Frage von grubenhirn, 201

Welche Fragestellung beschäftigt die Physiker weltweit derzeit am Intensivsten?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Franz1957, Community-Experte für Physik, 71

Die Fragestellung, mit der die Physiker ihr Geld verdienen, beschäftigt sie natürlich am intensivsten. Was man hierüber im Fernsehen sieht, vermittelt hierüber kein ganz realistisches Bild. Die wenigsten Physiker haben nämlich Jobs an Fusionsreaktoren, Riesenteleskopen, Teilchenbeschleunigern oder auf der ISS. Ein Mitarbeiter der Konstruktionsabteilung eines deutschen Automobilwerks sagte mir, die Physiker bei ihnen zertrümmern Windschutzscheiben und untersuchen die dabei entstehenden Scherben. Von den Physikern, die ich kenne, untersucht einer bei einem Mineralölkonzern die Zähigkeit von Motorölen, einer unterrichtet Ingenieurstudenten im intelligenten Energiegebrauch, einer erforscht an einer Uni Effekte, die vielleicht neuartige elektronische Bauelemente ermöglichen könnten, und einer unterrichtet Schulkinder an einem Gymnasium.

Kommentar von grubenhirn ,

Interessant. Danke!

Kommentar von grtgrt ,

Von den Physikern, die an Hochschulen und Forschungseinrichtungen arbeiten, scheint sich der weitaus größte Teil mit Festkörperphysik zu befassen (allgemeiner: mit der Physik kondensierter Materie).

Kommentar von grtgrt ,

Lies auch, was Hohnerkamp (em. Prof. für Physik) schreibt:

http://greiterweb.de/zfo/Noch-mehr-zu-Physik-und-Kosmologie#msgnr0-184

Kommentar von Franz1957 ,

Danke für die Hinweise! Das bestätigt meinen Verdacht, daß die Kosmologen und Teilchenphysiker vielleicht einfach besser mit den Medien vernetzt sind und die geübteren Geschichtenerzähler sind. Vielleicht hätten Festkörperphysiker (und andere im Stillen wirkende Forscher) eine höhere Präsenz im öffentlichen Bewußtsein, wenn sie sich in PR-Skills coachen ließen.

Antwort
von Sonja66, 130

Am CERN werden der Aufbau der Materie und die fundamentalen Wechselwirkungen zwischen den Elementarteilchen erforscht, also die grundlegende Frage, woraus das Universum besteht und wie es funktioniert. Mit großen Teilchenbeschleunigern werden Teilchen auf nahezu Lichtgeschwindigkeit beschleunigt und zur Kollision gebracht. Mit einer Vielzahl unterschiedlicher Teilchendetektoren werden sodann die Flugbahnen
der bei den Kollisionen entstandenen Teilchen rekonstruiert, woraus
sich wiederum Rückschlüsse auf die Eigenschaften der kollidierten sowie
der neu entstandenen Teilchen ziehen lassen. Dies ist mit einem enormen
technischen Aufwand für die Herstellung und den Betrieb der Anlagen
sowie mit extremen Anforderungen an die Rechnerleistung zwecks
Datenauswertung verbunden. Auch aus diesem Grund wird CERN international betrieben und finanziert.

Viele fundamentale Erkenntnisse über den Aufbau der Materie und die
Grundkräfte der Physik wurden am CERN gewonnen. Die Entdeckung der W- und Z-Bosonen gelang 1983 Carlo Rubbia und Simon van der Meer, für die sie 1984 den Nobelpreis erhielten. Auch der erste Hinweis auf die Entstehung eines Quark-Gluon-Plasmas bei extrem hohen Temperaturen wurde 1999 am Relativistic Heavy Ion Collider(RHIC) gefunden. Folgeexperimente laufen am LHC mit dem ALICE-Detektor.
Im Jahre 2002 gelang die Produktion und Speicherung von mehreren
tausend „kalten“ Antiwasserstoff-Atomen durch die ATHENA-Kollaboration, ebenso begann die Datenaufnahme im COMPASS-Experiment.

Ein weiteres Forschungsfeld ist die Erforschung des Higgs-Bosons, eines wichtigen Teils des Standardmodells.

Nach jahrzehntelanger Suche wurde 2012 ein Teilchen gefunden, das in allen gemessenen Eigenschaften mit dem gesuchten Higgs-Boson übereinstimmt. Die Erhöhung der Energie am Large Hadron Collider von 7 auf 13 TeV ermöglicht es, dessen Eigenschaften genauer zu vermessen. Dies ist auch  für die Suche nach schweren Teilchen notwendig sowie für die genauere Untersuchung des Quark-Gluon-Plasmas.

Kommentar von Reggid ,

warum denn nicht einfach gleich den wikipedia artikel verlinken, von dem du wörtlich kopierst.

https://de.wikipedia.org/wiki/CERN

Kommentar von Sonja66 ,

Weil ich mich halt für diese Möglichkeit entschieden habe. Mal so, mal so.
Aber was bitte stört dich daran?

Oder meinst du, ich solle mich besser aus Angelegenheiten raus halten, von denen ich nichts verstehe?

Naja, wie dem auch sei, der Fragesteller bedankte sich jedenfalls bei mir für diese Antwort, das allein ist entscheidend.

Kommentar von Reggid ,

Oder meinst du, ich solle mich besser aus Angelegenheiten raus halten, von denen ich nichts verstehe?

gar nicht. aber ich meine man sollte seine quellen korrekt angeben.

Kommentar von Sonja66 ,

Ah. Ok.
Ja, da hab' ich mir ganz schön was erlaubt, weil es so den Anschein hat, als hätte ich es geschrieben, als wäre es mein Wissen, meine Formulierung.
Stimmt, das fiel mir gar nicht auf, das bedachte ich gar nicht.

Gut, jetzt, wo wir meine Antwort "berichtigt" haben, kannst du dich ja noch über deine eigene hermachen ;-)

Antwort
von Coldnez, 130

Das fehlende Puzzelteil zwischen der Quantenphysik und der Astrophysik.
Da gibt es die String-Theorie, Relativitätstheorie usw.

Antwort
von Reggid, 100

das kommt ganz auf den physiker an.

ein festkörperphysiker beschäftigt sich mit anderen fragen als ein gravitationsphysiker, usw...

Antwort
von Suizid3, 130

Das kann man so pauschal nicht beantworten, die Physiker beschäftigt sich mit unterschiedlichen Themen.  

Antwort
von FreundGottes, 81
Kommentar von grubenhirn ,

Sehr gut. So etwas hatte ich gesucht.

Antwort
von TimeosciIlator, 89

Die Rotationsdynamik von Lautsprechern, welche zwecks Leslie-Klangeffekts am Dönerspieß aufgehängt sind...

Kommentar von Katzenhai3 ,

Bin sehr verwirrt. ;))

Kommentar von TimeosciIlator ,

Vielleicht hilft das hier ?

https://www.youtube.com/watch?v=WJ42xZ3oTH4

:-)

Kommentar von PeVau ,

Klarheit bekommst du bei der nächsten Dönerbudeneröffnung in deinem heimischen Wohnzimmer. Der Typ, der das rote Band durchschneidet, ist Timey. Den kannst du fragen.

Antwort
von Mismid, 112

die Frage nach der Allgemeinheit

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community