Frage von LoveChicago, 71

Welche Essstörung habe ich(Hilfe, Bitte.)?

Hey^^ Also ich glaube ich habe eine Essstörung; oder nein, ich weiß ich hab eine Essstörung, denn das was ich tue ist alles andere als normal. Es fing alles damit an dass ich große Angst davor hatte zuzunehmen, denn aus Gründen die ich nicht so gerne angeben möchte, hatte ich mehr Hunger als normalerweise. Immer wenn ich nun das Gefühl hatte zuviel gegessen zu haben ich das Erbrechen selber herbeigeführt (Finger in den Hals). Doch nach einiger Zeit hatte ich das Bedürfnis nach jeder Mahlzeit und jedem noch so kleinen Snack zu erbrechen. So ging das einige Zeit weiter, ich erbrach mich nach allem was ich gegessen habe, aber ich habe gemerkt, dass ich mich nicht so oft übergeben will und kann! -denn das ist ja auch nicht gerade gesund. Ich fing an zu fasten und habe versucht am Tag möglichst wenig bis gar nichts zu essen, aber früher oder später holt einen der Hunger und Appetitt ein. Aber anders als bei Bulimie Erkrankten habe ich nicht wirklich Fressanfälle und stopfe haufenweise Essen und Kalorien in mich hinein, ich esse dann zwar auch mal was Süßes oder nh Pizza, halt irgendetwas was aus meinem "Ernährungsplan" rausfällt, aber ich kann das auch wieder stoppen. Also mehr wie zum Beispiel ein Eis und ein paar Chips sind nich drin. Danach gehe ich direkt wieder k*. Ich weiß ich habe ein Probelm...ich will auch keine Ratschläge wie z.B. "Mach eine Therapie" ich will einfach nur wissen ob es manchen ähnlich geht und welche Essstörung ich habe.

Antwort
von moopel, 21

Ich würde sagen, dass es eine atypische Bulimie ist. Manche sagen auch dazu (atypische) Bulimie mit anorektischen Zügen/ Phasen. Mittelpunkt ist auch jeden Fall die Bulimie, weil das Erbrechen sehr ausschlaggebend ist. Diese fehlenden Heißhunger Attacken fallen je nach Mensch anders aus, aber deine sind sehr gering, das würde den atypischen Teil erklären. Das lange Hungern ist signifikant für Anorexia Nervosa.

Da gibt es eine sogenannte ICD Ordnung der Ärzte nach denen eingeteilt wird. Ich bin natürlich kein Arzt, aber das wäre das naheliegenste für mich. Hier noch mal der Link zum nachlesen:

http://www.icd-code.de/icd/code/F50.-.html

Kommentar von Goldblatt333 ,

aber es gibt ja auch den anorexia binge/purge subtype, der könnte doch auch ev passen

Kommentar von moopel ,

Ja das fällt dann in die Katogerie atypische Anorexie. Bei Anorexie binge subtype steht das Hungern im Vordergrund und die verzehrte Wahrnehmung. Das Brechen findet nicht regelmäßig statt, sondern nur als Maßnahme, wenn zu viel Gegessen wurde in Ansicht der Erkrankten. Aber die Betroffene hier, erbricht ja nach jeder Speise, bzw hat danach erbrochen. Der Versuch zu Hungern war eine Alternative. Das Brechen kam jedoch zurück. So wie ich das lese, liegt der Schwerpunkt eben beim Erbrechen und nicht beim Hunger. Deswegen hätte ich das eher in die atypische Bulimie eingeordnet.

Antwort
von Vivi26, 34

Hallo, Das IST leider Bulemie und nicht auf die leichte Schulter zu nehmen. Wenn es verweigerung von Nahrungsaufnahme wäre wäre es Anorexie. Ich habe einen ex Anorexie Patienten in der Familie. Wenn es aber schon soweit geht das aufgenommene Nahrungsmitteln erbrochen werden , ist es leider bulimie. Beide Erkrankungen sind sehr ernst zu nehmen ... Ich hoffe also das Du Dir schnellstmöglich hilfe suchst... Gruß Vivi26

Antwort
von Sancholo, 37

Mach eine Therapie. Ernsthaft

Kommentar von Sancholo ,

Und du hast Bulimie

Antwort
von shansimit, 40

Es nennt sich Bulimie!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten