Welche Fliegendecke?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wieso willst du dein Pferd überhaupt mit Decke raus stellen? Meiner steht auch 24/7 draussen und wird weder eingesprüht noch eingedeckt. Die können sich schon alleine gegen die Biester wehren und dann gibt es halt mal nen paar dicke Stiche. ist ja nicht so schlimm...
LG Tenebrae

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe nur eine alte Stute mit einer günstigen fliegendecke versorgt.

Besser ist es

A) möglichst keinen Zucker, Obst, leckerchen, melasse zu füttern, dafür ein gutes mineralfutter mit zink und Algenmehl sowie mindestens 200g bierhefepulver z.b. in eingeweichten heucobs geben

B) bei jedem weidewechsel oder bei insektendruck  Apis D12  geben, 2x täglich für ca 2 Wochen.

Bei uns am moor und Waldrand klappt das ganz gut.

Oder legt zusammen und kauft die kugelige große insektenfalle.

Viel Erfolg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Besorg die besser dann, wenn du sie brauchst. Ist eher fast ein Wegwerfartikel, vor allem bei Weidehaltung. Das Material muss ja recht filigran sein, damit kein Hitzesrau  entsteht,  und ist entsprechend wenig belastbar.

Auf der Weide hält so was kaum länger als eine Saison. Lass Dich beim Händler beraten, der weiß, welche Vorzüge seine  einzelnen Produkte haben. Welche teurere Decke wohl etwas stabilerr ist, Und welche nur teuer ist, weil der Turnierreiter damit schicker  sein möchte...

In den Reitsportläden ( auch telefonisch bei Bestellung) hatte ich noch  nie das Gefühl, etwas " aufgeschwatzt " zu bekommen und bin mit den Beratungsgesprachen zufrieden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung