Frage von Waltraut51, 75

Welche Gemüsearten kann ich meinem Hund bedenkenlos roh zum Knabbern geben, mein Hund hat gerne rohe Kartoffeln gefressen?

Antwort
von beglo1705, 39

Man kann dem Hund eigentlich fast alles füttern, außer Kohlrabi, Weiß- u. Blaukraut und Kohlsorten sowie Bohnen (wg. der Blausäure) und Erbsen weil das bläht.

Meiner klaut manchmal aus meinem Garten 1-2 Karotten, den Fenchel oder buddelt einen Sellerie aus. Erdbeeren sind auch immer gefährdet, leergeräumt zu werden...

Ansonsten mal ein Stück Apfel, Birne oder Banane.

Kommentar von friesennarr ,

Kohlrabi, Blumenkohl, Brokkolie liebt mein Hund - auch Erbsen bekommt sie vom Mittagstisch ab wenn was übrig ist - hatte noch nie Blähungen.

Kommentar von beglo1705 ,

Prima, wenns deine verträgt.

Komm doch gern mal zu uns, wenn unserer Kohlrabi, Kohl oder Rosenkohl erwischt hat, da haut´s dich schon an der Haustür um von der Geräuschkulisse mal ganz abgesehen...

Expertenantwort
von friesennarr, Community-Experte für Hund, 35

Es gibt sehr viele Gemüsearten, die man dem Hund bedenkenlos geben kann. Kartoffeln gehören nicht dazu.

Es wird sicherlich nicht schaden wenn ein kleines Stück Kartoffel roh gefüttert wird, es sollte nicht die Regel sein.

Kartoffeln sollte man allgemein nicht füttern und wenn dann nur gekocht.

Bei den Gemüsen und Obstsorten ist eher wichtig zu wissen was sie nicht fressen dürfen (weil giftig) z.B. Trauben oder eben Kartoffeln - noch teilweise grüne Tomaten oder grüne Paprika.

Wenn du mal weist, was sie alles nicht essen dürfen dann ist das andere mehr oder minder selbsterklärend.

Antwort
von Sarah11456, 50

Der Hund meiner Freundin liebt Mohrrüben und Äpfel ( und da passiert auch nichts ) , jedoch muss man hinzufügen , dass dieser Hund ein absoluter Allesfresser ist :D 

Aber probiere es doch einfach mal :)

Dein Hund wird dann schon zu bemerken geben , was er mag und was nicht

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community