Welche Glaubensrichtung würde zu mir passen?

... komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Mir fallen verschiedene Begriffe ein: Supernaturalismus/Supranaturalismus (der Glaube an Übernatürliches), Spiritualismus (der Glaube an Geister) oder Animismus (der Glaube an die Beseeltheit der Natur).

Man könnte auch allgemein von Spiritualität reden - das bedeutet, dass man für Geistiges offen ist und sich damit auseinandersetzt, ob nun in oder außerhalb einer Glaubensgemeinschaft.

Wenn Du keiner Glaubensgemeinschaft angehörst (auch nicht auf dem Papier), bist Du außerdem konfessionslos.

... vielleicht wirst Du auch in dem weiten Feld all dessen, was heute so unter Esoterik läuft, fündig.

Ich glaube allerdings nicht, dass es so wichtig ist, immer einen genauen einzelnen Begriff für das zu haben, was man ist. Ich könnte da für mich mittlerweile auch keinen mehr geben. Wenn die Leute wissen wollen, was Du denkst, kannst Du es ihnen ja erklären, auch wenn es länger dauert. Wenn sie Deine Freundinnen und Freunde sind, sollten sie eigentlich Zeit dafür haben.

Und wenn jemand nur nach einem kurzen Begriff sucht, um Dich in eine Schublade einzusortieren, musst Du ihn/sie eben enttäuschen. Die Menschen sind eben nicht immer so einfach gestrickt, dass es für jede_n eine klare Kategorie gibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gronkor
03.01.2016, 00:21

Vielen Dank für das Sternchen, Mirilia!

0

Hallo Mirilia

deine Frage klingt ein wenig wie: welches Kleid/Hose soll ich anziehen? Welche Frisur passt am Besten zu mir? Steht mir blau besser oder rot?

Versuch's doch mal mit Jesus. Jesus passt zu allen Menschen. Du könntest ihn fragen, dass er sich dir 'offenbart'. ChristenTUm, BrauchTUm, FürstenTUm oder die mit der Ismus-Endung...vergiss sie. Sie werden nie richtig passen.

Aber Jesus, der passt. Du musst ihn nur in dein Leben reinlassen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Fantho
29.12.2015, 08:06

Weshalb stellst Du Jesus höher als Gott, oder als die Höhere Macht?

Und welche Religion ist dann dieser Jesus, den du empfiehlst: JesuISMUS - JesusTUm? Der FS sucht ja eine für ihn passende Religion...

Gruß Fantho

0

Egal, ob Sie an Gott zweifeln - die Tatsache allein, daß Sie Fragen stellen ist ein Hinweis auf den göttlichen Funken in Ihnen. Wir sind Suchende in dieser Welt. Und es kann ein jahrelanger Reifungsprozess sein, bis man sich im Glauben zu Hause fühlt. 

Ich habe mich beispielsweise nach Jahrzehnten entschlossen , an Jesus Christus zu glauben, weil sein Wort die höchste Freiheit, die größte Gnade und das Versprechen auf ewiges, unvorstellbar freudiges und paradisisches Leben verspricht. Noch nie und auch in keiner anderen Religion wollte ein Gott seinen Geschöpfen so nahe sein wie in dieser "Glaubenslehre". 

Seitdem lese ich fast täglich in der Bibel und Beten ist so wichtig wie Atmen geworden. Das hier hat mir zu mehr Klarheit verholfen; vielleicht auch Ihnen: www.keine-tricks-nur-Jesus.de

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ehrlich gesagt geht es mir da genauso wie dir.. oder zumindest fast. Wenn mich jemand fragt welcher Religion ich angehöre, sage ich evangelisch. Ich glaube das es Gott, Jesus und das alles gibt, aber irgendwie fühle ich mich nicht wirklich damit verunden und fühle mich auch irgendwie von Übernatürlichem angezogen.. :/

Um ehrlich zu sein gehöre ich glaube ich nichts an.

Aber du könntest vlt noch eher in Richtung Atheismus gehen. Nicht so ganz, aber vlt gibt es diese "Glaubensrichtung" zu der du gehörst noch nicht.

Ich wünsch dir alles Gute, auch wenn ich dir nicht helfen konnte. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mirilia
28.12.2015, 19:24

Wünsche ich dir auch! Schön zu wissen, dass man nicht die einzige ist. :)

0

Ich denke nicht, dass paranormale Dinge nichts mit Religion zu tun haben. Da du anscheinend nicht mehr an Gott glaubst, bist du ein Atheist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mirilia
28.12.2015, 19:19

Glauben Atheisten nicht an den Urknall? Oder bin ich falsch informiert? :) 

0

was ist mit wicca? okay... warte... ich glaube, das ist nicht wirklich was für dich ... kannst ja trotzdem mal da vorbeigucken und rumrecherchieren ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In mein Profil habe ich Gründe geschrieben, warum ich an Gott glaube. Vielleicht helfen die weiter, wenn sie möchten schauen Sie mal vorbei oder fragen Sie mich einfach.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man muss weder einer Religion angehören, noch muss man eine praktizieren.

Die meisten Menschen leiden zwar unter dieser Zwangsneurose, aber es lebt und stirbt sich auch ohne wunderbar und in der Zwischenzeit hat man eben seine ganz eigenen, individuelle Meinungen zu den Dingen des Lebens, die auch nicht, die der Mehrheit sein müssen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von reblaus53
28.12.2015, 20:28

Hallo Geistwesen, ich stimme dir ja grundsätzlich zu. Aber die Tatsache, dass überall auf dem Erdball alle Menschen mit den unterschiedlichsten Kulturen und zu allen Zeiten doch alle irgend einen Glauben bzw. eine Religion entwickelt haben, spricht doch sehr dafür, dass ein Bedürfnis nach Spiritualität in unserer menschlichen Natur sehr tief verankert ist. Das kann man ja eben schon wieder daran erkennen, dass mit dem Wegbröckeln der traditionellen Religionen nunmehr der Esoterikmark boomt und halt auch schon Ernährungsrichtlinien anfangen, religiöse Züge zu entwickeln. Ich sehe dieser Entwicklung auch irgendwie staunend und nun ja "ungläubig" im mehrfachen Wortsinn zu. Auf der anderen Seite gibt es in meinem Umfeld Menschen, die ganz offensichtlich aus ihrem jeweiligen Glauben so viel Halt und Stärke ziehen, dass ich für mich das Gefühl hätte, mich zu "versündigen", wenn ich ihnen diesen Grund unter den Füßen wegnähme.

Btw: ich bin ehemalige Klosterschülerin. Die damalige "Überdosis" hat mich auf deutliche Distanz zu "Mutter Kirche" gehen lassen.

0

Welche Religion könnte zu mir passen? 

Stelle dir doch lieber die Frage : welche Religion ist die Wahrheit und dann suche mit offenem Herzen. :-) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Versuchs mal mit dem islam:) ohne die ganzen vorurteile die im westen so bekannt sind. Nimm dir einfach nen koran und lies dir das durch. Vlt gefaellt dir das ja

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum brauchst du eine "Richtung"? Ich meine, erhoffst du dir davon, andere Menschen zu finden, die das gleiche glauben wie du?

Schau dich doch mal auf dem Bereich der Esoterik um. Manche Bücher sind sehr gut, andere sind nur Schrott. Mit der Zeit lernst du aber, zwischen beidem zu unterscheiden und weißt, was sich lohnt zu lesen, und was nicht. 

Eine erste Empfehlung wäre "Journey of Souls" von Michael Newton. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Versuche es mal mit Advaita. Deine Glaubensrichtung spielt dabei keine Rolle. Viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mode-Esoterik

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht würde Buddhismus zu dir passen. Sie glauben auch nicht wirklich an einen Gott.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung