Frage von Gromscar, 82

Welche Enduro ist am besten?

Ich bin 17 Jahre alt und werde in ca 4 Monaten 18. Ich mache im Moment den A2 Führerschein (Motorrad bis 250cm³) da a1 und a2 relativ gleich viel kosten. Jetzt wollte ich mich mal umhören, was ihr mir empfehlen würdet. also welche enduro geeignet für gelände ist, welche enduro sich preis leistungsteschnisch lohnt und lange hält, ob ich überhaupt eine mit 250cm³ brauche (kostet ja auch mehr) oder ob zb ne yamaha wr 125x ausreichend ist für gelände, ob man den unterschied von 15 und 48 ps deutlich spürt. Einfach mal eure erfahrungen in die Antworten. Danke :D

Expertenantwort
von blackhaya, Community-Experte für Motorrad, 51

125 Kubik, als Erwachsener zu fahren, das lohnt sich einfahc nicht.

Die 125 Kubik sind einfach nur überzüchtet, und  teuer in der Versicherung, außerdem beschränkt man sich nur selber.

Unterchied von 15 zu 48 PS merkt man schon. Mehr PS sorgt auch für besser Beschleunigung und Fahrdynamik, eben Dinge die typisch sind fürs Motorradfahren. Moppeds mit 15 PS muss man schon ganz schön "Treten", und am Limit fahren.

Welche Enduro wilslt du denn fahren, gibt da eine grosse Bandbreite von Enduros, vom 250 Sporthüpfer bis zum zentnerschweren Dickschiff????

Kommentar von Gromscar ,

Ich hatte mir was sportliches vorgestellt. 

Kommentar von blackhaya ,

Finde die XT660 von Yamaha ganz gut, ist auch sehr alltagstauglich. Nur Effigies fängt da immer an zu schimpfen wenn sie vorgeschlagen wird.

Kommentar von Effigies ,

Ich sach nur daß sie für ernsthaftes Gelände viel zu schwer ist. Mit so nem Bleihaufen kann man nicht Gelände fahren.

Als Alltags/Allroundbike ist sie Top. Und auch für ausgedehnte Feldwegtouren oder Pisten heizen (zur Not auch quer durch Afrika) taugt sie prima.

Kommentar von MotoEnduro ,

Die Frage ist ja auch oft einfach wer denn wirklich ernsthaft Enduro fährt und seine Fragen dann auf Gutefrage.net stellt...

Expertenantwort
von Effigies, Community-Experte für Enduro & Motorrad, 37

ohhhh je. wie kommst du denn auf so einen Unfug?

1. 250ccm? Wer hat dir den Quatsch erzählt?  A2 ist bis zu 35kw(48Ps) bei maximal 0,2kw/kg. Hubraumlimit gibt es da keines.

2. Wo kostet ne 250er mehr als ne 125er? Wenn dann nur da wo sie auch mehr wert ist. 

3. die WR125X ist keine Enduro sondern einen ziemlich nutzlose Supermoto.

4. ob man den Unterschied merkt?  Wenn du 3x so viel Leistung hast ?  Leistung ist Kraft x Weg x Zeit. 
3x so viel Leistung wäre also wenn du in genau der gleichen Zeit 3 Kisten Bier in den 5. Stock trägst in der du sonst eine Kiste in den 5. trägst.  Und ? Meinst du spürst da nen Unterschied ? ;o)   

Kommentar von Gromscar ,

und was ist dann deiner Meinung nach eine gute Enduro fürs Gelände? (nicht nur für das gelände, auch zum normalen gebrauch)

Kommentar von Effigies ,

Die älteren Suzukis waren toll. DR350 und DR.Z400. Die sind aber immer schwieriger zu finden.

Genau so die Honda XR400. Fast unmöglich daß die,  die jetzt noch eine haben sie her geben. 

Unter den aktuellen Moppeds wird es eng. Die Yamaha WR250R ist ganz OK, und die KTM 690 EnduroR. Die ist aber recht teuer.

Antwort
von Leniistyle2000, 53

Beta hat gute Enduros.

Kommentar von Effigies ,

Aber nicht für A2 Fahranfänger. die haben nur Kindermoppeds und Rennsportmaschinen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community