Frage von Kurzgefragt1, 492

Welche Fahrtkosten übernimmt die Arbeitsagentur und wieviel?

Hallo folgender Sachverhalt.

Jemand macht eine Umschulung. Diese Umschulung ist 70 km vom Heimatort entfernt.

Möglichkeit 1: Zugfahrt, pro Fahrt jeweils 2h preis je Tour 16 Euro (Monatskarte vermutlich billiger)

Möglichkeit 2: eigenes KFZ

Derjenige hat noch nicht bei der Arbeitsagentur nachgefragt da die Umschulung erst in ein paar Monaten beginnt. Ihm wurde aber gesagt er bekommt die Fahrtkosten erstattet.

Muss die Agentur jetzt zwangsläufig die billigere Variante nehmen? Wäre logisch aber bei der Zugfahrt ist derjenige neben den 8,5h auf Arbeit nochmals 4h mit dem Zug unterwegs.

Als Berechnungsgrundlage sind jetzt 30Cent Kfz pauschale pro KM hinterlegt.

Kann da jemand eine expliziete Antwort geben?

Es geht jetzt nicht darum Geld rauszuholen, der Unterschied zwischen KFZ und Zug ist schon gravierend. Fast 2h weniger Fahrzeit.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von annawilhelmine, 414

Schaue mal hier nach!! http://www.alg-i.de/bildungsgutschein/erstattungsfaehige-kosten.htmltml

Kommentar von Kurzgefragt1 ,

Somit würde er 476 Euro bekommen. Trotzdem schlecht da er 35 000 km im Jahr fahren muss und das erhebliche KFZ Kosten mit sich ziehen wird.

Antwort
von derhandkuss, 372

Grundsätzlich überlässt die Agentur für Arbeit der betreffenden Person die Wahl des Verkehrsmittels. Ich selbst bin seinerzeit mit dem Auto zur Umschulung gefahren (22 km einfache Strecke), obwohl ich auch den Linienbus hätte nehmen können. Die Agentur für Arbeit hat hier anstandslos die Fahrtkosten für den eigenen PKW erstattet.

Kommentar von Kurzgefragt1 ,

Ja bei kleinen Strecken (22km ist ja ok) geht das ja mit 30 Cent. Aber bei 70 pro Tour sind das ja 42 Euro am Tag. Das wäre ja ein bisschen viel.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community