Welche Ernährungskonzepte senken das Risiko stressbedingter Erkrankungen?

... komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 3 Abstimmungen

veganer Lebensweise 66%
andere 33%
konventioneller Lebensweise 0%

3 Antworten

Stressbedingte Erkrankungen gehen nur weg bzw. bessern sich, wenn man den Stress beseitigt oder zumindest mindert. Eine Ernährungsumstellung hilft dabei nicht.

veganer Lebensweise

soweit ich informiert bin, ist eine überwiegend pflanzliche Ernährung, die viel Rohkost beeinhaltet am hilfreichsten. Es sollten Nüsse und Samen auf keinen Fall fehlen, besonders Leinsamen und Walnüsse oder Mandeln. Wichtig erscheint mir, nur 3 Mahlzeiten einzunehmen, ohne dazwischen zu essen, um dem Magen 5-6 Std. Ruhe zu geben und die Bauchspeicheldrüse zu entlasten. Abendmahlzeit ganz leicht und wenig oder ausfallen lassen. Viel Bewegung ist fast noch wichtiger als die optimale Ernährung. Und Schlaf!

andere

Keine. Stress ist Stress und Ernährung ist Ernährung.

Im Gegenteil, wenn du so richtig im Stress bist und dich dann auch noch an ein "Konzept" mit strengen Vorgaben halten sollst, wird das den Stress eher noch erhöhen.

Iss gesund und ausgewogen und genieße dabei, und sieh zu, dass du den Stress ordentlich ausgleichst und mittelfristig zurückschraubst.

Was möchtest Du wissen?