Frage von Paul93Schmidt, 100

Welche Gelder bei Auszug in eigene Wohnung mit 19?

Wenn ich ausziehe und eine Ausbildung beginne, welche Gelder bekomme ich da mit 19 neben dem normalen Ausbildungsgehalt?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von isomatte, Community-Experte für Ausbildung & Geld, 16

Vorausgesetzt es ist deine Erstausbildung und deine Eltern können dir keinen bzw.nicht viel Unterhalt leisten !

Würdest du ausziehen und dann eine eigene Meldeadresse haben,dann stünde dir zumindest dein Kindergeld von 190 € zu,wenn du von deinen Eltern dann nicht min.Unterhalt in Höhe des Kindergeldes bekommen würdest.

Dazu könntest du dann bei der Agentur für Arbeit noch BAB - ( Berufsausbildungsbeihilfe ) beantragen,im Internet findest du einen kostenlosen Rechner dafür.

Sollte deine Netto Vergütung + Kindergeld + evtl.BAB + evtl.Unterhalt deinen Bedarf nach dem SGB - ll ( ALG - 2 oder auch Hartz - lV ) nicht decken,dann kannst du ab der Änderung zum 01.08.2016 auch noch einen Antrag auf ALG - 2 beim Jobcenter stellen.

Vor dieser Änderung hättest du nur einen Mietzuschuss zu deinen ungedeckten KDU - Kosten der Unterkunft und Heizung ( Warmmiete ) beantragen und bekommen können.

Kommentar von Paul93Schmidt ,

Dankeschön. aber alt 2 bekomme ich doch nur wenn ich keine ausbildung mache also arbeitslos bin oder?

Kommentar von isomatte ,

Das hat sich am 01.08.2016 geändert !

Vorher hatte ein Azubi in betrieblicher Ausbildung,der eine Vergütung bekommt und nicht mehr bei einem Elternteil lebt keinen Anspruch auf ALG - 2.

Da kam dann max.ein Mietzuschuss nach § 27 Abs. 3 SGB - ll für die ungedeckten KDU - Kosten der Unterkunft und Heizung ( Warmmiete ) in Betracht.

Musst du also auf Grund deiner Ausbildung ausziehen oder kannst einen anderen wichtigen Grund nachweisen,wie z.B. körperliche Gewalt,dann kommt ab der Änderung am 01.08.2016 auch eine so genannte ALG - 2 Aufstockung in Betracht.

Vorrangig bleibt hier aber in der Erstausbildung erst einmal Elternunterhalt,wenn deine Eltern keinen Unterhalt zahlen könnten ( nicht leistungsfähig ) oder aber nicht in vollem Umfang,dann käme danach das BAB - ( Berufsausbildungsbeihilfe ) von der Agentur für Arbeit.

Würde das alles dann deinen Bedarf immer noch nicht decken,dann könntest du auch ALG - 2 beantragen.

Dann würde es darauf ankommen was du an Brutto und Netto Vergütung hättest,was du an Unterhalt bekommst und was es evtl.noch an BAB - geben würde und natürlich was du für deine KDU - Kosten der Unterkunft und Heizung ( Warmmiete ) zahlen müsstest.

Angenommen deine KDU - würde 346 € betragen,dazu käme dein Regelsatz von derzeit 404 €,würde ein Bedarf nach dem SGB - ll ( ALG - 2 ) von min. 750 € ergeben.

Würdest du jetzt z.B. 800 € Brutto und 650 € Netto Vergütung verdienen,dann würdest du nach der Düsseldorfer Tabelle ( Unterhalt) einen Unterhaltsanspruch von min. 735 € haben.

Da du aber selber schon 650 € Netto hättest und selbst nach Abzug von einer Pauschale von 90 € ( Aufwand wegen der Ausbildung ) noch 560 € Netto hättest,müssten dir deine Eltern wahrscheinlich keinen Unterhalt mehr zahlen,dafür müssten sie dir dann aber dein Kindergeld von min. 190 € zukommen lassen.

Dann hättest du nämlich etwa 750 € Netto pro Monat,würdest also über deinem dir zustehenden Unterhalt laut Düsseldorfer Tabelle ( 735 € ) liegen.

Als nächstes kämme dann das BAB - und da könntest du dann auf Grund deiner Netto Vergütung schon keinen Anspruch mehr haben und wenn dann würden evtl.80 € - 100 € raus kommen.

Danach käme dann nur noch das ALG - 2 vom Jobcenter.

Angenommen du würdest von deinen Eltern keinen Unterhalt mehr bekommen und zu deinen 650 € Netto Vergütung noch 100 € BAB - bekommen,dann könnte noch ein geringer Anspruch auf ALG - 2 bestehen.

Das Jobcenter würde dir nämlich aus deiner Brutto Vergütung Freibeträge nach § 11 b SGB - ll berechnen und diese dann theoretisch von deinem Netto abziehen.

Dies würden bei 800 € Brutto 240 € an Freibeträgen ergeben,abzüglich von den 650 € Netto blieben etwa 410 € anrechenbares Erwerbseinkommen.

Zu diesen ca. 410 € käme dann dein Kindergeld von 190 € und das BAB - von 100 €,ergibt dann zusammen etwa 700 € anrechenbares Einkommen.

Da dein Bedarf hier im Beispiel bei min. 750 € liegen würde,hättest du dann einen Anspruch auf min. 50 € ALG - 2 Aufstockung.

Danke dir für deinen Stern !

Antwort
von Gerneso, 15

Wenn Du nicht mehr bei den Eltern wohnst steht Dir das Kindergeld zu, welches bis zu Deinem Auszug Deine Eltern beziehen.

Antwort
von herakles3000, 15

Kindergel und vielleicht ein paar Euros Wohngeld aber dir steht höchstens noch Unterhaltsgeld von deinen Eltern zu ..Aber wen der auszug nicht notwenideg ist hast du ein finanzielles problem den die erste wohnung ist recht teuer weil du alles noch brauchst zb nur küchengeräte + Waschmaschine ca 1500€ minimum ein großer tobf über 50€ Auch brauchst du das geld für eine kaution und dan zb geld für die renovierung usw.

 

Expertenantwort
von johnnymcmuff, Community-Experte für Wohnung, 11

Grundsätzlich sind Deine Eltern zuständig.

Unter bestimmten Voraussetzungen kann es BAB oder Wohngeld geben.

Wenn Du z.B. 550 - 600 € netto hast, kannst Du einen Abzweigungsantrag für das Kindergeld stellen.

Dann hast Du soviel Geld, dass Deine Eltern keinen Unterhalt zahlen müssen und statliche Untersützung fällt auch so gut wie weg.

Wie kommst Du darauf, dass der Staat Dir neben der Ausbildungsvergütung Geld gibt?

Antwort
von Hexe121967, 14

das was mama und papa dir geben. die sind zuständig bis du deine erstausbildung abgeschlossen hast.

Antwort
von Marshall7, 11

Oh das ist nicht einfach ,biszu deinen 25 Lebensjahr ,sind deine Eltern für dich unterhaltspflichtig,also die müssen dir nicht umbedingt was zahlen ,den sie werfen dich ja nicht raus.Du kannst es aber trotzdem versuchen ob du Wohnungsgeld bekommst.Frag mal bei eurer Gemeinde oder Stadt nach.

Antwort
von troublemaker200, 9

Bekommen? von wem? Vom Staat? Nix bekommst Du hoffentlich vom Staat.

Was Deine Eltern Dir unterstützend geben ist Euer Ding.

Kommentar von Paul93Schmidt ,

Meine sowas wie Ausbildungsbeihilfe, Kindergeld und Bafög

Antwort
von Loui95fcb, 11

Kindergeld ja schonmal auf jeden Fall. Außerdem kannst du BAB beantragen.

Antwort
von AntwortMarkus, 8

Unter 25 Jahren sind die Eltern noch zum Unterhalt verpflichtet.  

Kommentar von Paul93Schmidt ,

Wenn sie mich aber nicht unterstützen können

Kommentar von Wonnepoppen ,

Dann bekommen sie trotzdem das Kindergeld für dich!

Kommentar von AntwortMarkus ,

Dann kannst du nicht ausziehen wenn es zu teuer ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community