Frage von SaintTropez15, 178

Welche Fußball Fans haben welche politischen Ansichten (Bundesliga)?

Ich weiß dass Sankt Pauli sehr links ist (antifa). Dynamo Dresden soll eher rechts sein. Wie ist es bei Bremen, Hamburg und so weiter? Sehe bei Bremen auch manchmal antifa Flaggen. Bayern und Bochum sollen sich ja für schwule, lesben usw. einsetzen. Danke im Voraus.

Antwort
von Samy795, 98

Die meisten Vereine sind relativ unpolitisch.
Die genannten Vereine sind da eher die Ausnahmen.
Und zu den anderen Kommentare hier: Mit Sicherheit sind nicht alle Dresdener Fans rechtsradikal, wer die Fanszene aber kennt weiß, dass dort verhältnismäßig viele Nazis unterwegs sind und was eigentlich noch schlimmer ist: dass das dort größtenteils geduldet wird. Da darf man sich nicht beschweren, wenn man irgendwann in diese Schublade gesteckt wird. Selbiges gilt für Aue, Rostock, Aachen, Braunschweig & Co.

Antwort
von calcio95, 47

Links: St. PAULI,Babelsberg, Jena , Bayern München, Roter Stern Leipzig, Chemie Leipzig, TeBe Berlin Meuselwitz und Auerbach früher unpolitisch, doch durch das vermehrte Auftreten bekannter Neonazis im Stadion erfolgte 2016 in beiden sehr kleinen und eng befreundeten Szenen ein Linksruck und seit Beginn der aktuellen Saison sogar Antifafahne am Zaun präsent.

Eher Rechts gelten Teams aus Braunschweig, Halle, Lok Leipzig, Riesa, Magdeburg, Rostock, Aue , Erfurt, Cottbus und teilweise Dresden.

Antwort
von Keulegah, 92

Bremen - beides deswegen oft Probleme
HSV - neutral halten sich raus
St.Pauli - sehr links
München/Bochum - sympathisieren sich mit St.Pauli oft Banner von ST.P im Stadion.
Politik hat im Stadion nichts zu suchen.

Antwort
von fredy1410, 112

In jeder Fan Gruppe gibt es schwarze Schafe da kann man nicht pauschalisieren das Dresden rechts ist :D

Kommentar von Krawcec ,

Sehe ich ganz genau so!

Antwort
von Potts86, 98

Beim Fußball ist die Politische Gesinnung Nebensache da kommt es drauf für welchen Verein du bist.

Kommentar von SaintTropez15 ,

Richtig. Ich habe auch nicht vor Politik ins Stadion zu bringen sondern frage aus Interesse

Antwort
von teddy135, 114

Soviel ich weis , gab es beim HSV noch nie rasisstische Bewegungen. Ich würde eher links sagen

Kommentar von OnePiece687 ,

Oh doch das gab es früher.

Antwort
von Krawcec, 119

Also ich würde mal wissen wollen wo du gelesen hast, dass Dynamo eher rechts ist. Nur weil es ein sächsischer Verein ist oder wegen den Ultras? Das würde mich ja mal interessieren.

Kommentar von SaintTropez15 ,

Hast recht, es waren nur einige wenige Fanclubs die ANGEBLICH schonmal rechts aufgefallen sind.

Kommentar von Samy795 ,

Man braucht sich nur mal die Fanszene und deren Plakate ansehen, dann weiß man bescheid wieviele Hardcorenazis es bei Dynamo gibt.
Und wen das wie in Dresden ohne Probleme geduldet wird, ist es absolut legitim, das auch entsprechend zu benennen.
Es gibt genügend Ostvereine die beweisen, dass es auch anders gehen kann (Union, Magdeburg, Erfurt etc.)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community