Frage von needinginfo, 355

Welche Fragen könnten jemanden dazu veranlassen, zum İslam zu konvertieren?

Assalamu Alikum,

Morgen hab ich einen Termin mit einem Priester und ich möchte ihm echte Fragen (Tatsachen) stellen, so dass er aufgibt. İch will, dass er zum İslam konvertiert. Welche Fragen oder was für Fragen kann ich stellen, damit er am liebsten gleich zum İslam konvertieren möchte?

Antwort
von PWolff, 159

Kommt drauf an, was für ein Typ Mensch das ist.

Manche lassen sich durch leichte Überredung konvertieren, aber ebensogut auch wieder zurück. (Und sag nicht, es gäbe kein Zurück, siehe unten.)

Manche sind sich ihrer Auffassung sicher genug.

Andere wieder (z. B. ich) sind schon so oft durch Überredung betrogen worden, dass sie dann sofort dicht machen. Und du hättest der Sache, die du (vorgeblich oder tatsächlich) vertrittst, einen Bärendienst erwiesen.

Außerdem ist nach meiner Überzeugung ein Religionswechsel eine Sache zwischen Gott und dem betreffenden Menschen, und kein anderer Mensch hat da reinzureden. Wenn du jetzt einen Religionswechsel durch Gewalt und/oder Überredungskunst erreichen willst, stellst du dich damit nach meiner Überzeugung in diesem Punkt an Gottes Stelle.

Und eine "Konversion" durch Ausnutzen von Persönlichkeitsschwächen ist nach meiner Überzeugung ungültig.

Nachtrag: Wenn ich nicht schon ein paar Muslime anders kennengelernt hätte, hättest du mich in meinem Vorausurteil (kein Vorurteil) bestärkt, dass ihr ähnlich lästig wäret wie Fliegen.

Antwort
von Klaraaha, 171

Pfarrer haben i.d. R. Abitur und  ein abgeschlossenes Studium. Kannst du da mithalten? Möglicherweise kennt er sich mit dem Islam besser aus als du, denn Wissen über andere Religion sind auch Teil eines Theologiestudiums. Du kannst da ja noch was von ihm lernen. Sollte er wegen dir seinen sicheren Job aufgeben? Du wirst dich lächerlich machen.

Antwort
von Trader7, 7

Hall Mein Freund, vielleicht solltest du darüber nachdenken zum Christentum zu konvertieren!!! Hier steht es im Koran ganz klar, dass das Evangelium das Wort Gottes ist.

Sure 5,47 "Und damit das Volk des Evangeliums richte nach dem, was Allah in ihm herabgesandt hat; und wer nicht richtet nach dem, was Allah herabgesandt hat - das sind die Frevler".

Die Bibel Mt 7,15-23
„15 Hütet euch aber vor den falschen Propheten, die in Schafskleidern zu euch kommen, inwendig aber reißende Wölfe sind! 16 An ihren Früchten sollt ihr sie erkennen. Sammelt man auch Trauben von Dornen, oder Feigen von Disteln? 17 So bringt jeder gute Baum gute Früchte, der schlechte Baum aber bringt schlechte Früchte. 18 Ein guter Baum kann keine schlechten Früchte bringen, und ein schlechter Baum kann keine guten Früchte bringen. 19 Jeder Baum, der keine gute Frucht bringt, wird abgehauen und ins Feuer geworfen. 20 Darum sollt ihr sie an ihren Früchten erkennen.
21 Nicht jeder, der zu mir sagt: Herr, Herr! wird in das Reich der Himmel eingehen, sondern wer den Willen meines Vaters im Himmel tut. 22 Viele werden an jenem Tag zu mir sagen: Herr, Herr, haben wir nicht in deinem Namen geweissagt und in deinem Namen Dämonen ausgetrieben und in deinem Namen viele Wundertaten vollbracht? 23 Und dann werde ich ihnen bezeugen: Ich habe euch nie gekannt; weicht von mir, ihr Gesetzlosen!“


Werde Christ mein Freund.

Antwort
von Viktor1, 208

Egal, wen du überzeugen willst vom Islam (du hattest diese Frage sogar
mehrfach gestellt - scheinst nicht gerade dazu prädestiniert andere zu
überzeugen) dann müßtest du etwas "Überzeugendes" oder Unschlagbares haben. Dies scheint nicht der Fall - du selbst hast wohl überhaupt nichts.
Es ist schon ein ziemlich bescheuertes Verlangen gerade hier auf dieser Plattform den "Hammer" bereit gestellt zu bekommen, welcher die Argumente, welche "Ungläubige" für ihre religiöse Überzeugung haben, zu erschlagen.Versuche mal in dich zu gehen und zu erkennen was mit dir da los ist. ???
Ansonsten kannst du ja dies Gespräch führen. Vielleicht wirst du ja dann zum
Christentum bekehrt. Ich kenne jedenfalls kein einziges Argument was für den Islam spricht (im Vergleich zum Christentum) - gar keines, genau wie du - für das Christentum schon.

Antwort
von Simong666, 217

Lass den Mann doch glauben was, er will, warum immer dieses Zwanghafte Missionieren. Steht nicht sogar im Kran: Es gibt keinen Zwang im Glauben

Du wirst ausserdem einen überzeugten Christlichen Priester, nicht überzeugen können zum Islam überzutreten egal wie gut deine Argumente sind. 

Also bitte lass das mit dem Missionieren sein.

PS. Es reicht auf GF.net eigentlich aus deine Frage einmal zu stellen. 

Kommentar von waldfrosch64 ,

Das ist leider nur eine Sure ,es gibt sehr viele die das Gegenteil aussagen und die Praxis des Islams zeigt seit 1600 dass diese Sure keinen Vorrang hat .

Im Islam kommt zuerst die Religion und das das Leben .

Das habe ich gerade erst gestern in einer Fatwa gelesen und das macht meine Einstellung zum Islam leider auch nicht gerade milder ...

Antwort
von iam10, 66

Ja du kannst bei ihm die Dawa versuchen. Den Islam gab es schon eigentlich zu Beginn, es geht grundsächlich um die Anbetung Gottes ohne jeglichen Partner. Das erste Gebot was nämlich niemanden außer den einzigen Gott beizugesellen. Dann kommt das Konzept Gottes (Trinität) in der Bibel was eigentlich gegen das 1. Gebot ist. Der Koran ist wie ein Update der vorherigen Schriften. Zb kannst du ihn darüber fragen warum sie nicht an Mohammed glauben, da er auch in der Bibel vorhergesagt wird. Oder auch warum sich Maria, die Mutter von Jesus bedeckt hat sowie es auch heute Muslime machen, wieso machen Christen es nicht so oder auch Jesus der einen Bart hatte. Warum beten Christen nicht wie Jesus der mit seinem Gesicht zu Boden fiel um Gott anzubeten, so machen es Muslime.

Kommentar von waldfrosch64 ,

Ich verstehe zwar nicht viel von Computern ,aber eines ist doch auch mir klar .

@iam10

Ein Update baut doch immer auf dem vorhergehenden auf .

Up·date Definition :
    eine neue und verbesserte Version eines Programms.
  • Der Islam setzt das vorhergehende nicht nur ausser kraft sondern zerstört seinen Sinn  völlig.Daher ist der Begriff wohl Total unangebracht .
  • Das könnte man vielleicht so vom Christentum als Weiterentwicklung des Jüdischen Glauben sagen ,wo das Opfer am Kreuz für unsere Sünden ,von Jesus Christus perfekt in den Jüdischen Opferkult passt ,wie ein Fehlenden Puzzle teil .....und wo es auch die Frage zu stellen gibt ,warum eigentlich seit dem Verlust des Tempels 60 n.chr. selbst die Juden mit den Opferkult aufgeräumt haben ...?
  • Vom Islam her gesehen kann das wohl kaum ein treffender Realer Vergleich sein ..das ist ist reines Wunschdenken .Frei nach Islamischer Logik :"Ich behaupte es und damit ist es Real !"

Eine Beleigung für jeden intelligenten Menschen und von Gott dem SChöpfer aller Dinge ,ausser dem Bösen ,der uns den Verstand schenkte um ihn zu benutzen .

Armes altes Europa was erwartet uns noch !!

Kommentar von iam10 ,

Natürlichen, unser Verstand hilft zu Denken. Außerdem haben wir einen freien Willen den wir unkontrolliert benutzen können in jeder Weise und wir daher zu einem Entschluss kommen müssen. Im Koran steht, das die vorherigen Schriften nicht mehr in der originalen Verfassung sind, sie sind verändert. Alle Propheten hatten die selbe Nachricht welche war nur einen Gott anzubeten ohne jeglichen Partner. Die Wahrheit kann für Menschen schmerzen, doch es ist die Wahrheit und gut für jeden. Es sind viele Dinge verändert wurden in der Bibel, daher der Koran. Ansehen kann es jeder wie er/sie will am Ende wird jeder die Wahrheit  sowieso erkennen.

Kommentar von waldfrosch64 ,

@iam10

Der Gott der im Koran beschrieben wird hat mit dem Gott der in der Bibel aufgezeigt wird nichts Gemeinsam ,es sei denn dass er einer ist .Daher kann kein Mensch der die Biblische Offenbarung kennt den Koran ernst nehmen .

Es ist mehr als  lächerlich  und Kindisch zu  sagen die "originale Verfassung der Bibel"

Das hat es niemals gegeben und muss es auch nicht geben .

Die Bibel ist eine Werk welches aus vielen Büchern zusammengestellt ist , die zusammen eine einzige Botschaft beinhalten ,nämlich wie sich Gott in der Welt zeigte ,Angefangen Bei Noah -über Abraham ,die Propheten und wie dieses Sich  zeigen Gottes am Ende im Gott- Menschen Jesus Christus gipfelt . 

Ein Testament, das ist das Griechische Wort für Zeugnis .Das heisst du kannst aus der Bibel diese konkrete Botschaft entnehmen .Daher ist das Buch  heilig und nicht weil es wie der Koran ein Diktat Gottes wäre .

Daher heisst es auch Evangelium ..(Incil )die Frohe Nachricht .Diese Texte des Alten Testamentes  sind zum Teil schon 200 Jahre vor Christus auf Papyrus geschrieben gewesen .

Und die sind in dem was sie aussagen absolut Indentisch mit denen die heute in der Bibel stehen .

Schmerzlich ist nur das Muslime meinen etwas erklären zu können was am ende für einen denkenden Menschen absolut keinen Sinn macht ,wie die immer gleiche Leier der Fälschung ..was sie niemals belegen können .

Das kann nur eine Seele Befriedigen dem man das Denken abspricht und der nicht mehr sich gewohnt ist selbst zu denken..............und tatsächlich ist der Muslim der auch nur zweifelt bereits nach Islamischer Lehre keine Muslim mehr !!

Abgesehen davon ,dass die Entstehung der Bibel sehr viel authentischer  und nachvollziehbarer ist als der Koran ..welcher erst durch Uthman dem 2. Kalifen verfasst worden ist ...und sicher nicht von Mohammed wie viel Muslime immer noch meinen .

In einem Gebe ich dir allerdings recht .

Am Ende werden alle die Wahrheit erkennen ........müssen und alle werden Vor Jesus Christus das Knie beugen müssen .

Kommentar von waldfrosch64 ,

Im Koran steht so vieles was falsch dargestellt ist das einem richtig schlecht wird !

Auch der Glaube der christen wird falsch dargestellt ,wohl weil Muslime etwas für den Christlichen Glauben halten das mit unserem Glauben absolut nichts zu tun hat .

Vorurteil und Klischee ist hier immer schon Bildung .

Kommentar von DottorePsycho ,

Und warum sammelst Du keinen Kamelmist auf, wie es einst Muhammad getan hat, um es als Brennmaterial zu verwenden?

Weil längst nicht mehr alles Sinn macht oder auf das heutige Leben passt

UND

weil Gott/Allah nicht gesagt hat, dass wir all das zu machen hätten, was einst ein Prophet getan hat.

Antwort
von zehnvorzwei, 215

Hei, needinginfo, keine: Es wird dir nicht gelingen. Eher schafft er es, dich zum Christentum zu bekehren. Denn  theologischen Weisheiten ist das Christentum, vor allem das der evangelischen Lehre, der "modernere" Glaube, der der Lebensrealität der Menschen näher kommt und ihnen begreiflich machen kann, was nicht im 1500 Jahre alten Koran und der 2000jägrigenBibel stehen konnte. Und so. Grüße!

Kommentar von Skyright ,

@KarimIbnAbbas Nein. Denn nur das heilige Spaghettimonster wird ihn leiten. Und da er nicht an das heilige Spaghettimonster, das einzig wahre göttlichen Wesen, glaubt, wird er es nicht schaffen. ((ACHTUNG, SARKASMUS))

Antwort
von suziesext04, 112

was für eine haarstreubende Geschichte wird uns da aufgetischt. Haben Salafisten denn keine Trainingslager für die Bekehrung der Ungläubigen mehr?

Antwort
von hummel3, 133

Du hast dir aber ordentlich viel vorgenommen. - Warum sollte ein vermutlich christlicher "Priester" oder "Pfarrer", welcher Theologie studiert hat, auf deine Argumente für den Islam hereinfallen? So "sattelfest" in Islamfragen kannst du gar nicht sein, dass du damit einen bewussten Christen zur Konversion bewegen könntest. Also lass' es lieber.

Antwort
von comhb3mpqy, 122

Vielleicht wirst du ja auch Christ. Ich bin Christ und habe Gründe, warum ich daran glaube. Wenn dich die Gründe interessieren, dann ließ mal meine Antworten der letzten 2 Tage.
Du kannst mir ja mal in die Kommentare schreiben, wie das Gespräch verlief.

Antwort
von DerBuddha, 86

wie bist du denn drauf...............völlig absurd deine idee, und zudem total bescheuert, sorry............ein mensch kann zu keinem glauben gezwungen werden, das muss von ihm selbst kommen und so wie du das willst, zeigt doch den wahn deines glaubens.............

es gibt zudem keine tatsachen, die eine religion oder einen glauben als wahr beweisen, es gibt aber echte tatsachen und fakten, die belegen dass die religionen und götter von menschen erfunden wurden..........

gläubige wie du sind der grund dafür, dass der islam in verruch gerät..........du solltest den ball flach halten akzeptieren, dass es auch andere religionen und gläubige gibt, wenn du dass nicht akzeptieren kannst, bist du in diesem land falsch..............

Antwort
von 1988Ritter, 112

Ein Priester kennt die Bibel.

Die Bibel hat eindeutige Warnungen in diversen Bibelstellen.

Zum Beispiel:

Galater 1 Vers 8

Aber auch wenn wir oder ein Engel vom Himmel euch ein Evangelium predigen würden, das anders ist, als wir es euch gepredigt haben, der sei verflucht.

Wie wir eben gesagt haben, so sage ich abermals: Wenn jemand euch ein Evangelium predigt, anders als ihr es empfangen habt, der sei verflucht.

Nach biblischer Lehre ist Mohammed und seine Lehren verflucht. Er wird nicht konvertieren

Kommentar von suziesext04 ,

hi 1988Ritter - ich glaub eher, wir sehen da mal wieder n Salafisten-Pingpong, einer stellt ne schlichte Glaubensfrage und der andere Vogel, der Pierre, eilt dann herbei und erklärt dann den doofen Kuffars die Welt.

Kommentar von waldfrosch64 ,

Naja dieser schräge  Hr. Vogel diskutiert JA auch gerne nur mit Teenagern ,ein erwachsener gestandener Christ  könnte ihn ja plamieren ! 

Und auch für dich @suzie die du Buddhi  und auch nichT viel älter bist ....wäre das noch eine relative leichte Übung ...

Kommentar von 3plus2 ,

@ Ritter

DHxxx

Kommentar von suziesext04 ,

hi 1988Ritter - kennste dir in Mittelhochdeutsch aus? Gibts n Epos von dir, fängt so an: eyn ritter so gelehret was, dass er aus den buochen las   :)

Kommentar von 1988Ritter ,

Hartmann von Aue: Der arme Heinrich, Verse 1–5

Ein ritter sô gelêret was,
daz er an den buochen las,
swaz er dar an geschriben vant:
der was Hartmann genannt,
dienstman was er zOuwe.

Es war einmal ein Ritter, der so gebildet war,
dass er alles, was er in den Büchern geschrieben
fand, lesen konnte.
Er hieß Hartmann
und war Lehnsmann zu Aue.

Kommentar von suziesext04 ,

DH  :)

Antwort
von DottorePsycho, 149

Wenn DU diese Fragen bzw. Tatsachen nicht kennst, frage ich mich warum Du dem Islam angehörst.

Offensichtlich bist Du in den Islam hineingeboren worden und hast es seitdem nicht geschafft, Deine Religion zu hinterfragen, um dadurch auch zu einer willentlichen Zugehörigkeit zu gelangen. Das ist traurig. Man könnte sogar sagen, Du bist ein kafir!

Es ist andererseits auch nicht verwunderlich, da viele unserer - vor allem - BRÜDER kein gutes Beispiel liefern, indem sie Sunna und Scharia hochhalten, obwohl Allah einst schon Muhammad gerügt hatte und betont hat, dass der Koran vollständig sei und keiner Ergänzung bedarf.

Der Islam könnte in Deutschland seinen Platz finden, Sunna und Scharia niemals.

Und wenn Du mit einem christlichen Priester sprichst, denke bitte daran, was im Koran geschrieben steht: Habe Respekt!

In schā'a llāh

Antwort
von Aboutme9, 12

Das Chrustentum glaubt an 3 Götter (Jesus,den helligen Geist und Gott).Aber in denn 10 Geboten steht,dass man keinen Gott neben Gott haben darf.Also nur an einen Gott glauben.

Antwort
von clemensw, 138

Warum glaubst Du, jemanden zum Übertritt bewegen zu können, wenn Du nicht einmal die Widerpsrüche deiner Religion erklären kannst?

Antwort
von Lost88, 106

Wie ich bereits schon schrieb, du machst dich lächerlich. Fragst auf GF nach Argumenten, die du für eine Diskussion verwenden kannst. Schlussfolgerung, du hast keine Ahnung von diesem Thema und bist somit nicht in der Lage, eine ordentliche Diskussion zu führen.

Kommentar von Gugu77 ,

du machst dich lächerlich.

Du müsstest erst seine anderen Fragen sehen...

Antwort
von arevo, 165

Du bist auch so ein eingebildeter Zeitgenosse.

Türke, 15 Jahre und wohnt in Memmingen mit vielen Fehltagen in einer Wirtschaftsschule.Warum sollte ein Moslem einen Termin bei einem katholischen Priester haben ?.

Eher hast Du einen Termin bei Deinem Hodscha Deiner Moscheegemeinde als bei einem katholischen Priester.

Also noch etwas zu Deiner Intelligenz: es gibt keine echte/unechte Fragen.Es gibt aber manchmals sehr dumme Fragen, nicht oft, aber es soll angeblich vorkommen.Und eine echte Frage hat auch nichts mit einer Tatsache zu tun.

Ich habe mir die Mühe gemacht alle Deine Fragen und Antworten durchzulesen. und dabei sind mir drei Antworten aufgefallen.

In einer Antwort gibst Du zu verstehen, dass Du gegen das Schwimmen von Mädchen bist aber auch von Jungen und auch gegen die Sauna.Deine Meinung zur Sauna ist Deine Meinung.Aber die zum Schwimmen gehen ist rückschrittlich und passt nicht nach Deutschland.Vielleicht solltest Du wieder zurück in Deine Heimat Türkei gehen.

