Frage von meinkid, 136

Welche halfter sind gut aber auch günstig?

Hey ich habe mir eine rb angeschafft und brauche noch halfter und strick und da wollte ich mal fragen welche gut über auch günstig sind...

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von DonkeyDerby, 108

Die Halfter aus Gewebeband sind "Verbrauchsutensilien", die entsprechend schnell verschleißen. Dafür kosten sie in der einfachen Variante auch nur 5-10 Euro. Ich würde ein Halfter pro Pferd pro Jahr einkalkulieren, manche halten auch zwei Jahre.

Gute Halfter, die lange halten, gibt es von Sieltec. Oder man macht sich aus Biothane selbst welche. Kostet aber auch einiges mehr.


Antwort
von Littelchen, 85

Gibts überall, kosten zwischen 3 und 200€.
Schau doch mal beim loesdau im Internet:)

Expertenantwort
von Baroque, Community-Experte für Pferde, 76

Ich kaufe jedem Pferd genau ein Lederhalfter, das es dann möglichst sein Leben lang hat.

Angebunden wird bei mir eh in keinem Fall am Halfter, dafür gibt's seit jeher Halsriemen aus gutem Grund - und neuerdings ja auch noch "in nett" ;-)

Kommentar von GreysCT ,

Hey, bitte nicht als provozierende Frage verstehen, aber mich würde interessieren warum am Halsriemen anbinden und nicht am Halfter? Kannst du mir das kurz erklären oder hast du einen Link oder so? :)

Kommentar von Baroque ,

Wenn die Pferde Spannung drauf bringen, finden sie das ja oft nicht so lustig - oder sie springen mal rein, wenn sie sich erschrecken, d.h. es kommt dann plötzlich viel Last. Hängen die dann irgendwo im freien Bereich der Halswirbelsäule, geht das mit weitaus weniger Schäden für die Wirbelsäule aus als wenn sie am Kopf hängen und ein Schlag auf die beiden nur eingeschränkt beweglichen ersten Halswirbel kommt, weil sie spontan in einer Richtung ziehen, wo der Halswirbel eingeschränkt ist. Im Genick können sie nur nicken (deshalb nennt man den ersten Halswirbel auch "Ja-Sager") und beim zweiten nur drehen (man nennt ihn auch den "Nein-Sager", so als kleine Eselsbrücke). Kommt nun auf den ersten eine Last in Drehrichtung oder auf den Zweiten in Nickrichtung, so tut das fies weh und kann bleibende Schäden erzeugen.

Hängen sie irgendwo im Bereich Hals, ein bisschen weg vom Genick, passiert lang nicht so viel und die Pferde beruhigen sich in so einem Fall viel schneller wieder. Und das hat noch den Nebeneffekt, dass wenn der Anbindestrick nahe der Schulter ist, dass sie nicht so leicht rein springen, wenn sie steigen und noch einen Folgeunfall bauen. Wenn der Strick nahe der Schulter ist, also schon ab dem 3. Halswirbel etwa, greifen sie mit dem Unterarm beim Steigen drunter und heben ihn bestenfalls an, ist er am Genick oder Kopf, können sie drüber greifen und jenseits davon wieder runter kommen.

Aber ich les grade Reitbeteiligung: Da entscheidet das der Besitzer. Insofern kannst bestenfalls vorschlagen.

Wo ich reiten gelernt habe, hatte man zum Führen Halfter drauf, aber wenn man das Tier wo abstellen musste (Anbinden war generell zu vermeiden, aber nicht immer ist das möglich), musste vorher ein Halsriemen angelegt werden.

Kommentar von GreysCT ,

Vielen Dank!

Antwort
von pipepipepip, 76

Du hast dir eine RB ,,angeschafft"? Wie soll ich das verstehen? Und warum brauchst du Halfter und Stick? Hat sie keins?

Kommentar von meinkid ,

doch aber viele manchen ihre kaputt und ersetzem es nicht deshalb soll man sein eigenes für das pflegepferd haben...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community