Frage von Luksilla, 57

Welche Fähigkeiten sollten bei Kleinkindern 2-8 Jahre besonders gefördert werden ?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Sonja66, 23

Soziales Verhalten, also Umgang mit Kindern / Menschen.
Selbständigkeit.
Ordnung und Struktur.
Auch mal allein sein können.
Liebesfähigkeit.
Lösungen finden für Probleme.
Schwimmen, Radfahren.
Zuhören können.
Entspannen können, zur Ruhe kommen können.
Umgang mit eigenen Gefühlen, allen voran die Wut.

Also ich persönlich finde die Ansprüche hier in unserer Gesellschaft schon hoch und komplex genug. Das Leben liefert uns genug Potenzial zum Lernen.
Widmet sich man mit seinem Kind den alltäglichen
Herausforderungen und nimmt diese ernst, ist man erst mal reichlich
beschäftigt.
Keiner sollte sich damit überfordern; damit erreicht man ja doch nur das Gegenteil vom Gewollten....  ;-)

Oftmals stören Defizite in o.g. beim Lernen in der Schule.


Kommentar von petrapetra64 ,

dem ist nichts mehr hinzuzufügen, außer, dass diese Fähigkeiten bereits durch vernünftige Erziehung und indem man sich mit dem Kind ausreichend beschäftigt, gefördert werden. Eine spezielle Förderung ist daher nicht nötig.

Wie Sonja66 schon schreibt, das normale Leben liefert genug Potential zum Lernen. 

Antwort
von Volkerfant, 8

Das ist eine lange Zeitspanne, die man nicht so eindeutig dem Alter zuordnen kann, sondern es folgen Erfahrungs- und Lernprozesse.

Kleinere Kinder sollten zuerst einmal ihre motorischen und sprachlichen Fähigkeiten ausbauen. Also sich sicher bewegen und gut sprechen lernen. Sie sollten anfangen in allen Bereichen selbständig zu werden, um immer mehr Dinge selbst übernehmen zu können.

Im KIndergartenalter kommt dann das Aufräumen von Spielsachen und ganz wichtig ! das soziale Umfeld dazu. Außerdem stärken sie ihre Fähigkeiten in Sprache, Bewegung und Selbständigkeit und bauen sie aus. Kinder sind von Grund aus neugierig und lernen in allen Bereichen kontinuierlich dazu. Sie lernen im Spiel, im Geschichten und Büchern anschauen und zuhören, in der Musik, in der Bewegung und im Umgang miteinander. So eignen sie sich Wissen an. Sie lernen ihre Emotionen besser unter Kontrolle zu halten.

Im Schulalter sollten sie Konfliktbereitschaft zeigen und Konflikte selber lösen können, zudem sollte die Frustrationstoleranz niedrig sein, damit sie nicht gleich ausrasten und weinen. Sie sollten lernen, ihre Hausaufgaben selbständig machen zu können und ganz wichtig ! Konzentration.

Ich zähle hier noch einmal die wichtigsten Dinge auf: Bewegung, Sprache,Selbständigkeit, Ordnung und Struktur, Sozialkompetenz, zuhören, befolgen, emotionale Kompetenz, Frustrationstoleranz, Konfliktlösung, Konzentration und noch vieles mehr.

Antwort
von Kati2205, 2

Ehrlichkeit, Respekt und jeden Menschen so zu nehmen wie er ist, egal ob mit oder ohne Behinderung.
Dann natürlich noch so Sachen wie Lesen lernen, allgemein das Abc.. und Zahlen..

Antwort
von xneb20, 26

Ich würde den Fokus auf das Lesen lenken. Bring ihnen erst das ABC bei, dann die Zahlen 1-100 und dann das Lesen. Fang mit leichten Büchern an und frage danach dein Kind, wie es die Geschichte fand.
Dann weisst du, ob es eher auf Action oder Pferdebücher steht :)

LG Xneb20

Antwort
von Pattichall1, 20

Hallo

Man sollte vorallem lesen... denn in der heutigen Zeit lesen die Kinder zu wenig, Man sollte Kindern schnell den Umgang mit zahlen beibringen und noch vieles mehr mit ihnen machen z.b: Mit ihnen singen, Instrumente spielen, zeichnen, sport machen

Vieles kreatives ;)

Antwort
von MelHan, 8

Erstens würde ich die Kinder fern halten von akademischer Förderung wir lesen, schreiben und Mathe.  Das lernen sie in der Schule noch früh genug.

Am wichtigsten für mich war und ist: - Respekt
- zuhören können
- mitfühlen können
- nicht nur an sich selber denken
- Komplimente machen können
- mit Kritik umgehen können
- Ordnung halten
- Selbständigkeit
- Gefühle verbalisieren können
- Höflichkeit
- sein bestes geben
- ehrlich sein
- sorgfältig mich Sachen umgehen
- meinen was man sagt und sagen was man meint
- wenn man nichts nettes zu sagen hat, lieber nichts sagen
- sich nicht vergleichen
- auf seinen Körper hören lernen
- Auszeiten nehmen
- sich selber beschäftigen können

Antwort
von Meli6991, 22

farben erkennen, Sprechen, Sport wie z.b in einer Kindergruppe, Natur. Lesen. Schreiben. Rechnen. und ganz wichtig SCHWIMMEN

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten