Frage von marlene1999, 30

Welche Garnele?

Hey, ene Frage an die Aquaristiker. :) Ich habe ein Gesellschaftsaquarium und würde mir gerne bald noch eine große Garnele dazuholen...ich dachte bisher an die gabun garnele, musste ich aber wieder aufgeben weil ich gelesen hab dass sie Strömung braucht und dass hab ich leider nicht. Deswegen, kennt ihr eine friedliche, relativ große Garnele die keine Strömung braucht, mit 27° zufrieden ist in einem 84 liter aquarium? Könnten auch kompromissweise Krabben oder Krebse sein. Danke :)

Antwort
von jww28, 20

Würde ja Amanogarnelen sagen, aber die hält man nicht einzeln und 27 Grad dürfte schon grenzwertig sein. Krabben gehen nicht da brauchst du Brackwasser+ Landteil, Krebse gehören ins Artenbecken ohne Fische, weil sie die Fische stark verletzen oder töten können.

Was schwimmt denn da sonst noch rum?? Könntest da evtl 1-2 Grad runtergehen?

Kommentar von marlene1999 ,

Marmorbeilbauchsalmler und schmetterlingsbuntbarsche und neonfische und ich wollte auch noch ein paar kleine welse holen

Kommentar von jww28 ,

Ah okay, da wird das mit Garnelen echt schwer :( wirst ja bestimmt sehr weiches Wasser haben? Das kann dann zu Häutungsproblemem führen, ich weiss nur ehrlich gesagt nicht wo da die Grenze ist :( wäre sonst für ein Trupp Amanogarnelen, meine Weibchen sind zB grösser als 5 cm geworden und sind fast so gross wie mein Antennenwelsweibchen :) und echt pflegeleicht :) die fressen einfach alles ;)

Kommentar von Debby1 ,

Warum hast Du 27°C Deine Fische kommen auch mit 25°C klar und dann passt es mit den Amanogarnelen.

Expertenantwort
von Daniasaurus, Community-Experte für Aquarium, 9

Hallo,

Wenn du viele Versteckmöglichkeiten hast könntest du Neocaridinas halten. Für Amanos, oder größere Garnelen finde ich das Aquarium Grenzwertig.

Vllt kannst du dich ja für die Cambarellus Wildformen Begeistern wie zb C. Texanus oder C. Diminitus. Von Privat bekommt man sie recht Günstig.

Generell sollte man Wissen, dass egal ob Clarkii, Cambarellus oder Cherax, Krebse allesamt Charaktertiere sind. Es kann gut klappen muss aber nicht. Bei den kleinen Cambarellus Arten ist die Chance am höchsten, dass sie recht friedlich gegenüber Fischen und Pflanzen sind.

Bei deiner Beckengröße und Volumenanzahl würde ich mir erst ein Pärchen holen und später Maximal ein zweites.

Am besten wäre es sie zusätzlich mit Mineralien zu versorgen da du Tiere hast die sehr weiches Wasser brauchen. Auf kurz oder lang könnten die Krebse deswegen Häutungsprobleme kriegen.

Lg

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten