Welche Erfindungen bzw. Entdeckungen von Naturwissenschaftlern veränderten die Welt?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Leider viel zu oft unbeachtet, Norman Borlaug, Mitverantwortlicher der "grünen Revolution". Ohne ihn würde die Landwirtschaft heute wohl noch ganz anders aussehen, durch seine Züchtungsbemühungen haben wir heute so ertragsstarke Sorten, besonders beim Weizen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Norman\_Borlaug


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine vielleicht nicht ganz so offensichtliche Entdeckung/Entwicklung:

Die synthetische Herstellung von Chinin, einem Wirkstoff gegen Malaria.

An dem Syntheseweg dieses Wirkstoffes haben sich Hunderte Chemiker ca. 100 Jahre die Zähne dran ausgebissen. Ohne diese Ambitionen, die exakte Struktur und einen möglichen Syntheseweg zu entwickeln, wäre wohl die moderne organische Chemie (und damit auch die entwicklung vieler Arzneimittel, Hightech-Materialien, Kunststoffe, Insektizide, ...) in den Kinderschuhen geblieben.

Auf dem Weg wurden auch etliche Methoden entwickelt, zur Stukturaufklärung, Synthesemethoden und andere Arbeitsmethoden, ohne die viele Chemiker heutzutage auf dem Schlauch stünden.

Einen guten Artikel dazu gibt es auch: "Die Jagd auf Chinin" ( T. Kaufman, E. Rúveda, Angewandte Chemie 2005, 117, 876-907). Das der Artikel aus einer Fachzeitschrift kommt braucht dich nicht abzuschrecken. Zwar gehen vielleicht 5/11 Abschnitten über die genauen Synthesewege, die für nicht Chemiker schwer nachzuvollziehen sind, doch die anderen handeln eher über die Entwicklungsgeschichte des Ganzen.

Natürlich sind die Entwicklungen von Penicillin oder der Evolutionstheorie mindestens genauso wichtig - ich wollte nur ein vielleicht nicht ganz so bekanntes Beispiel in den Raum werfen.

LG

mgausmann

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke, die wichtigsten waren die, welche das Weltbild wirklich radikal verändert haben, auch wenn wir sie im Nachhinein nicht mehr so im Fokus haben:

1) Daß sich die Erde um die Sonne dreht, und beide nicht das Zentrum der Welt sind.
2) Darwin und die Entdeckung der Evolution
3) Penicillin - wohl kaum eine Entdeckung hat mehr Menschenleben gerettet, und die Lebenserwartung schlagartiger verbessert, und vielleicht mehr für Kinder und Kranke getan, als die gesamte Medizin zuvor zusammengenommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Chemotherapie solltest du mal lieber nicht erwähnen, denn das war und ist kein medizinischer Durchbruch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mgausmann
02.02.2016, 20:22

Da liegst du falsch... weißt du wieviele Menschenleben durch Chemotherapie (durch z.B. die Entwicklung von cis-Platin) gerettet wurden?
Früher (auch zu Zeiten, sowohl zu Zeiten wo es diagnostiziert werdne konnte, als auch davor, Krebs gibt es solange wie die Lebewesen existieren) war Krebs ein sicheres Todesurteil. Und du meinst das wäre "nicht erwähnenswert" oder kein medizinischer Durchbruch?

0

Der Funk, was würden wir ohne diese Entdeckung machen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von derkiesi
03.02.2016, 12:59

aaahhhh...

...ich könnte in der Bahn nicht gute Frage lesen....

:-)

0

Die Erfindung des Nylons, und was der kürzlich verstorbene Herr Fischer damit anstellte.

Es muss nicht immer aus dem Nobelpreisregister zitiert werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Erfindung des Mikroskops.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Fange doch mal in der Urzeit an: die Erfindung des Rades - was das alles bewirkt hat. Oder die Entfachung von Feuer. Die Erfindung von Pfeil und Bogen.

In neuerer Zeit: der Buchdruck, Schießpulver, Benzinmotor, Dampfmaschine, Flugzeug, Röntgenstrahlen, Penicillin, Narkosemittel wie Lachgas u.a. ....

Du siehst, ich ging kreuz und quer vor. Es gibt Hunderte und Tausende von Erfindungen und Entdeckungen. Z.B. auch die vor etwa vor 250 Jahren in Europa gemachte Entdeckung, dass man Kartoffeln (also die Knollen in der Erde, nicht jedoch die Samen) essen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da gibt es unendlich viele! Du könntest bei den Urmenschen mit dem Faustkeil beginnen, denn Wissenschaftler bedeutet, dass man aus der Natur Erkenntnisse gewinnt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann google mal nach Michael Faraday - Entdecker des Elektromagnetismus uvm.

Einer der meist unterschätzten Wissenschaftler.

Unsere gesamte elektrische Technik heute stammt von seinen Entdeckungen und Erfindungen ab.

https://de.wikipedia.org/wiki/Michael\_Faraday

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung