Frage von StehtAufAnanas, 44

Welche Erkrankung könnte das sein?

Wie meine Fragestellung schon aussagt, möchte ich erfahren, was das sein könnte. Ich habe seit längerer Zeit (6 Monate) ein Stechen in der Brust. Mal in der linken, mal in der rechten Seite. Es hält meistens 1 Minute an, und ist leicht krampfartig. Also erst schwach, dann sticht es, dann wieder schwach, falls ihr wisst, was ich meine. Nun, es tritt zu unterschiedlichen Zeiten auf und ich konnte kein Schema erkennen. Hinzukommt ein Schwindelgefühl und starkes Augenflimmern, welches ich vor 4Wochen bekommen habe. Ich habe gestern und heute auch meinen Blutdruck gemessen. Zuerst 104/61, dann 102/58 und jetzt 117/60. Mein diastolischer Wert ist ständig zu niedrig. Mein Puls ist auch unregelmäßig, liegt aber bei 73, also komplett normal. Hat jemand ähnliche Probleme? Oder weiß, was das sein könnte?

Antwort
von nachgefragt22, 24

Ich hatte sowas ähnliches. Bei mir war es "nur" eine Verspannung im Brustbereich. Ich konnte nicht liegen und teilweise nicht atmen. Natürlich kann es was schlimmeres sein (Herzkreislauferkankung oder evtl Blutgerinnsel in der Herzader). Wenn es nicht besser wird, dann geh zum Arzt. Der wird wahrscheinlich einen EKD machen! Gute Besserung.

Kommentar von StehtAufAnanas ,

Ich war deshalb auch schon beim Arzt und bekam eine Überweisung zum Orthopäden. Ich hatte zwar ein, zwei Verspannungen, aber gebracht hat es nichts. Außerdem hält der Schmerz auch nicht dauernd an oder kommt bei bestimmten Bewegungen vor. Ein EKG wurde schon gemacht, jedoch im Februar, wo noch keine Rythmusstörung zu erkennen war. Danke trotzdem!

Antwort
von Lindthase123456, 19

Also ich habe so ein Problem, dass meine Brust auch manchmal an der linken oder rechten Seite sticht und ich keine Luft kriege und nach 1 Minute geht das weg. Aber bei mir ist nie keine Schwindelkeit oder sowas. Geh mal zum Arzt vielleicht kann er dir helfen. Aber als ich beim Arzt war , konnte er mir nicht helfen. Aber versuch es. Es kann auch sein das du zu viel Stress hast, aber keine Ahnung.
Viel Glück

Kommentar von StehtAufAnanas ,

Bei mir konnte bis jetzt auch nichts festgestellt werden. Atemnot habe ich nicht. Aber mein Hausarzt meinte, wenn es nicht weggehe, dann würde ich eine Überweisung zum Kardiologen bekommen. 

Kommentar von Lindthase123456 ,

Ah dann hast du bzw. Glück das dein Arzt irgendetwas macht. Ich habe das schon 4 Jahre und mein Arzt sagt das ich Sport machen muss. Obwohl ich sehr viel immer Sport treibe. Aber wünsche dir gute Besserung

Antwort
von ThePoetsWife, 18

Hallo StehtAufAnanas,

Vermutungen helfen dir hier leider nicht weiter, du solltest bitte zu deinem Hausarzt gehen, der durch Untersuchung eine Diagnose stellen kann.

Gegebenenfalls stellt er eine Überweisung an einen Facharzt aus.

Gute Besserung und liebe Grüße

Kommentar von StehtAufAnanas ,

Da wirst du wahrscheinlich Recht behalten. Doch ich hatte oft die Erfahrung, dass bei mir erst nach zahlreichen Untersuchungen etwas festgestellt wird. (Sie haben 2 Jahre gebraucht um endlich festzustellen, dass ich Hashimoto habe. Aber meine Werte sind momentan gut, also es kann nicht im unmittelbaren Zusammenhang damit stehen.)

Kommentar von ThePoetsWife ,

Es könnte eine Blockade in der Brustwirbelsäule vorliegen, aber du hast so viele verschiedene Symptome, dass ich dir einfach zu einem Arztbesuch rate, um die Beschwerden abzuklären. LG

Kommentar von StehtAufAnanas ,

Naja, ich war schon beim Orthopäden. Ich hatte 2 Blockaden, Brustwirbelsäule und Halswirbelsäule. Ein paar Tage später, kamen die Symptome wieder. Leider.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten