Frage von bambelbi, 39

Welche gesetzl. Vorschriften gibt es für eine Dachbodendämmung?

Über der vermieteten Wohnung befindet sich ein Dachboden, der über eine Zugtreppe? zu erreichen ist, aber nicht mit gemietet ist. Diesen kann man begehen. Der Fußboden besteht aus Holzdielen. Nun soll im Herbst der Dachboden gedämmt werden. Darf man das selbst machen und welche Vorschriften gibt es dafür?

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Mietrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von bwhoch2, 19

Selbstverständlich dürft ihr das selbst machen. Soll die Dämmung auf den Boden oder zwischen die Sparren?

Wenn sie auf den Boden kommt, Polystyroldämmplatten zwei lagig verlegen. Z. B. 2 x 5 cm = 10 cm gesamte Dämmstärke und darauf dann OSB- oder Spanplatten. Am besten welche mit Nut und Feder, sodass sie schön ineinander gehen. Mehr ist nicht zu tun und ihr habt einerseits gut gedämmt und andererseits wieder einen begehbaren Boden. Die Materialkosten halten sich im Rahmen. Als Werkzeug reicht ein gutes, langes Messer, eine gerade Latte und eine Säge für die Platten. Meterstab nicht vergessen (oder Zollstock, wie man woanders sagt).

Das schwerste an der Arbeit ist sicher das Hochtragen der OSB- oder Spanplatten.

Zu den Anforderungen: Google mal ENEV 2014. Darin steht u. a.
dass der
Wärmedurchgangskoeffizient der obersten Geschossdecke
0,24 Watt/(m²K) nicht überschreitet.

Mit dieser Info gehst Du zu Baustoffhändler oder Baumarkt und dort fragst Du nach Angeboten.

Schau die EnEv 2014 genau durch. Da steht auch drin, wer überhaupt nach dieser Verordnung verpflichtet ist, den Boden zu dämmen. Wenn ihr unter die Verpflichtung fallt, dann ist diese Zahl maßgeblich. Wenn nicht, könnt ihr auch eine geringere Stärke für den Dämmstoff überlegen. Je nach Material reichen für eine gute Dämmung auch 6 cm aus.

Kommentar von bambelbi ,

Vielen dank erst mal für deine umfassende Antwort. Aber dämmen müssen wir zwischen den Sparren.  Darf man das auch selbst machen und was gibt es dafür für Vorschriften? Kannst du uns da auch einen Rat geben? Danke schon mal im voraus.

Kommentar von bwhoch2 ,

Auch das darf man selbst machen. Baumarkt oder Baustoffhändler oder zunächst über passende Produkte im Internet informieren.

Allerdings ist das etwas schwieriger umzusetzen und wenn man sich nach eingehender Information nicht sicher ist, ob man das auch umsetzen kann, besser von jemand, der sich auskennt, machen lassen.

Antwort
von ChristianLE, 17

Darf man das selbst machen und welche Vorschriften gibt es dafür?

Ich würde das vermutlich nicht selbst machen, wenn ich die gesetzlichen Anforderungen der EnEV nicht kenne.

Antwort
von oppenriederhaus, 26

zunächst einmal braucht es hierfür die Genehmigung des Vermieters. Habt Ihr denn gefragt, ob Ihr den dazumieten könnt ?

aber nicht mit gemietet ist

Kommentar von bambelbi ,

Wir sind die Vermieter.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten