Frage von Aquaem, 83

Welche Fische im 60 l Becken?

Ich möchte mir bald ein 60 l Aquarium kaufen weiß aber allerdings noch nicht welche fische ich nehmen werde.  Hat jemand eine Idee ich möchte auf jeden Fall Fische die sich ein bisschen vermehren aber auch nicht so viel wie guppys

Expertenantwort
von dsupper, Community-Experte für Aquarium & Fische, 20

Hallo,

wie ich dir schon bei deiner anderen Frage geschrieben habe, muss man für eine verantwortungsvolle Antwort, welche Fische du in deinem AQ pflegen könntest, die Wasserwerte wissen, wie sie bei dir aus der Leitung kommen.

Jede Fischart hat da so ihre ganz eigenen Ansprüche und beachtet man diese nicht, dann kann es eben passieren, dass die Fische schnell sterben.

Wahrscheinlich hast du auch eher kein 60 l AQ, sondern ein 60 cm AQ = 60 x 30 x 30 cm? Da passen sogar rechnerisch nur 54 l Wasser hinein, praktisch sogar nur ca. 42 l, denn du musst den Bodengrund abziehen, die Scheibendicke, die Technik und kannst das AQ ja auch nicht randvoll befüllen.

In so wenig Wasser kann man nur wenige und kleine Fische halten.

Und bei diesen Fischen gibt es kaum Fische, die bei einem Anfänger wenig Nachwuchs bekommen. Eigentlich kommen da nur die Lebendgebärenden Zahnkarpfen in Frage, also Guppy und Platy - aber die bekommen halt viel Nachwuchs.

Ansonsten noch einige wenige Zwergbuntbarscharten - aber die stellen hohe Anforderungen an die Wasserparameter und sind sehr heikel in der Pflege - und ziemlich teuer, so dass ein Verlust gleich auch herbe ins Geld geht.

Ansonsten fallen mir da noch Schwanzfleck-Schläfergrundeln ein, aber die sind erstens selten im Handel zu bekommen und brauchen nicht zu hartes Wasser. Auch die putzigen Schneckenbuntbarsche (Neolamprologus multifasciatus) wären eine Möglichkeit, aber so ein AQ, besteht nur aus feinem Sandboden, unzähligen leeren Schneckengehäusen und Lochgestein gefällt nicht jedem. In so ein AQ gehören KEINE Pflanzen - so muss man also genau wissen, wie man einem hohen Nitratwert entgegenwirken kann (sonst gibt es eine herrliche Algenplage).

Vllt. wäre es besser, erst einmal grundsätzlich mit einfach zu pflegenden Fischen anzufangen und nicht auf Nachwuchs zu spekulieren. Die Aquaristik sieht einfach aus - ist sie aber nicht!

Gutes Gelingen

Daniela

Antwort
von jww28, 61

Hi,

So Fische kennen da leider keine halben Sachen :( Meist geht das gar nicht, oder man hat schnell das Becken voll. 

Warum holst dir nicht kleine Fische die sich nicht vermehren und holst dir dazu zB Zwerggarnelen? Die vermehren sich zwar auch recht gut, aber so werden ein paar Jungtiere auch mal von den Fischen verspeist, so das du da wesentlich länger Zeit hast bis mal Tiere da raus müssen, weil zu voll wird. Und Zwerggarnelen kriegt man recht gut noch los weil sie ja nicht nur nur gehalten werden, sondern manchmal auch als Futter herhalten müssen.

Und die sind wahnsinnig interessant zu beobachten ;) sehr putzige kleine Kerlchen, die es fast in jeder Farbe gibt ;)

Antwort
von PaulPanther187, 19

Zur Verbesserung der Frage und der gesamten Antworten, hier handelt es sich wohl um ein 54L-Aquarium und nicht um ein 60L-Aquarium.

Besatz : Wie wär's mit Zwerggarnelen und ein paar hübschen Schnecken, gerade bei großen Turmdeckeschnecken hast du die Qual der Wahl nd sie sind allesamt mindestens genauso interessant wie Fische(interaquaristik.com hat eine große Auswahl, ist aber recht teuer bei den Schnecken).

Fische gehen selbstverständlich auch.

Guppies* vermehren sich selbstverständlich nur, wenn du beide Geschlechter kaufst.

Neons schwimmen gerne lange Strecken, die sind in einem 112L-Aq besser aufgehoben. Guck dir mal die Zwergpanzerwelse an, da gibts 4 verschiedene Arten. Für normale Panzerwelse ist es etwas zu klein. Gibt aber viele kleinere Schwarmfische als Alternative zu Guppy,Molly und Neonsalmler.

An Gruppenfischen gibts da Zwergbärblinge und kleinere Salmler.

Bei Schwarmfischen die viel schwimmen, musst du gucken dass die nicht über 3,5cm-4cm hinauswachsen.

Du hättest dir diese Frage einfach mit dem Googlesuchbegriff "Zierfischhandel online Versand Aquarienfische kaufen" sparen können, da wären dir mind.3 Seiten ins Auge gesprungen, die auch verschiedene Fische auf Lager haben und dementsprechend verschiedene Kategorien haben.

Ein bisschen Eigeninitiative darf man schon erwarten, wenn du dich erstmal durch die Händlerseiten geklickt hast findest du bestimmt kleine Fische für dein kleines Aquarium. Nur würde ich keine Fische über 6cm nehmen, und keine Schwarmfische über 3,5-4cm. Dann fühlen sich deine Fische auch wohl und haben ausreichend Platz. 

Wenn du dir sicher bist, welche Arten du genau haben willst,kannst du ja hier nochmal fragen, ob diese und jene Art sich verträgt und die gleichen Ansprüche hat.

Nimm dir beim nächsten Zoogeschäft so ne Aquariumbrochüre mit, da stehen die Basics drin. Und google mal ein wenig, was man machen muss und was man alles braucht.

Wichtig ist 

+Alle Fische haben ausreichend Platz

+Wasserwechsel

+Einlaufphase

+Einrichtung (Pflanzen, Wurzeln, son Kram halt)

+Filter

+Heizstab

+Futter

Guck online nach deinen örtlichen Wasserwerten oder lass dein Leitungswasser im Zoohandel checken.

Kommentar von PaulPanther187 ,

Ergänzung:

Du kannst auch einen Kampffisch (Betta Splendes) nehmen, die sind nicht teuer, man kann sie aber nur alleine halten, denn sie haben gern ihre Ruhe.

Diese Fische mögen viele Pflanzen, sind aber einfach in der Haltung und werden sich in einem 54L-Becken wohlfühlen.

Die kommen in jedem nicht zu harten Leitungswasser klar, und du kannst immernoch ein paar kleine Schnecken zum Sauberhalten reintun.

Antwort
von Debby1, 23

Hallo,

in einem 60 Liter Aquarium ist die Fischwahl sehr begrenzt, ich hatte Neonsalmler im 60 Liter Becken, das geht, aber wirklich wohl gefühlt haben die sich erst als sie in einem 1 Meter Aquarium umziehen durften. Da du das Aquarium noch nicht hast, solltest du noch mal darüber nachdenken ob ein etwas größeres nicht besser wäre.

Wenn du dann weißt wie die Wasserwerte sind, kannst du hier nach Fischen suchen.

 http://www.aquarium-guide.de/fische\_deu\_a.htm

Und hier noch einiges was dich interessieren könnte und auch wichtig ist.

http://www.afizucht.de/html/anfaenger.html

http://www.drta-archiv.de/wiki/pmwiki.php/Anfaengerfragen/Anfaengerfragen

Antwort
von KateKoko, 48

Hallo Aquarm

Ich würde zuerst mal deine Wasserwerte aus der Leitung messen und mir erst dann Gedanken über die Besatzung machen.

Guppys zum Beispiel brauchen hartes bis Brackwasser, Neons hingegen wieder sehr weiches. 

Guppys, Mollys etc. sind alles lebendgebärende Fische, sprich, sie werfen alle 4 Wochen. Somit wäre dein Becken sehr schnell überfüllt. 

Zudem sind diese 60l nur brutto berechnet. Wenn Pflanzen, Deko, Kies, evtl. Innenfilter rein kommen sind es netto wesentlich weniger Liter. Das schränkt die Auswahlt auch wieder ein. 

Liebe Grüsse

Kate

Kommentar von SLS197 ,

Guppys, Mollys etc. sind alles lebendgebärende Fische, sprich, sie werfen alle 4 Wochen. Somit wäre dein Becken sehr schnell überfüllt

Das wäre es in artgerechter Anzahl der Fische sowieso schon

Kommentar von KateKoko ,

Korrekt, daher wurde auch darauf aufmerksam gemacht dass es rein netto viel weniger Liter sind.. 

Kommentar von SLS197 ,

Korrekt, daher wurde auch darauf aufmerksam gemacht dass es rein netto viel weniger Liter sind.. 

Besser wäre es gewesen gleich konkret darauf aufmerksam zu machen dass die besagten Fische nicht in ein 60er Becken gehören

Kommentar von KateKoko ,

Selbstverständlich darfts du die fehlenden Informationen ergänzen indem du den Beitrag kommentierst und alles richtig stellst, resp. alles bis ins Detail richtig erklärst. 

Antwort
von AlphaWaffel, 60

Ich habe in meinen 60l Aquarium nur Guppies, habe beim Kauf allerdings den Fehler gemacht sowohl Männchen als auch Weibchen zukaufen. Nimm bei Guppies lieber nur Männchen(die sind bunter) denn die vermehren sich schnell und das Aquarium wird zu klein. Ansonsten sind Neons und Mollys eine Gute Wahl, wie schnell die sich vermehren weiß ich nicht

Kommentar von KateKoko ,

Mollys sind genauso wie Guppys dauerschwanger :-) 

Kommentar von SLS197 ,

Es heißt trächtig und nicht "schwanger" und dauerhaft trächtig sind die garantiert nicht

Kommentar von KateKoko ,

SLS197 muss man jedes Wort auf die Goldwage legen? Natürlich heisst es trächtig und mit dauerharft meine ich dass sie alle 4 Wochen gebären. 

Kommentar von Debby1 ,

Mollys bitte nicht in einem 60 Liter Aquarium, das ist zu klein.

Kommentar von Daniasaurus ,

Weder Mollys noch Neons gehören in ein 60 Liter Becken ausserdem benötigen alle Arten unterschiedliche Wasserparameter.

Antwort
von Firestarhd1, 49

Da gibt es leider nicht so viel Möglichkeiten

Guppys, Molly, Neons

Ich würde ein Aquarium eher ab 150l + betreiben

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten