Frage von Polly02121997, 50

Welche Gelder bzw Leistungen stehen mir zu?

Hallo, ich bin 18 Jahre alt, wohne noch Zuhause bei meinen Eltern und mache derzeit eine schulische Ausbildung, in der ich nichts verdiene. Ich bin schwanger im achten Monat und mich würde interessieren welche Gelder mir zustehen. Habe ich die Möglichkeit auf Wohngeld für eine eigene Wohnung? Eventuell Bafög oder Alg 2? Hatte schon ein Beratungsgespräch bei Profamilia aber wirklich helfen konnten die mir nicht, bis auf die Auskünfte über Kinder-und Elterngeld. Lg

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von DerHans, 36

Bis du deine erste Ausbildung abgeschlossen hast, sind deine Eltern für dich zum Unterhalt verpflichtet.

Allenfalls der Vater des ungeborenen Kindes könnte zusätzlich heran gezogen werden.

Nur wenn diese vorrangigen Personen nicht leistungsfähig sind, hast du einen Anspruch auf Grundsicherung.

Antwort
von Parhalia, 18

Primär wären da zunächst erst einmal Deine Eltern für Dich zum Unterhalt verpflichtet, sofern sie finanziell in der Lage dazu wären. Einen Antrag auf Bafög könntest Du stellen, wenn Deine Eltern Dir keinen Unterhalt zahlen können.

Was ist mit dem Kindesvater ? Spätestens wenn das Kind geboren wird beginnt für ihn ebenfalls Unterhaltspflicht für das Kind und auch m.W. 2 oder 3 Jahre lang für Dich. Sollte er nicht zahlen können, so könntest Du für das Kind Unterhaltsvorschuss beantragen, den sich das Amt hinterher vom Vater zurückholen wird.

Antwort
von HPG66, 24

Bafög?  Evtl., solltest Du bei Deiner Schule im Sekretariat nachfragen.

Wohngeld? Wenn Du bei Deinen Eltern noch wohnst eher unwahrscheinlich. Eine Wohnung zu bekommen ohne eine feste Anstellung ist eh sehr schwer. Nicht unmöglich, allerdings schwierig. Vielleicht können Deine Eltern als Bürgen eine gute Grundlage geben.

Im eigenen Haushalt steht Dir Hartz IV zu.

Allerdings, wie willst Du da jemals wieder raus kommen....

Antwort
von Marcel89GE, 24

Na, alles richtig gemacht. Ich würde in deiner Situation ja alles tun - nur nicht ausziehen. Leistungen hin oder her (Außer dein Elternhaus stellt eine Gefahr für dich und das Kind dar).

Da deine Eltern noch Unterhaltspflichtig sind, wirst du zumindest für dich nicht viel vom Staat erwarten dürfen, außer Unterhaltsvorauszahlung wenn deine Eltern nicht zahlen können (wenn du ausziehst). Dein Kind hat ebenso Recht auf Unterhalt gegenüber seinem Vater...

Mit 18 Schwanger und ohne abgeschlossene Ausbildung erstmal nach dem Staat zu schreien ist halt auch wieder typische Deutschland :D

Antwort
von Rheinflip, 16

Falls du alleine bzw mit Kind leben willst, kannst du das versuchen. Es kommt dann aber viel Ämterkram auf dich zu: Kindergeld, Unterhalt für das Baby, Elterngeld f dich, später dann Alg2 oder Bafög, je nach dem wie deine BEschäftigung dann ist. Frag einmal beim Jugendamt nach. 

Antwort
von Kindesvater, 25

Da Du 18 Jahre alt bist sind beide Elternteile von Dir barunterhaltsverpflichtet! Wenn Du einen eigene Wohnung nimmst sind das soweit ich weiß 735 Euro, die Dir zustehen. Ob das Kind dann noch zusätzlich gerechnet wird wenn es auf der Welt ist kann ich Dir nicht genau sagen, was aber klar ist das der Vater des Kindes ebenfalls zu Unterhaltszahlung verpflichtet ist.


Kommentar von Kindesvater ,

Ich vergaß zu erwähnen, das Du ja Dein Kindergeld bekommst, das aber von den 735 Euro abgerechnet wird, und für Dein Kind natürlich bekommst Du das KG ja auch dann.

Antwort
von Glueckskeks01, 17

Hier sind deine Eltern noch unterhaltspflichtig.

Antwort
von kabatee, 3

geh mal zum Jugendamt!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community