.jimdo.com/

Generell zu Hamstern: http://www.diebrain.de/hi-index1.html

Und wie schon geschrieben, Hamster bekommst du auch in Hamsterhilfen, dort brauchen sie dich mehr als in den billigen Zooläden!

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hamsterfragen05
06.05.2016, 09:25

Danke für den Stern :)

0

Tiere sind kein Geschenk, zumindest nicht in der Art, wie Ihr es plant!

Wenn Deine Schwester ein hamstergerechtes Gehege hat, kann sie sich bei einer Hamsterhilfe oder in einem Tierheim selbst einen Hamster aussuchen.

Ein hamstergerechtes Gehege ist allermindestens 120cm lang (kein Gitterkäfig!) und beinhaltet Tiefstreu (mindestens 30cm Streutiefe), ein Mehrkammerhaus aus Laubholz ohne Boden und mit abnehmbarem Dach, ein Laufrad mit mindestens 25cm Durchmesser und ein Gefäß mit Chinchillasand.

Zu beachten ist unbedingt, dass Hamster nachtaktiv sind und manchmal noch nicht einmal futterzahm werden, sondern reine Beobachtungstiere bleiben.

Man kauf niemals Tiere in Zooläden, Baumärkten, Gartencentern etc., damit fördert man entsetzliches Tierleid:

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, bitte sei vernünftig und lasst euch das gut durch den Kopf gehen. Es ist besser, wenn ihr einige Tage später gemeinsam mit deiner Schwester einen Hamster aussucht und vorher alles sorgfältig für den künftigen Mitbewohner vorbereitet. 

Und kaufe das Tierchen keinesfalls bei Obi! Unterstütze nicht die schlechte Haltung. Kaufe lieber einen Hamster bei einem Züchter. Dieser beratet euch und beantwortet jederzeit Fragen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dsungarische Zwerghamster sind klasse! Vor allem weil sie Einzelgänger sind und sich auch in einzelhaltung wohl fühlen :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bitterkraut
25.04.2016, 00:06

Alle Hamsterarten (ich glaub bis auf eine, die man auch zu zweit halten kann) sind Einzelgänger. In der Natur treffen sich die Tiere nur zur Paarung. Sie grenzen ihre Reviere streng gegeneinander ab. Einzelhaltung ist praktisch Pflicht bei Hamstern.

3

ich find Panda Hamster toll , aber meinst du nicht es wäre schöner wenn deine Schwester ihn aussuchen darf? lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von goldangel23
26.04.2016, 02:31

pandahamster gibt es nicht. wenn dann sind es goldhamster einer bestimmten farbe

1

1. Hamster schenkt man nicht
2. Kauf keine Tiere aus der Zoohandlung informier dich in Internet warum man das nicht sollten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von binschongros
24.04.2016, 23:04

Warum schenkt man keine Hamster ?

Sie wüscht sich schon seid 2 Jahren einen unser Familienhamster war leider alt und ist vor 3 Jahren gestorben

0
Kommentar von Kuro48
24.04.2016, 23:05

Wäre das mal eine Zoohandlung, dass ist ein Baumarkt. Dachte gar nicht mehr das OBI sowas noch macht. Die wollte damit bereits im Sommer letzten Jahres aufhören. Da gab es doch einen Skandal wie Kleintiere dort "leben".

0
Kommentar von YlvaZoraa
25.04.2016, 06:28

Weißt du wie die Hamster dort gezüchtet werden? Da sind 30 Hamster locker mal in einen 50×50 Käfig und mit Kot bedeckt. Erst wenn sie alt genug zum verkaufen sind komm die in die Zoohandlung ( die geben die bei 2 Wochen ab obeohl sie älter sein sollten) Ach ja und ein Hamsterkäfig ohne Kitter da sie keine verschoedenen Höhen sehen und runterfallen können (viele sterben dabei) und drr Käfig muss 120cm×50cm sein MINDESTENS

3

Gar keinen Hamster schenken, weil...

  • Hamster sind nachtaktiv
  • Hamster sind zum Beobachten im artgerechten Käfig und nicht zum schmusen und spielen

Und Heimtiere im Baumarkt kaufen? Nun ja...

http://www.hamsterseiten.de/hamsterhaltung.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von binschongros
24.04.2016, 23:13

Warum gibst du mir Antworten, die mir nichts bringen

0

Hamster sind alle Einzelgänger. Egal welche Rasse. Ich mag Teddyhamster :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von l0veex3
24.04.2016, 23:00

Das stimmt nicht :-) 

0

Chinesische Streifenhamster sind zutraulich als andere und werden auch größer, erkranken aber oft an Diabetis.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bitterkraut
25.04.2016, 00:10

Ich glaub, das sind auch die einzigen, die man, mit Glück, zu zweit als halten kann. Aber gehören die nicht auch zu den Zwerghamstern?

0

besser warten mit der anschaffung. schon alleine, dass ihr einfach in den laden rennen wollt zeigt deutlich, dass ihr euch nicht informiert habt. auch dass du nach rassen fragst zeigt dies mehr als deutlich.

daher erst informieren, dann ein ordentliches gehege besorgen und dann einen hamster der hamsterhilfe adoptieren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?