Frage von Rylan55, 72

Welche günstige supermoto mit a1?

Hey Leute ich bin bald fertig mit meinem a1 Führerschein weiß jetzt aber noch nicht welches Motorrad ich mir vielen soll...also es soll aufjdenfall eine sumo/Enduro sein wobei ich eher auf supermoto tendiere...nur leider weiss ich jetzt nicht welche...mir stehen auch nicht so viel zu Verfügung also ungefähr 2000 bis maximal 2.500€ Ich habe mich in die Husqvarna 125sm verschossen aber leider ist die ja zu teuer...weiterhin diene ich die beta sumo ganz nice aber da kommt wieder der Preis...zu guter letzt habe ich noch nach einer Mz geschaut kann die aber nicht wirklich einschätzen...jetzt hoffe ich auf euere Hilfe

Mit freundlichen Grüßen Rylan

Antwort
von AnonymRider, 15

Ich rate dir die Beta RR 125 LC (als Sumo)
Zu holen. Top Straßenlage, lauter standard auspuff, die Höchstgeschwindigkeit reicht für eine 125er völlig aus und man kann an ihr auch viel optisch machen

Antwort
von ShadowFlake, 47

Wie auch bei den 1 265 411 Fragen, welche 125er SuMo denn zu empfehlen sei: keine

Kauf dir ne Enduro und werde glücklich. Effigies wird sich sicher auch gleich melden :P

Kommentar von Effigies ,

Wieso? Du hast doch das Wichtigste vollständig zusammen gefasst ;o)

Zitat " keine"  °<|;o)=  

Kommentar von Rylan55 ,

Ja dann geht dich frage rum und frage ich gerne...welche enduro? 😉

Kommentar von Effigies ,

Die MZ ist ned schlecht, vor allem der Motor ist toll. Allerdings wackelt der Support und die Teileversorgung immer wieder das es den Hersteller ja nicht mehr gibt.

Ähnlich, aber von der Nachfolgeregeluing noch schlimmer trifft es Husqvarna. 

Die Betas sind echt gut, aber wenn du hauptsächlich auf der Straße unterwegs bist ist auch ne Yamaha WR immer gute ne Idee.

Kommentar von Rylan55 ,

Ja über die Yamaha habe ich schon viel Gutes gehört :) aber alleine aus meiner Schule haben 4 Leute die und ich will halt nicht so ein Teil was jeder hat und Beta hat halt niemand :) könntest du mir zu den Motorrädern was sagen?: 

- Beta RE 125

-Beta RR 125 ac/lc

-husqvarna te 125 (die alten 4-Takter nicht die neuen 2-takter)

-husqvarna wre125 

Ach und da das ja alles enduros sind und stollenrwifwm haben die auf der Straße schlecht gehen wollte ich noch wissen ob es einfach reicht an der enduro den Reifensatz zu ändern oder muss da nochmehr gemacht werden? 

Mit freundlichen Grüßen 

Kommentar von ShadowFlake ,

Ich würde dennoch die WR nehmen. Damit macht man nichts falsch. Kannst dich doch dann mit deinen Leuten austauschen und falls Probleme sind, haste gleich mehrere Ansprechpartner die vll. die gleichen Erfahrungen gemacht haben!

Individualisieren kannst du sie dann immer noch durch Dekor, etc.

Für deine Enduro gibt es diverse Reifenarten, welche die fast ausschließlich im Gelände zu Hause sind und eben welche die super auf der Straße gehen und mancher SuMo ebenbürtig sind. Am Ende kommt es dann eh auf den Fahrer drauf an ;)

Falls du deine Enduro jedoch auf ne SuMo umrüsten willst (wovon ich dringend abrate, da das teuer werden kann und du später bestimmt den A2 machen willst) brauchst du natürlich neue Felgen und Reifen. Probleme könnten auch die Gabelbrücken machen, sodass dein dickeres Vorderrad an den Holmen schleift - kann, muss aber nicht. Optional solltest du dann vielleicht Bremssättel nachrüsten und das Fahrwerk härter dämpfen lassen.

Kommentar von Rylan55 ,

Naja ich möchte aber die Yamaha wr eigentlich nicht...also kann ich einfach die Reifen umrüsten auf Mischreifen und gut ist ;)

Könntest du/ihr trotzdem zu den oben aufgeführten enduros was sagen? :) wäre nett 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community