Frage von ZJ883, 36

Welche Gesichtspflege eignet sich für 20jährige, um die Faltenbildung jetzt schon abzumildern?

Leider hab ich mittlerweile einige Fältchenanzeichne an Stirn und Augen. Ich suche keine Faltencreme, das würde ich erst ab 30 beginnen. Allerdings würd ich meiner Haut gern gutes tun um die Faltenbildung jetzt schon abzumildern. Ich schlafe viel, rauche nicht, trinke kein Alkohol, geh nicht oft feiern, treibe Sport und ernähr mich relativ gesund. Wird wohl leider erbtechnisch sein. Könnt ihr mir eine tolle natürliche Pflegeserie oder Alternativen empfehlen? (sensible, nicht fettige Haut)

Vielen Dank!

Expertenantwort
von Pangaea, Community-Experte für Beauty, 33

Falten entstehen durch die UV-A-Strahlung im Tageslicht. Das heißt, du kannst der Faltenbildung einfach und wirksam vorbeugen, indem du deine Haut täglich - wirklich täglich, 365 Tage im Jahr! - vor Licht schützt.

Such dir eine gute Creme mit mindestens Lichtschutzfaktor 20 (mehr ist besser) und verlass niemals mehr ohne diesen Lichtschutz das Haus.

Diese Creme sollte alkoholfrei sein (schwer zu finden bei Sonnenschutzprodukten!) und wenn möglich auch unparfümiert. Ach ja - vergiss nicht, auch die Handrücken immer mit dem  Lichtschutz einzucremen. Da sieht man das Alter auch. "Altersflecken" auf den Händen sind nichts anderes als Lichtschäden.

Ansonsten brauchst du nur eine milde, hauttypgerechte Pflege mit genügend Feuchtigkeit. Es lohnt sich, auch mal bei der Babypflege zu gucken, da findet man gute, preiswerte und in der "extra sensitive"-Version auch unparfümierte Produkte.

Übrigens: Die "Antifaltencremes", die du ab 30 eingeplant hast, sind wirkungslos gegen Falten. Das sind ganz normale Pflegecremes für trockene Haut. Man kann Falten nicht wegcremen - man kann nur durch Lichtschutz vorbeugen.

Antwort
von Kylap, 36

Ich würde bei Fältchen zuerst raten, sehr, sehr viel zun trinken (falls Du es nicht schon tust), also Wasser und Tee am Besten, und dann mit einer relativ fettigen Creme gegen die Fältchen anzuarbeiten.

Es ist allerdings schwierig, eine fettige Creme zu finden, bei der man nicht ständig aussieht wie mit einer Speckschwarte eingerieben. Also Vaseline sollte es dann ja auch nicht sein (verschliesst ausserdem die Poren zu sehr).

Ich benutze seit langer Zeit die Calendula Creme von Bübchen. Das ist eigentlich eine Babycreme, aber meine Haut verträgt sie echt gut. Kannst sie ja auch mal ausprobieren. Ich finde, die hat die beste Balance zwischen Fett und Feuchtigkeit.

Ansonsten bin ich ein Fan von der Alterra-Linie von Rossmann, das ist die Naturkostmetikreihe von denen. Da habe ich aber bisher keine Creme gefunden, die meiner Gesichtshaut ausreichend Fett spendet, denn das sind meiner Ansicht nach alles nur Feuchtigkeitscremes. Die ziehen mir zu schnell ein, und bewirken eher ein Spannungsgefühl, also genau das Gegenteil von dem, was ich möchte. Leider sind sogar die Cremes für reifere Haut so eingestellt.

Sie spenden halt nur kurzzeitig Feuchtigkeit, aber sobald sie eingezogen sind, hat die Haut nichts mehr davon. Man muss also ständig nachcremen. Gut für die Kosmetikindustrie, aber schlecht für den Geldbeutel und die Haut.



Antwort
von Akka2323, 18

Da kannst Du kaum etwas machen außer damit leben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community