Frage von AnniWied, 114

Welche Geld ansprüche in der Schulischen Ausbildung?

Hallo ihr lieben,

ich fange ab Sommer meine Schulische Ausbildung als Sozialassistentin an. Meine Frage ist welche ansprüche habe ich beim Amt um eine Vergütung zu bekommen.

Ich wohne noch zu Hause und meine Eltern verdienen so den Durchschnitt würde ich sagen.

Bei BAföG ist es ja glaube so das die Eltern nicht viel verdienen dürfen oder das man es zurück zahlen muss, stimmt das? Gibt es noch andere Möglichkeiten.

Ich meine in der Ausbildung verdiene ich 4 Jahre nichts (möchte danach noch weiter Erhzieher machen) und irgendwie muss ich ja z.B Sprit bezahlen und andere Sachen.

Meine Eltern können mir nicht 4 Jahre den Spritt bezahlen (und es ist ja nicht nur Sprit)

Danke für eure Hilfe :*

Antwort
von ellaluise, 52

Für eine schulische Ausbildung kann Schüler-Bafög beantragt werden, dieses muß nicht zurück gezahlt werden.

Also auf jeden Fall einen Antrag stellen.

Desweiteren, deine Eltern erhalten für dich Kindergeld und ggf. Steuerermässigungen und sind dir natürlich weiterhin zum Unterhalt verpflichtet (wie bisher ja auch).

Expertenantwort
von Fortuna1234, Community-Experte für Bafög, 58

Hi,

was heißt Durchschnitt? Ab einem gemeinsamen Nettogehalt von 1605€ wird angerechnet. Und das wäre eher sehr unterdurchschnittlich und schon fast "arm".

Ohne Bafög müssen deine Eltern für dich daheim zahlen (Miete, Lebensmittel etc. ) Sprit, Hobbys, Kleidung etc. wirst du dir mit einem Nebenjob selbst zahlen müssen.

Antwort
von MenschMitPlan, 48

Eine schulische Ausbildung muss man sich eben leisten können. Dafür kann doch nicht der Steuerzahler aufkommen. Auf die begrenzte Möglichkeit des Bafög-Bezuges wurde ja schon hingewiesen. Du könntest ja ebenso eine "normale" Ausbildung mit Vergütung beginnen. Bei Spezialwünschen müssen dich eben die Eltern finanzieren oder du musst dir nebenbei was dazu verdienen.

Kommentar von ellaluise ,

Hi, eine schulische Ausbildung muß man sich leisten können!
Diese Aussage möchte ich so nicht stehen lassen.

Wo sollen denn die ganzen Erzieherin für die (unsere) Kinder herkommen?

Ich finde es eigentlich unmöglich, das diese "Ausbildung" unbezahlt ist. Nun gibt es ja aus diesem Grunde auch das Bafög, allerdings mit Einkommensgrenzen.

Kommentar von Sanctuaria ,

Ausbildung zum Erzieher im Kindergarten - Geld verdienen? Dazu ist nicht zwingend eine rein schulische Ausbildung nötig. Das Argument zieht nicht!

Kommentar von AnniWied ,

seh ich genauso @ellaluise aber an anderen stellen wird gemeckert das die Jugendlichen diese Ausbildung nicht machen wollen

Antwort
von ShinyShadow, 52

Bei BAföG ist es ja glaube so das die Eltern nicht viel verdienen dürfen oder das man es zurück zahlen muss, stimmt das? [...]

Meine Eltern können mir nicht 4 Jahre den Spritt bezahlen

Jaa... haben sie jetzt Geld oder nicht?!

Als Schüler muss man das Bafög - falls man es bekommt - im Normalfall nicht zurück zahlen.... Da müsstest eben schauen, OB du es bekommst.

Deine Eltern sind verpflichtet, während deiner Erstausbildung für dich aufzukommen. Das bedeutet nicht, dass du Anspruch auf Barunterhalt hast, aber sie müssen dafür sorgen, dass du Essen, ordentliche Kleidung und ein Dach überm Kopf hast, außerdem musst du irgendwie zur Schule kommen.

Aber: Sie müssen dir kein Sprit zahlen, das ist korrekt... Es steht dir frei, auch mit Bus/Bahn oder dem Fahrrad zu fahren.

Kommentar von AnniWied ,

naja wenn man den durchschnitt verdient heißt es nicht das meine Eltern mir alle 2 Wochen ne tank Füllung spendieren können

Kommentar von ShinyShadow ,

Ja... Aber wenn die Eltern zu viel verdienen und du so kein Anspruch auf Bafög hast, dann sollten auch zwei Tankfüllungen drin sein...

Ansonsten gilt mein letzter Absatz:

Sie müssen dir kein Sprit zahlen, das ist korrekt... Es steht dir frei, auch mit Bus/Bahn oder dem Fahrrad zu fahren.

Wie dir gehts vielen! Viele gehen länger zur Schule, gehen studieren,... und die schaffens doch auch alle irgendwie.

Wenns nicht reicht, muss man eben zurück stecken, auch wenns in dem Moment nervt... Ansonsten musst dir nen Nebenjob suchen.

Antwort
von Wonnepoppen, 42

Ich wundere mich immer wieder, wie man auf die Idee kommt, daß es Hilfe vom Amt gibt, solange man in der Ausbildung ist u.  noch zu Hause wohnt?

Beim BAföG kommt es auf das Einkommen der Eltern an u. wenn du keinen Antrag stellst, weißt du vorher nicht, ob du es bekommst!

solange du noch zu Hause wohnst, gibt es keine Unterstützung, du kannst dir nebenher einen Job suchen, damit du über die Runden kommst!

wie es mit den Fahrtkosten ist, weiß ich nicht genau, ob die erstattet werden?

Antwort
von Sanctuaria, 19

Warum eine rein schulische Ausbildung? Mit monatl. Vergütung hättest du weniger Sorgen.

Ansonsten:  https://www.azubiyo.de/berufe/erzieher/gehalt/

Gibt Chancen, musst dich halt mal bisschen einlesen und abchecken, ob du in Frage kommst für Bafög.

Antwort
von padalica, 69

Schüler Bafög zahlt man nicht zurück!

Und ob du welches bekommst errechnet sich wirklich aus dem Einkommen der Eltern.

Ich glaube es gibt sogar im Internet sowas wie ein Bafög rechner...vlt mal Googlen?

Antwort
von petrasuper, 64

Du könntest darüber nachdenken einen Nebenjob anzunehmen um dich selbst zu finanzieren.

Antwort
von grubenschmalz, 68

Müssen sie aber. Sie sind Unterhaltspflichtig.

Kommentar von AnniWied ,

Wenn Sie es einfach nicht können vom Geld her

Kommentar von Sanctuaria ,

Dann musst du eine vergütete Ausbildung machen oder im Nebenjob ackern.

Antwort
von HuiPeng, 63

Das Amt bezahlt dir keinen Cent. Weil du zuhause Wohnst. Du bekommst höchstens unteranderem unter 25.J Kindergeld. Das war es aber auch.

Unteranderem wie du Sprit bezahlst, so auch das Auto und diverse andere Dinge, ist dennen Egal. Warum sollten die auch was zahlen. Da muss man halt nebenbei arbeiten gehen, falls es möglich ist.

Gruß.

Antwort
von Ufea2000, 57

Wieso verdienst du nichts? Du bekommst doch eine Ausbildungsvergütung!? Ist das nur schulisch?


Kommentar von AnniWied ,

Nein ist ja eine Schulische Ausbildung

Kommentar von HuiPeng ,

Es gibt viele Ausbildungen wo man nichts verdient und sogar Geld drauf zahlen muss. 

Kommentar von AnniWied ,

finde ich eigentlich auch ein Unding .. viele wollen studieren aber können es sich nicht leisten

Kommentar von ShinyShadow ,

Wie soll man das denn sonst regeln?! Der Staat hat auch nicht unendlich Geld, um jedem jede Ausbildung zu finanzieren. So macht jeder wenigstens nur das, was er wirklich will. Denn... Wenn man was wirklich will, kämpft man auch dafür.

Ich hab übrigens auch studiert... und mein Vater hatte zu der Zeit Privatinsolvenz und meine Mutter die kompletten Kosten für mich und 2 Geschwister.

Das Zauberwort hieß: Duales Studium. Oder man studiert "normal" und arbeitet nebenher.

Gleiches Spiel bei einer Ausbildung.

Kommentar von Laury95 ,

Dann soll der Staat sich nicht beschweren, wenn es nicht genügend Kita-Plätze mangels Erzieher/innen gibt.

Pflegeassistenten und Erzieher sollten in ihrer Ausbildung auch ein Gehalt bekommen, schließlich bekommt man das in jeder Ausbildung und gerade diese zwei sind unendlich wichtig.

Kommentar von ShinyShadow ,

Ja - Beim Thema Erzieher-Ausbildung stimme ich dem Voll zu (Wie die Pflegeassistent-Ausbildung abläuft, weiß ich leider nicht.)

Die angehenden Erzieher/innen arbeiten ja schließlich auch während der Ausbildung - und bei denen, bei denen ich es beobachten konnte, arbeiteten die mehr als ausgelernte Erzieher/innen.

Ich kenne 3 Mädels, die diese Ausbildung angefangen haben... Alle haben sich den Ar... in der Kita abgearbeitet, ohne einen Cent zu bekommen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community