Welche Gründe gab es das Hindenburg Hitler zum Reichskanzler ernannte?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten


Das Problem ist, wie auch einige Beiträge hier zeigen, dass sich viele Menschen Hindenburg immer noch als senilen Trottel vorstellen, der nicht wusste, was er tat, um ihn zu entlasten.

Das Gegenteil aber war der Fall, er wusste genau, was er wollte und tat! Sein politisches Geschick hat ihn befähigt, sich 1918 seines ach so "geliebten" Kaisers rechtzeitig vor der Niederlage zu entledigen und dann den demokratischen Parteien der Weimarer Republik die Last seines militärischen und politischen Versagens im WK I aufzubürden, indem er die Dolchstoßlegende erfand und Zeit seines Lebens propagierte.

Er gefiel sich in der Rolle des "Kriegshelden" und späteren "Ersatzkaisers" und führte die Republik in den letzten 3 Jahren sehr autoritär in Zusammenarbeit mit den Konservativen und im Gegensatz zu den republikanschen Parteien. Auf Anraten seiner konservativen Berater und Vertrauten hat er Hitler zum Reichskanzler ernannt, weil er der Überzeugung war, dass sich Hitler den politischen Absichten der Konservativen und HIndenburgs beugen würde, die Weimarer Republik dauerhaft zu einem autoritären Staatswesen zu machen und vielleicht eines Tages wieder die Monarchie zu errichten.

Obwohl es Hindenburg gekonnt hätte, hat er die Republik mit seinem Ansehen und der Macht seines Amtes nicht vor den Nazis gerettet, als diese die Verfassung außer Kraft setzten und das Parlament entmachteten. Das war ganz in Hindenburgs Sinne - ein wesentlicher Schritt zur Beseitigung der Demokratie und zur Einführung eines autoritären Obrigkeitsstaates!

MfG

Arnold

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von earnest
22.11.2016, 13:20

Sternantwort.

0
Kommentar von HansHans1
22.11.2016, 20:56

Ja und hat er hitler nur zum Reichskanzler ernannt weil seine Partei die Mehrheit besaß oder wie

0

Er war schon sehr alt und kein erfahrener Politiker. Zudem hat die NSDAP den Reichstag behindert in dem sie bei beschlüßen den Saal verliessen und so keine Beschlussfähigkeit herrschte

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist ein sehr komplexes Thema. Das lässt sich nicht in wenigen Worten sagen. 

Arbeite - für den Anfang! - am besten diesen Artikel durch:

https://de.wikipedia.org/wiki/Paul_von_Hindenburg

Weitere Fragen, insbesondere zur Beurteilung der Handlungsweise des alten Herrn, kannst du dann gern hier stellen.

Gruß, earnest

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?