Frage von Elenamausie, 51

Welche Gründe müssen vorliegen, dass ich während meiner Ausbildung den Betrieb wechseln kann?

Frage steht oben. Kann ich auch den Betrieb wechseln, wenn mir die Tätigkeit, bzw. die Branche nicht gefällt in der ich meine Ausbildung zur Kauffrau im Groß- und Außenhandel mache, mir jedoch die Ausbildung an sich also der Beruf gefällt? Danke im Voraus.

Antwort
von Elizabeth2, 29

können schon, aber antun würde ich mir das nicht. Mache die Ausbidlung fertig, beiße dich durch und bewirbe dich danach weg. Vor der IHK muss es schwerwiegende Gründe geben, dass die dich in einen anderen Betrieb vermitteln. Du musst dich überall rechtfertigen und nur weil dir die Tätigkeit momentan nicht gefällt, das reicht nicht. Denke bitte dran, dass eine Ausbildung eine Lerntätigkeit ist, und du eben nicht an die interessanten Sachen kommen kannst. Ihr seid eben noch die Handlanger, es ist eben noch in vielen Betrieben so. Woanders muss es nicht besser sein. Denk dran.

Antwort
von greenhorn7890, 30

Gehe dich auf jeden Fall erst bei der IHK informieren.

Kommentar von Elenamausie ,

Können die mir einen Wechsel verbieten? Und erfährt dies meine Firma? Ich möchte auf keinem Fall das es die Firma vor meinem Wechsel erfährt, die würden mir die Hölle heiß machen!

Kommentar von greenhorn7890 ,

Ich habe gehört, dass du nicht einfach so Kündigen kannst. Du gehörst als Azubi zum Geschützen Personenkreis, was heißt, dass du nur bei schwerwiegenden Vergehen gekündigt werden kannst. Das gleiche soll angeblich auch für dich gelten. Ich meine damit, dass der Betrieb Geld und Zeit in dich investiert und dich nicht kündigen darf, weswegen du auch nicht einfach sagen kannst, dass du gehen willst. 

Anders wäre es, wenn du 1. noch in der Probezeit wärst; oder 2. den Beruf wechseln möchtest.

Da du dies aber nicht der Fall ist, würde ich ein diskretes Beratungsgespräch anfordern.

Antwort
von heyheymymy, 27

yepp, aber kündigungsfrist musst du einhalten, es sei denn dein ag lässt sich auf einen aufhebungsvertrag ein.

Kommentar von Elenamausie ,

Wie gehe ich da am besten vor? Bewerbe ich mich einfach bei anderen Betrieben? Oder muss ich erst zur IHK und einen Ausbildungswechsel beantragen? Wann gebe ich meiner Firma Bescheid?

Kommentar von heyheymymy ,

Du musst dich schon selbst umschauen, deiner Frage nach dachte ich, dass du schon einen neuen Betrieb in Aussicht hättest. Aber manchmal wissen auch die Lehrer an der bbs was und helfen einem.

Jedenfalls: Wenn du nen neuen Betrieb hättest (der wird ja wissen, dass du nicht einfach bei dem anderen ag wegbleiben kannst), sprichst du  mit deinem derzeitigen AG ob die möglichkeit eines aufhebungsvertrags besteht (ein Aufhebungsvertrag ist ein Vertrag, der den Ausbildungsvertrag wiederruft, beide Seiten müssen ihn unetrschreiben), wenn ja, könntest du gleich zum nächsten tag wechseln (mit der Ab und Anmeldung bei der ihk hast du nichts zu tun, das machen die ags), wenn nein musst du die Kündigungsfrist einhalten und dann eben zum nächsten termin kündigen.

Bist du allerdings noch in der Probezeit, kannst du sogar grundlos und fristlos kündigen, wie lange deine Probezeit und deine Kündigungsfrist sind, steht in deinem Ausbildungsvertrag.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten