Frage von Sargon149, 73

Welche Fremdsprache ist sinnvoll/leicht?

Ich würde gerne eine 2. Fremdsprache lernen. Was würdet ihr empfehlen? Französisch, Spanisch oder doch Russisch ? Und hat jmd Erfahrungen mit babbel.de ?

Antwort
von landregen, 48

Es ist wahrscheinlich eine Frage der Begabung und auch der Vorbildung bzw. der sprachlichen Umgebung und auch der Gelegenheiten, die man zur Anwendung der Fremdsprache hat - aber beim Russischen kommt auf jeden Fall noch das fremde Alphabeth erschwerend hinzu...

Ich lerne mit Babbel Französisch, habe verschiedene Angebote ausprobiert und finde das Angebot dort am besten, weil übersichtlich, sinnvoll kleine Lerneinheiten, einfache Handhabung, ansprechendes Layout - alles sehr motivierend. Man muss keine Hemmschwelle überwinden um anzufangen und weiter zu machen - und genau das bringt für mich schnelle Erfolge.

Antwort
von fitgirl01, 27

Ich kann dir russisch nur ans Herz legen. Da russisch ein Schlüssel zu allen slawischen Sprachen ist. Wenn du russisch kannst, fällt es dir sehr einfach eine andere slawische Sprache zu verstehen und schließlich zu erlernen.
Außerdem ist russisch eine sehr schöne Sprache.

Für mich persönlich würden die anderen 2 Sprachen nicht in Frage kommen, da ich ihren klang nicht mag.

Aber höre auf dein Herz, bzw. Was dir am meistens Spaß bereitet und womit du am meisten anfangen kannst.

Du hast dein ganzes Leben Zeit sprachen zu lernen… du musst dich ja jetzt nicht Nur auf eine Sprache beschränken. Du kannst ja jede Sprache und vorallem so viele wie du willst erlernen :-)

Antwort
von Joline007, 20

Wenn du eine leichte Sprache lernen willst,dann streich russisch von der Liste. Schwer ,aber sinnvoll ist sie allemal. In Deutschland sind russischsprachige Arbeitnehmer sehr beliebt v.a in der Medizin aber auch der Wirtschaftsbranche. Deutsche Unternehmen arbeiten oft mit russischen zsm. Kann dir aus Erfahrung sagen und was ich durch Freunde mitbekommen habe,durch russisch hast gute Jobchancen. Manchmal wirst bevorzugt. Wenn du später in Deutschland studieren und arbeiten willst,dann lohnt sich russisch auf jeden Fall. 

Antwort
von MarioXXX, 41

Das Ziel ist unter anderem sich weitestgehend flüssig in der Sprache verständigen zu können, auf dem Niveau eines Muttersprachlers ist man mit diesem Aufwand noch nicht ganz, aber auf einem guten Weg.

    Chinesisch, Japanisch, Arabisch, Koreanisch: 88 Wochen (2200 Stunden)
    Russisch, Vietnamesisch, Finnisch, Ungarisch: 44 Wochen (1100 Stunden)
    Indonesisch, Malaysisch, Swahili: 36 Wochen (900 Stunden)
    Englisch, Spanisch, Französisch, Italienisch: 30 Wochen (750 Stunden)
    Niederländisch, Dänisch, Schwedisch, Norwegisch : 23-24 Wochen (575-600 Stunden)

http://how-to-learn-any-language.com/e/languages/similarities/german/index.html

Antwort
von MunzelM, 40

Französisch macht mMn am meisten sinn

Antwort
von Laberdor, 43

Wenn du eine "leichte" Sprache lernen willst, solltest du eine romanische Sprache wählen, weil sich diese Sprachen für unsereins noch nicht so exotisch anhören und man aus dem Zusammenhang mehr versteht als wie z. B. bei einer asiatischen oder afrikanischen Sprache.

Expertenantwort
von ymarc, Community-Experte für franzoesisch, 20

Die beste Sprachenkombination in Europa ist E, D, F!

s. u.a. www.connexion-emploi.com

s. offers

Antwort
von kordely, 13

Alle drei sind sinnvoll. Ich würde eher Spanisch empfehlen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community