Welche finanzielle Hilfe können mein Freund ich kriegen wenn ich schwanger bin?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Glaubt mir, ihr könnt Einiges an finanzieller Unterstützung bekommen. Wenn jemand sagt, deine Eltern müssen dafür aufkommen, solange du zuhause lebst, dann hat die Person keine Ahnung. Du hast sogar ein Recht auf Arbeitslosengeld 2.

Ich bin selber 17, wohne zuhause und gehe noch in die Schule und habe mich mit einer Schwangerschaftsberaterin zusammengesetzt. Ich habe finanzielle Unterstützung von caritativen Einrichtungen bekommen und bekomme ebenfalls mit erst 17 Jahren Harz 4, auch wenn meine Eltern theoretisch für mein Baby mit aufkommen könnten. Dies ist jedoch nur im Extremfall Schwangerschaft möglich. Dies dient nämlich dem, dass du als Mutter in der Lage bist, alleine für dein Kind aufzukommen und nicht auf finanzielle Hilfe von anderen angewiesen bist.

Ebenfalls, wenn dein Partner noch nichts verdient, gibt es einen Unterhaltsvorschuss vom Staat, den auch wir (mein Freund ist ebenfalls Schüler) in Anspruch nehmen. 

An deiner Stelle würde ich wirklich eine Schwangerschaftsberaterin kontaktieren. Das ist deren Beruf und die wissen einfach am Besten, wie man dir bestmöglichst helfen kann, sodass du alleine auf eigenen Füßen stehen kannst, ohne, dass deine Eltern für die Versorgung von dir und deinem Baby aufkommen müssen. Das war mir persönlich nämlich immer sehr wichtig! 

Wenn du möchtest, kannst du mich anschreiben und Ich kann dir genaueres über finanzielle Hilfen erzählen. Ansonsten kann ich dir wirklich herzlichst eine Schwangerschaftsberaterin empfehlen! 

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sanane6
26.10.2015, 18:23

Super hast mir wirklich weitergeholfen, vielen Dank 😊😊!! 

1

Na klar, schüler, wer soll das denn bezahlen, euere eltern sind verantwortlich für euch, die bekommen kindergeld vom staat. Schöne zukunft für euch und das kind. Bevor ihr geld bekommt ist es schon ausgegeben. Wende dich mal ans jugendamt morgen. Die können dich und dein kind im  mutter-kindheim unterbringen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geht zu einer Sozialberatungsstelle oder zum Jugendamt und erkundigt euch dort. Man wird euch dort alle Möglichkeiten aufzeigen, die es gibt. Aber in allererster Linie sind immer noch eure Eltern für euch zuständig, wenn ihr noch minderjährig seid. Eine eigene Wohnung wird euch der Staat mit Sicherheit nicht finanzieren, wenn die Möglichkeit besteht, dass du noch bei deinen Eltern wohnst. Eventuell käme die Unterbringung in einem Mutter-Kind-Heim für dich und dein Kind infrage.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da ihr vermutlich beide minderjährig seid, müssen wohl die Eltern erst einmal einspringen. Das Jugendamt wird dann nach der Geburt des Kindes auch informiert und wird Ratschläge geben können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest zum Jugendamt gehen, die können dich auch bei den Formalitäten unterstützen. Vieleicht kann man dich auch in eine Mutter - Kind Gruppe unterbringen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hm, das ist schwer zu sagen, doch eigentich muss dein Freund für dich aufkommen, da er der Vater des Kindes ist. Stütze wird es wenn nur noch in Form von Sozialhilfe geben. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für die Schwangerschaft wird es von keiner Stelle etwas geben!

Wenn das Kind geboren ist gibt es vielleicht Möglichkeiten, wenn eure Eltern die Versorgung nicht leisten können. Eine Beratung ist in jedem Fall angebracht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung