Welche Grafikkarte sollte ich in meinen PC einbauen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hi,

der 2320 ist jetzt nicht mehr taufrisch sollte aber noch ausreichen und ist dein geringstes Problem.

Für etwa 200€ bekommst du z.Zt. die RX 480 oder eine GTX 1060, beides gute Karten, beide absolut zu empfehlen für FullHD Gaming.

Problematischer wird das NT. Die GF 510 ist eine OEM Karte, ich nehme also an, du hast ein Fertig-PC, zudem noch eher einen Office PC. Ich würde unabhängig von der Nennleistung nicht davon ausgehen, dass das NT einen 6Pin Stecker für eine Grafikkarte hat, ich würde nicht mal davon ausgehen, dass es die Nennleistung schafft.

Schau mal in der Klasse 400 bis maximal 500 Watt, wichtig ist, dass das PSU ein aktives PFC hat, eine recht hohe Effizienz (mindestens 80% und zertifiziert, 80 wären Bronze). Versuch billig Marken a la LC-Power, Inter-Tech, LogiLink, Rasurbo & Co. zu vermeiden. Seasonic, Super Flow, beQuite, Antec o.ä. Hersteller sind meist vertrauenswürdig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Netzteil würde ich ein 500W/ 600W wenn du noch genügend Geld hast.

Grafikkarte würde ich eine 1070 empfehlen. Mit einer 1080 wärst du auf lange Zeit ausgerüstet, kostet aber auch dementsprechend 600 aufwärts.

Prozessor UMBEDING einen 4 Kern oder höher wählen. Empfehlen kann ich einen i5 3.0 GHz oder wenn du genug Geld hast i7 6700K.

Beim Mainboard würde ich eine Z170 Reihe wählen. Da hast du die möglichkeit zu übertakten.

Einen Gaming Pc gut und sehr günstig aufrüsten geht eigentlich nicht. Ich würde alles auf ungefähr 1000€ schätzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KolnFC
14.11.2016, 19:20

Ah, du empfiehlst also jemanden der Geld sparen möchte einen i7 6700K, eine GTX1070 oder 1080 und ein 600 Watt NT?

Also zum einen braucht man dafür kein überdimensioniertes PSU (median verbraucht eine 1070 vielleicht 160 Watt/ Last und der 6700K @stock vielleicht 80...), zum anderen hast du gerade jemanden der nach einer Budgetlösung fragt so ziemlich die teuerste Variante vorgeschlagen (abseits irgendwelcher komplett realitätsfernen SLI/ Broadwell-E Konfigurationen).

Abgesehen davon hat er bereits einen 4-Kerner (Sandybridge) und der 6700K hat auch "nur" vier physikalische Kerne...

0
Kommentar von Fettbazn
14.11.2016, 19:24

Ich sagte ich will aufrüsten und nicht das teuerste vom teuersten kaufen... 

0

Was möchtest Du wissen?