Frage von donner72, 76

Welche Fremdsprache lernt ihr und warum?

Möchte gerne in der Zukunft eine Fremdsprache lernen, kann mich aber nicht entscheiden welche.

Daher würde ich gerne von euch wissen. Welche Fremdsprache lernt ihr und warum? Was waren eure Argumente für die eine Fremdsprache?

Antwort
von OlliBjoern, 18

Zurzeit lerne ich Schwedisch (und ein wenig Finnisch, aber das ist eher "just for fun"). Auf Schwedisch kann ich mich unterhalten (auf Finnisch noch nicht, obwohl dies auch eine sehr faszinierende Sprache ist).

Warum? Ich mag das Land (ebenso wie Norwegen) und die Kultur. Zudem eröffnet Schwedisch einen leichteren Zugang zu anderen nordgermanischen Sprachen (Isländisch, Altnordisch...). Der Bezug zur nordischen Mythologie ist hier naheliegend. Zudem kann ich auch schwedische Krimis im Original lesen.

Finnisch ist eine ganz andere Kategorie, und fasziniert durch seinen Klang und seine Grammatik (die schwierig ist, aber immerhin noch etwas leichter zu lernen ist als die ungarische). Aber das dauert, bis man da das Vokabular zusammen hat. Gerade auch gesungen ist es (ebenso wie Estnisch) eine schöne Sprache.

In Schwedisch macht man (als Deutscher) schneller Fortschritte, man kommt schneller dazu, "selber etwas sagen zu können".

Antwort
von Malavatica, 46

Ich habe vor Jahren mal mit italienisch angefangen, weil mich die Sprache einfach interessiert hat. Trotz einiger Pausen ist das Interesse geblieben. Die Sprache hat einen schönen Klang. Und die Kultur hat mich genauso interessiert. 

Vor kurzem habe ich mit Kroatisch angefangen. Weil ich noch eine Sprache lernen wollte, die nicht jeder kann. Ausserdem haben mir die Zeichen auf den Buchstaben gefallen. Und inzwischen mag ich diese Sprache auch sehr, auch wenn sie nicht so leicht zu lernen ist. 

Wie weit diese Sprachen verbreitet sind gegenüber englisch, französisch oder spanisch ist mir total egal, Denn die haben ebenfalls sehr viele Sprecher. 

Antwort
von Toton, 28

Ich lerne Französisch, weil ich von klein auf mit Frankreich immer konfrontiert worden bin. Als Kind schon mit Louis de Funès Filmen.

Irgendwie habe ich Frankreich schon immer sehr gemocht, das Essen, die Sprache, die Filme, den Humor/ Humor in Filmen.

Dann hatte ich Französisch noch in der Schule und es war immer mein Lieblingsfach mit Mathematik und Chemie.

Ich lerne Französisch sehr gerne und dass lernen kommt mir auch nicht anstrengend vor, weil es zu 90% immer Spaß macht, auch wenn es manchmal nervig ist, wenn du stur Grammatik lernen musst, die nicht immer einfach ist.

Ich habe meine Entscheidung nie bereut, auch noch nie gefragt, ob ich eine andere Sprache hätte wählen sollen. Für mich war es irgendwie selbstverständlich, ohne dies zu hinterfragen oder nach anderen Sprachen zu schauen.

Ich habe auch kein Interesse eine weitere Sprache zu lernen, da ich dann lieber die Zeit nehme, um mein Französisch zu verbessern oder meinen Wortschatz weiter auszubauen.

Auf jeden Fall lohnt es sich eine Fremdsprache zu lernen, egal für welche Sprache du dich entscheidest, du wirst es nicht bereuen. Es ist wirklich eine super Sache. Kann ich jeden Menschen nur empfehlen.

Schau mal, zu welcher Sprache du einen Bezug findest. Denn bei der Sprachenauswahl, wird man am Anfang oft erschlagen, wenn man sich noch nicht entschieden hat und dann aus 20 - 30 Sprachen eine aussuchen soll :-)

Von daher, wünsche ich dir viel Glück das du fündig wirst und viel Glück, beim erlernen deiner neuen Fremdsprache :-)))

Antwort
von KarlArmin, 22

Englisch, genauso wichtig wie frueher Latein. Jede/r kann es, mehr oder weniger gut, es wird mehr und mehr die globale Lingua franka. Allerdings ist Spanisch in dieser Beziehung auch nicht schlecht. Gute Chancen fuer Mandarin, Russisch auch kein Fehler. Franzoesisch macht einfach Spass. Viel Spass beim Lernen, welche auch immer, sei einfach offen und neugierig! Dies gilt fuer jede Fremdsprache.   

Antwort
von RudolfFischer, 6

Esperanto.

Ich fahre im Oktober in die Gegend von Barcelona und nehme dort an einer Tourismuswoche teil, auf der sich alle Leute aus mehreren Ländern auf Esperanto verständigen. Da sind dann alle sprachlich gleichberechtigt. Wenn sonst bevorzgte Muttersprachler darunter sind, traut an sich ja nicht, den Mund aufzumachen.

Antwort
von DragonGirl11, 5

Ich möchte Englisch fließend reden können, weil ich bald in verschiedene Länder reisen möchte und mit anderen kommunizieren kann c:

Antwort
von NotCreativ, 39

Also ich lerne Schwedisch weil die Sprache als "Anfänger" ziemlich "leicht" ist und mir gefällt sich echt gut :)!

Antwort
von M2GF95, 36

Englisch - sprechen viele, wenn sie sich im Ausland orientieren/kommunizieren möchten. Es können auch viele.

Englisch lernt man schon von "klein" an auf (ab 2. oder 3. Klasse schon) und das ist wahrscheinlich dann eine Fremdsprache, die man später besser beherrscht als wenn man in der Realschule (ab der 7. Klasse) z.B. Französisch lernt.

Antwort
von DarkScammer321, 44

Englisch denke ich ist klar warum und ich glaube, dass du die auch schon kannst. Ansonsten kommt drauf an wo du mal hinreisen möchtest. Würde dir entweder Portugiesisch/Spanisch raten oder falls du Interesse an Asien hast Koreanisch/Chinesisch/Japanisch, ansonsten halt Türkisch/Arabisch oder Französisch. Es kommt drauf an für welche Kultur du dich am meisten interessierst. Bei der Anzahl der Muttersprachler sind Chinesisch und Spanisch ganz weit vorne.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten