Frage von oscura15, 50

welche geschwindigkeit ist ok beim fahrrad?

ch fahre seit ich 15 bin eigtl im Sommer immer Fahrrad (bin jetzt 20, w). So ca 1-2h immer 2-3x die Woche. Dieses Jahr bin ich auch im Winter (im Fitnesscenter) alle 2 Tage eine Stunde Fahrrad gefahren. Seit Mai fahre ich (endlich! es regnet nicht mehr :D) wieder draußen Fahrrad auf meinem Mountainbike. Ich wohne zur Zeit in Lugo, Spanien. Die Gegend ist ziemlich hügelig, dh. ich fahre im Durchschnitt 10% der Zeit auf ebender Strecke, den Rest immer hoch & runter (auch manchmal 20 min im Schrittempo bergauf^^). Ich fahre ca. alle 2 Tage immer 1,5-2,5h...

Normalerweise bin ich bei so ca. 20km/h, hab gestern aber bei meiner normalen Runde (2h 30 min; 50 km) 21km/h hinbekommen (hab dafür aber echt schon gas geben müssen...

Jetzt zu meiner Frage: ist bei relativ hügeliger Gegend die Zeit einigermaßen ok? Ich hab keinen großen Überblick darüber was "normal-schnell" ist, bzw ob ich mich im letzten Jahr verbessert habe (benutze mapmafitness erst seit ca 2 Monaten). Bzw. wie schnell sind zb. professionelle Fahrradfahrer/ Menschen die fast nie Fahrrad fahren?

Ich frag das hier nur weil ich das Gefühl hab, egal welche Antwort, es würde mich anspornen (wenn ich relativ schlecht bin hab ich einen Grund mich zu verbessern/ eine Zahl auf die ich hinarbeiten kann. Wenn ich als "Hobby-fahrradfahrerin" schon ganz ok bin würde mich das bestätigen^^)

also schon mal danke dass ihr euch meine frage durchgelesen habt und mir auch vllt weiterhelfen könntet?

Antwort
von kuku27, 6

Ich bin schon ein alter Mann, aber für einen Schnitt von 20 müsste ich zu viel bremsen. Ich glaube für sportliches fahren musst mal zumindest 25 kmh in hügeliger Gegend anpeilen. Als Rennfahrer über 35

Natürlich musst nicht nur Ausdauer sondern auch ein wenig Kraft trainieren. Aber für 25kmh reicht es wenn du ein Intervalltraining machst. Also 20 Sekunden volle Power dann 5 Minuten gemütlicher und wieder volle Power usw  

Expertenantwort
von FelixLingelbach, Community-Experte für Fahrrad, 11

Ja, das ist schnell, du machst alles richtig. 

Mit 20 ist man schon einigermaßen flott unterwegs auf dem Rad, ein Schnitt von 20 ist aber etwas ganz anderes. Ich hatte so einen Tacho, der immer den Schnitt angezeigt hat. Viel mehr als 20 war da bei mir nicht drin (Alltagswege an die Arbeit, ein paar Kreuzungen, aber kürzere Strecken). Und ich weiß auch, wie schwer es ist, diesen Schnitt um ein km/h hochzudrücken. Wer so rechnet, sich verbessern will, ist wirklich am trainieren. 

(Zeitweilig war ich so gut, dass ich alle Privatrennen auf meinen Strecken gewonnen habe, bin also schon der sportliche Typ. Außerdem sind Männer schneller im allgemeinen.)

Antwort
von BTyker99, 16

Das kann man nicht objektiv beantworten, da es ganz stark auf die Voraussetzungen ankommt: Also z.B. wie schwer ist das Fahrrad, wie breit die Reifen, wie ist die Sitzposition (wegen Luftwiderstand), der Straßenbelag, die Steigung, ect.

Grundsätzlich hören sich 20km/h mit einem Mountainbike durchaus gut an, aber wie gesagt, kann man das nicht wirklich beurteilen.

Expertenantwort
von GuenterLeipzig, Community-Experte für Sport, 22

Es ist schwierig, hier Vergleiche mit anderen machen zu wollen.

Es müssten dann schon definierte Bedingungen hinsichtlich des Streckenprofils sein, wenn man Vergleiche anstellen will.

Das ist aber nach der derzeitigen Datenlage nicht möglich.

Daher macht es aus meiner Sicht Sinn, wenn Du Vergleiche zu Fahrzeiten einer bestimmten Strecke bei Dir zu Hause vornimmst.

Allerdings sei Dir noch der Tipp gegeben, dass der gute Radfahrer nicht auf dem Fahrrad sondern im Kraftraum gebacken wird.

Ausschließlich die Maximalkraft entscheidet, wie schnell der Athlet auf dem Fahrad in der Ebene und wie spritzig er am Berg agiert.

Radspezifisches Krafttraining beinhaltet das Training von:

- Beinstrecker (Squats mit Zusatzlast)

- Beinbeuger

- Wade

- Brust

- Rücken

- Bauch

Du wirst merken, wenn Du zum Radfahren ein solchen ergänzendes Krafttraining hinzuschaltest, wirst Du signifikante Leistungssprünge erleben.

Günter

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community