Frage von Sinaliii, 37

Welche Güter exportierte Russland im 18 Jahrhundert und in welche Staaten?

Antwort
von JBEZorg, 14

Mann muss klar die Zeit des Peter I. bis zu Katahrina und die Regentschaft der Katharina der Grossen trennen.

Bis Katharina gab es weitgehend eine protektionistische Politik zur Förderung der heimischen Industrie. Unter Katharuna kam eine Liberalisierung, die zu der Zeit evtl. auch vernünftig war.

Grundsätzlich waren die Hauptexporte stark an dem grossen Bedarf der europäischen Staaten orientiert im Bereich Flottenbau. Die Zeit des expansiven Kolonialisamus in Europa bescherte Europa grosse Handels- und Kriegsfotten und Russland expoertierte viel und gerne Segelstoff, Seile, Schiffsbauholz, Leinen, Nutzhanf(für Seile). Aber auch Eisen und Kupfer. Getreideexporte waren unter Peter stark staatlich eingeschränkt. Haupthandspartner waren zu der Zeit England und Holland über Archangelsk.

Die Zeit der Katharina der Grossen war gekennzeichnet dzuchr wie o.g Liberalisierung des Handels aber auch durch Katharinas sturen Unglauben an die Industrialisierung. Die deutsche Katharina(!) glaubte nämlich nicht an die Maschinen.

In dieser Zeit wuchsen aber die Exporte an Getreibe stark an. Übrigens Liberalisierung bedeutet im Vergleich zu den Vorgängern. Unter Katharina gab es auch noch viele protektioniostische Massnahmen, die auch vernünftig waren.

Von 1760 bis 1790 wuchs der Export des Russischen Reiches von 13,9 Millionen rubel auf 39,6 Millionen an. Also eine fast Verdreifachung. Aber owohl auch der Handel mit dem Osten wuchs blieben Haupthandelspartner europäische Staaten.

Antwort
von Ringoscarlett, 30

https://de.rbth.com/wirtschaft/2015/10/10/ruslands-handel-im-wandel-der-zeiten_4...

Ist das wirklich so schwer zu googeln? 

Antwort
von Ursusmaritimus, 26

Hausaufgaben beginnen mit persönlicher Tätigkeit!

Antwort
von Loris64, 26

Moment, ich frage schnell meinen Urururururgrossvater

Antwort
von Sinaliii, 15

Zur Aufklärung: Ich sitze vor mehreren Büchern über die Handelsbeziehungen Sankt Petersburgs und Angaben widersprechen sich. Die einzig sinnvolle Antwort, die gepostet wurde - nämlich der Link - ist mir bei der Internetrecherche tatsächlich entgangen, also bedanke ich mich dafür.

Und nur zur Info: Genug Eigenleistung wird noch erforderlich sein, keine Sorge - wer die Frage also zu simpel findet, antwortet schlicht und einfach nicht ;).


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community