Die andere Antwort beschäftigt sich mit der Frage, welche Art von Tampon beim Schimmen genommen werden kann. Deine Antwort darauf: Kartoffel rein. Sehr intelligent !

Und die dritte Antwort bezieht sich auf die Frage nach dem Profilbild im Islam.Deine Antwort: Für Mädchen und Jungen haram. Aber ein Bild, welches nur dein Geschlecht sieht ( eigentlich richtig : zeigt ), z.B auf Snapchat nur Mädchen schicken, das ist nicht haram..

Ja, das sind die Ausgeburten einer polit-religiösen Ideologie, genannt Islam.



Kommentar von Gugu77 ,

Termin bei Deinem Hodscha

oder Schulsozialpädagogen...

Antwort
von waldfrosch64, 116

Du machst wohl Witze ?

  • Ein überzeugter Christ und das ist in der Regel ein .R.K.Priester ,wird wohl kaum auf dieses unlogische soziopolitische System  Islam wechseln wollen .Wer die Freiheit der Kinder Gottes genossen hat ,in welche uns Jesus Christus geführt hat ,der wird kaum in die Sklaverei des Islams gehen .
  • Wer die Liebe des Jesus Christus am eigenen Leibe erfahren hat ,der wird wohl kaum diese Liebe leugnen können ..
  • Nach gründlichem Studium des Islams, in den letzten 3 Jahren danke ich Gott  täglich dafür dass ich Christin sein darf .
  • Wenn du schon einmal da bist ....könntest du mir einmal diese Beweise dafür bringen welche die Muslime haben wollen ? DaS die Bibel gefälscht worden sei ?
  • Welche schriften Konkret sind das denn und um welche  Stellen handelt es sich dort ?
  • Und weisst du warum im Koran der Vater von Abraham Azar genannt wird ,obwohl der im Alten Testament doch Terach heisst ? 
  • Wie  erklärst du  uns hier ,mir dass es sich bei der Kaaba um ein vor-islamisches Heiligtum handelt, in welchem die Stammesgötter der Beduinen verehrt worden sind ? 
Kommentar von waldfrosch64 ,

Diese Fakten kann jeder mittels 3 oder 4 klicks selbst  leicht und schnell nachprüfen ...Das gilt insbesondere auch für die 5 Leute die nicht begriffen zu haben scheinen , dass diese Taste hier mit dem Abwärtspfeil ,nicht die Funktion hat ,missliebige Antworten negativ zu bewerten ...sondern sachliche Kritik zu üben .

Antwort
von Andrastor, 155

Das wirst du nicht schaffen.

Wer in seinem Glauben so überzeugt ist, dass er Priester wird, den kann weder Logik, noch ein anderer Glauben vom Gegenteil überzeugen.

Sind sowieso alle Glaubensrichtungen dieselben Märchen, von daher kannst du keinen Blumentopf gewinnen.

Antwort
von StrangerTyp, 205

Frag dich dich einfach mal was dich dazu bringen würde zum Christentum zu Konertieren.

LG
DerStrangeTyp (seines Zeichens Atheist)

Antwort
von KnusperPudding, 168

Welche Fragen würden dich denn dazu bewegen zum Christentum, zum Judentum, zu den fliegenden Spagetti-Monstern zu konvertieren?

Solltest du dich jetzt durch die Gegenfrage angegriffen fühlen, weißt du, was du mit dieser Frage die du gestellt hast bezweckst.

Sollte der Mann konvertieren wollen, ist keine Überzeugungsarbeit zu leisten. Das entscheidet dann er.

Antwort
von Gambler2000, 116

Ein treuer Christ wird niemals zum Islam konvertieren, sonnst wäre er kein Christ. Lass es also sein, OK.

LG.

Kommentar von waldfrosch64 ,

Genau so wie man keinen Muslimen Taufen kann,sondern immer nur einen Christen .

Antwort
von Victoryice, 1

Verstehe Menschen nicht die zum Islam konvertieren würde das nie tun!

Aber wer es will soll es machen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community