Frage von Wikingerbraut 16.01.2009

Welche Globuli helfen bei Babys Blähungen?

  • Antwort von shagdalbran 16.01.2009
    5 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Homöopathie hat trotz vehementen Widerspruchs seitens der Anhänger dieser alternativen Behandlungsmethode bis dato keinerlei Nachweis einer Wirksamkeit erbringen können. Unter Wirksamkeit ist eine Wirkung unter stringenten Bedingungen zu verstehen, die den Placebo-Effekt ausschließt. Man spricht dabei von Doppelblindversuchen. Wäre Homöopathie wirksam, würde die medizinische Forschung sich mit Feuereifer darauf stürzen - dass dies nicht so ist, wird gern von den Anhängern der Homöopathie mit Verschwörungstheorien erklärt.

    Also: Die Verabreichung des Mittels wirkt auf Grund des Placebo-Effekts - das Mittel selbst ist nach den derzeitigen Erkenntnissen der Wissenschaft völlig wirkungslos. Ebenso würde die Anwendung von faulem Wasser oder toten Katzen eine Wirkung zeigen, wie dies von Mark Twain in "Tom Sawyer" äußerst unterhaltsam beschrieben wird.

    In gelassener Erwartung der Antworten von Homöopathie-Anhängern (besonders "...keine Ahnung...", "...noch nie damit beschäftigt...", "...tausende von Beweisen der Wirksamkeit" etc.)

    Shag d'Albran

  • Antwort von babyblues08 16.01.2009
    4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    also es tut mir leid, wenn ich dir da nicht weiter helfen kann, aber wenn meiner bauchschmerzen hatte, gab ich ihm bauchwohltee, gibts im schlecker oder rossman für 3 euro, viel glück

  • Antwort von Natterchen 16.01.2009
    3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    du kannst auch aus kümmel einen tee kochen ;) hat bei meinen immer geholfen . wenn dein baby es so nicht trinkt kannst du diesen leicht süssen . drück dir die daumen

  • Antwort von Eddy11 16.01.2009
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    keine. Dazu eine Studie: http://www.heise.de/tr/Homoeopathika-sind-Placebos--/artikel/110778/0/0

  • Antwort von etmundi 16.01.2009
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Keine Ahnung. Versuch es aber mal mit Fencheltee.

  • Antwort von kiki68 16.01.2009
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Ich würde Pulsatilla versuchen

  • Antwort von hypericum 17.01.2009

    Die Carvum-carvi-Zäpfchen von Wala sind meiner Erfahrung nach das Beste gegen die 3-Monats-Blähkoliken, falls Du diese Art Blähungen meinst, und auch für danach, aber später reicht meist Fencheltee oder eine Bauchmassage im Uhrzeigersinn mit Fenchelöl.

    Die 3-Monats-Koliken kriegst Du mit nichts komplett los; nichts zu machen, der Darm muss seine Funktion erst lernen. Aber: probier mal Carvum carvi, es ist eine echte Hilfe.

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen
Diese Frage und Antworten teilen:

Verwandte Fragen


Verwandte Tipps

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!