Frage von JIMCRAZYY, 38

Welche Endstufe für einen Subwoofer?

Guten Abend Leute, Ich habe mir einen Gladen Sqx Subwoofer gekauft nur check ich des alles noch nicht mit der Endstufe! Es gibt Endstufen mit 2 und 4 Kanälen, ich schätze ich muss eine mit 2 Kanälen kaufen wenn ich einen Subwoofer daran anschließen will. Und habe mal gehört dass man extra einen Subwoofer ausgang an der Endstufe brauch dass nur Bass aus dem Sub herauskommt. Und eine Sache noch, wie viel Watt brauch die Endstufe? Ich weiß dass ein bisschen mehr Watt an der Endstufe als der Subwoofer hatt empfehlenswert ist, aber wie weiß ich wie viel Watt der Sub und die Endstufe hat? Einmal z.b. steht bei der Endstufe die Watt anzahl die sehr hoch ist (was angeblich nicht stimmt) und dann noch die Sinus Rms Anzahl oder so.. Was soll ich da glauben? Bei dem Sub in der Beschreibung steht nur 600/900 Watt.. Ja was jetzt? :D. Außerdem sollte man bei Endstufe und Sub die gleiche Ohm Zahl haben oder? (Habe damals in MNT nicht aufgepasst..:/

Vielen Dank im vorraus, ich will doch schließlich auch nur dass mein Subwoofer mit der richtigen Endstufe richtig rummst!!

MFG Leon Leisinger!

Antwort
von darkhouse, 27

Du hast den Gladen SQX 12? Gibt ja den 8er, 10er, 12er und 15er. Aber deine Daten 600/900 W treffen nur auf den normalen 12er SQX zu.

Du benötigst also ca. 600 W RMS-Leistung an 4 Ohm. Das braucht einmal eine souveräne Endstufe, die nicht mehr billig ist. Aber auch eine solide und sichere Stromversorgung! 25-mm²-Kabel inkl. KIabelsicherung plus eine Abpufferung gegenüber dem Bordnetz. Endstufe wäre zum Beispiel eine Audiosystem Radion 195.2 für ca. 280 €, die 580 W RMS an 4 Ohm in Brückenschaltung (Kanal 1 und 2 zusammen) raushaut. Passend wäre auch die Gladen XL250c2 für ca. 350 €, die ganze 750 W mobilisiert. Dazu brauchst du aber eine Kabelsicherung von ca. 60 A, und eher 35-mm²-Kabel. Ein 2-F-Kondensator oder besser zwei parallele 1-F-Kondensatoren sind dabei erforderlich. Auch diese müssen fachgerecht installiert werden.

Preiswerte Alternative: Hifonics Vulcan VXi6200, ca. 230 €, preiswerter wird's nicht.

Kommentar von JIMCRAZYY ,

ok Danke, wo bekomm ich so große kabel her? und kondensator kanm ich jeden x beliebigen nehmen oder?

Kommentar von darkhouse ,

Man sollte Kondensatoren nur von bewährten Herstellern nehmen. Das muss nicht Mundorf, Brax oder Helix sein, dass kann auch Dietz sein oder AIV, die hochwertig und günstig anbieten.

Die Kabel bekommst du entweder über den Elektrofachhandel, dann musst du damit rechnen, dass sie für die Anwendung im Auto nicht geeignet sind, oder aber aus dem Car HiFi Fachhandel, die sind immer auf die Verwendung im Fahrzeug ausgelegt (Stichpunkt sichere Isolation, dabei hochflexibel).

Kommentar von JIMCRAZYY ,

ok, Danke! Werde mir wahrscheinlich eine gebraucht audio system endstufe kaufen, was ist wenn ich keine kondensatoren drinne hab? geht die batterie nur ohne motorlaufen schnell leer oder auch mit mototlaufen wenn der wagen auf knapp 800 umdrehungen ist?

Kommentar von darkhouse ,

Leerlauf kann tatsächlich bei längerem Betrieb bei hoher Leistung zu wenig sein. Hatte mein Fahrzeug mal bei einer Party laufen lassen, Trotz Ladegerät und Motor Leerlauf war die Batterie am Ende leergenuckelt.

Die Kondensatoren sind nicht da, um deine Batterie zu schonen, sondern um das Bordnetz vor zu großen Schwankungen zu schützen. Zum anderen bekommt die Endstufe deutlich besser Leistungsspitzen geliefert, wenn sie diese braucht. Nur die Batterie allein ist nicht in der Lage, diese kurzen Spitzen zu beliefern, der hohe Innenwiderstand macht den Strom zu "zähflüssig".

Kommentar von JIMCRAZYY ,

ok, dann kaufe ich mir noch nen guten kondensator. Ich weiß jetzt nicht genau wie groß das plus masse und woofer kabel sein muss, Habe jetzt eine gladen endstufe (Gladen xl 1000c1 oder wie des teil heißt) mit 540 watt rms auf den woofer, und ja nen sqx 12 mit 600/900 watt. Ich schätze ich brauch 35 mm plus masse und woofer kabel oder?

Kommentar von darkhouse ,

Sollten vielleicht 25 mm² in der Stromversorgung auch reichen. Von Endstufe zum Woofer reichen 4-6 mm². Schon ein ordentliches Gehäuse für den Woofer in Arbeit? Daten findet man recht gut im Netz.

Kommentar von JIMCRAZYY ,

Ok. Danke! Jaa!:) Ein geschlossenens und ein weiteres bassreflexgehäuse (Bandpass ist nicht so mein Fall, höre Techno, underground techno und techhouse am liebsten, sonst noch oldschool techno ect.. Bin auch ein Fan von Hardcore und Hardstyle, deswegen dachte ich ein geschlossenes Gehäuse, Bassreflexgehäuse für House Musik.

Kommentar von darkhouse ,

Mit einer Gesamtgüte von 0,4 liegt er perfekt zwischen Bassreflex- und geschlossenem Gehäuse. Dass das geschlossene bisschen mehr Impulspräzision bringt, dürfte bei deiner angestrebten Verwendung eher hinten runterfallen. Das Teil macht auch in einem Bassreflexgehäuse derart Ballett, dass der minimale Impulsverlust einem deutlicherem Tiefbass geopfert werden sollte. Geschlossen ist in meinen Augen nur aufgrund von geringerer Gehäusegröße oder audiophiler Musikwiedergabe begründet.

Okay, Bandpass ist halt riesig und schwer, und man weiß nicht so recht, wie es am Ende klingt. Hatte jahrelang große Syrincs-Bandpässe im Auto und war immer zufrieden, sind bzw. waren (leider) aber eben Profis auf dem Gebiet...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community