Frage von Johannisbeergel, 35

Welche Gehaltsvorstellungen sind angemessen?

Folgende Situation: Student gab regelmäßig Nachhilfeunterricht für 15€/h. Weiterer Nebenjob war unterm Strich "rumsitzen in einem Büro und Kundenwünsche und Mängel notieren" für 10€/h.

Jetzt geht es um einen einfachen Bürojob, dh in einem großen Unternehmen diverse Sachen erledigen, die anfallen: Botengänge, Kopieren, Archivieren usw

Welcher Stundenlohn sollte angepeilt werden? Mir ist bewusst, dass viele für stressige Knochenjobs zB in der Gastro nur Mindeslohn bekommen, aber natürlich auch Trinkgeld haben.

Antwort
von MuellerTom, 13

Rechne mal nach: 15€ mal 38 Wochenstunden mal 4 Wochen würde einer Monatsgage von rund 2380€ entsprechen. Ein Berufseinsteiger im Büro bekommt die Hälfte. 

Kommentar von Johannisbeergel ,

Ein Nebenjobber auf 450€ Basis zahlt aber auch seinen Krankenkassenbeitrag selbst.

Kommentar von MuellerTom ,

Ab der Geringfügigkeitsgrenze von 372€ zahlt in Österreich der Arbeitgeber die vollen Lohnnebenkosten.

Kommentar von Johannisbeergel ,

Wir sind hier aber nicht in Österreich

Antwort
von Nobbicat, 9

Glaube kaum, dass dir jemand für so eine Arbeit 15€ geben wird. Es gibt Millionen andere, die es billiger machen würden.
Bleib realistisch und rechne mit 10€. Aber versuchen kann du dein Glück und dein Verhandlungsgeschick ;)

Antwort
von Rsls96, 21

So 15€ sollten schon drin sein...

Aber das heißt ja auch Verhandlung!

Antwort
von zersteut, 13

aber natürlich auch Trinkgeld haben.

Gott sei dank jetzt sie sie reich!!!!


Kommentar von Johannisbeergel ,

Also mein Bekannter hat da in einer Hotelbar 400€ extra gehabt, und das ist nur das Trinkgeld. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten