Frage von Klohaus, 184

Welche gerechte Strafe würde ihr einem pädophilen Täter zukommen lassen?

Antwort
von aloneisallweare, 86

Haftstrafe mit begleitender Therapie. Auch nach haftentlassung regelmäßige Kontrollen durch einen vom Gericht bestimmten Therapeuten.

Antwort
von Ifosil, 113

Die Frage ist reißerisch und zieht Kleingeister an. Jeder Einzelfall ist zu berücksichtigen, es gibt Pädophile und Pädosexuelle. Kaum jemand kennt da den Unterschied. 

Die jetzige Gesetzgebung funktioniert und härtere Strafen werden diese Täter nicht abschrecken, denn es sind Triebtäter. 

Kommentar von Klohaus ,

Steht ganz klar pädophile Täter, soviel zu Kleingeister. 

Kommentar von Ifosil ,

Ja Klohaus, du bist hier die Elite. 

Kommentar von wilees ,

Klohaus stellt allgemein sehr " hochgeistige " Fragen. Jedoch zeigt schon der Usernamen wes Geistes Kind sich hier verbirgt.

Antwort
von Tragosso, 37

Ist natürlich von Fall zu Fall verschieden. Ohne nähere Umstände zu kennen fände ich 10 Jahre Haft angemessen.

Antwort
von LordPhantom, 67

Drei Monate bis 5 Jahre Haftstrafe

Antwort
von DasMaik0220, 142

Die die er jetzt schon bekommt.

Nicht allzu lange gefängnis, jedoch wird er niewieder ein normales leben führen können.

Antwort
von tryanswer, 109

Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu fünf Jahren (siehe StGB §176)

Antwort
von KarlMarx2, 118

Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu fünf Jahren

Antwort
von RasThavas, 102

Die, die im Strafrecht für diese spezielle Tat so vorgesehen ist.

Bei einem Einbrecher halt die für Einbruch, unabhängig davon, welche sexuelle Neigung er hat.

Auch bei einer Geschwindigkeitsüberschreitung ist das nicht so sonderlich wichtig.

Ansonsten kommt es halt drauf an, was er getan hat.

Antwort
von GlenmoreMorgan, 122

Wenn ich die Möglichkeit hätte? Ich weiß nicht ich wäre nicht abgeneigt in deinen Schuß in dne Kopf zu verpassen aber vielleicht sind 15 Jahre Haft ja Fair genug auch wenn ich das bezeifel

Antwort
von koenigscobra, 114

Die Strafen für Pädophile muss das Gericht entscheiden - gesondert für jeden einzelnen Fall!

Ich persönlich würde den Täter im Knast zu den ganz schweren Jungs stecken und die Wärter abziehen... aber das ist nur meine persönliche Meinung, die auch als "Lynchjustiz" zu bezeichnen und damit nicht wirklich tolerierbar ist... 

Kommentar von Meerblicker ,

Pädophilie ist nicht strafbar! Sich an einem Kind zu vergehen aber schon – dann ist es aber unerheblich, ob der Täter pädophil ist.

Die „ganz schweren Jungs“ sind übrigens die deutlich mieseren Karaktere, die auch vor Kindermorden nicht zurück schrecken. Warum sollten die sich an einem Pädophilen vergreifen dürfen?

Schade, daß mein Kommentar so spät kommt.

Kommentar von koenigscobra ,

Was Sie hier betreiben, ist Wortklauberei und "i-Tüfperlreiterei" - schließlich geht es in der Fragestellung ganz konkret um Straftäter und NICHT um Unbescholtene - sich jetzt wie ein Geier auf das Wort "Pädophile" im Eingangssatz zu stürzen, es aus dem Kontext zu reißen und mir dadurch postwendend zu unterstellen, ich würde auch Leute, die ernsthaft gegen ihre Triebe/Störung der Sexualpräferenz anzukämpfen versuchen und sich niemals an einem Kind vergehen, zu einem (unbegründeten) Gefängnisaufenthalt zu verurteilen, ist schlicht und ergreifend nicht korrekt! Dieser Logik zu folgen würde demnach ja bedeuten, dass man jeden Menschen prophylaktisch wegsperren müsste, da in jedem von uns ein Mörder, Räuber oder Steuerhinterzieher stecken könnte - und darum nochmals: aus der Fragestellung geht ganz klar hervor, dass es ausschließlich um pädophile Straftäter handelt - und genau darauf bezog sich meine Antwort.

Wenn es ihr Wunsch ist, können Sie mit derartigen pädophilen Straftätern gerne ein Kaffekränzchen veranstalten oder auch als Clown auf der Kindergeburtstagsparty ihrer Sprösslinge engagieren. Ich persönlich würde das halt nicht so machen, sondern derartige Personen, die ihre Triebe an den schwächsten, verwundbarsten und wehrlosesten Teilen der Gesellschaft (zur Erinnerung, das sind unsere Kinder) ausleben und damit oftmals gesamte Leben/Familien zerstören, eine andere Strafe zukommen lassen, als einen befristeten Aufenthalt im Gefängnis. 

Das ist zugegeben weder sehr nobel noch zivilisiert, aber es entspricht leider der Wahrheit. Ich kann Kinderschänder einfach nicht ausstehen. 

Kommentar von Meerblicker ,

Dann sind wir uns, was Ihren ersten Absatz angeht, ja einig. Interessant, wie man einer Meinung sein kann und trotzdem so aufeinander losgeht!

Im zweiten Absatz haben Sie es dann wohl ziemlich missverstanden. Es ging mir nicht darum, mit bestimmten Verbrechern ein Kaffeekränzchen abzuhalten, sondern klarzustellen, das andere Verbrecher auch nicht besser sind und sich deshalb nicht an Kindermördern oder Vergewaltigern zu vergehen haben – und schon gar nicht mit unserer Unterstützung!!!

In Ihrem dritten Absatz wird dann deutlich, warum Sie mich missverstehen mussten! Das passiert, wenn man mit dem Bauch statt mit dem Kopf denkt.

Ich kann Menschen, die sich an Kindern vergehen, übrigens auch nicht leiden und habe auch kein Mitleid mit ihnen. Trotzdem achte ich die Prinzipien und Grundsätze des modernen Rechtstaates, weil ich sie für unverzichtbar halte. Und den geschädigten Kindern nützt es auch nichts, wenn wir blinde Rache üben, die uns noch nicht mal moralisch zusteht. Unseren Kindern dienen wir besser, wenn wir für sie den Rechtstaat und seine Regel bewahren.

Antwort
von toggo97, 68

Also ich würde ihm nach seiner tat zufolge eine strafe finden. Kommt drauf an wie schlimm es ist.

Antwort
von Frooopy, 20

Schon die Frage ist dumm. Man könnte auch fragen welche gerechte Strafe man einem heterosexuellen Täter zukommen lassen würde oder einem homosexuellen. Pädophil fühlende Menschen sind nicht perse irgendwelche "Täter". Pädophilie ist auch nicht illegal, wie auch? Es ist eine sexuelle Neigung. Das was du meinst ist sexueller Missbrauch und wenn du meinst, dass nur pädophil fühlende Menschen Kinder missbrauchen dann irrst du.  Die Mehrheit sind heterosexuell veranlagte Ersatztäter. Familienväter, Onkel, Geschwister. Auch Mütter oder gleichaltrige Freunde. Der pädophile schwarze Mann, der kleine Kinder ins Gebüsch zieht ist eher eine Seltenheit.

Antwort
von illerchillerYT, 18

Kastrierung. Solche Menschen versauen das Leben eines Kindes für immer und bedrückt die Familie ewiglich, da reichen keine 15 Jahre Haft für den Täter.

Therapie hilft bei solchen Leuten nicht, man muss die Öffentlichkeit schützen!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten