Frage von AlfAsche, 81

Welche Einschränkungen gibt es beim Reiten?

Folgende Situation

  • Man geht zur Reitschule,
  • kann gut reiten
  • und hat ein eigendes Pferd.

Darf man dieses dann als "Transportmittel" benutzen, bzw. sich damit frei und alleine bewegen?

Oder braucht man dazu eine Bescheinigung wie etwa einen Führerschein?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Sallyvita, Community-Experte für Pferde, 26

Mit einem Pferd darf man im Prinzip ohne "Führerschein" überall dort reiten, wo es nicht verboten ist. Theoretisch könnte man per Pferd zum Einkaufen zum Supermarkt reiten, aus dem Drive in eines Schnellimbisses einen Ride through machen und all das per Kutsche transportieren, was man möchte und was geht. Vorausgesetzt das Pferd ist gelassen und Verkehrssicher und man weiß wohin damit, während man einkauft😬

Ich hoffe, dass das die Art Antwort war, die Du suchtest.

Kommentar von AlfAsche ,

ja genau richtig super! danke!

Kommentar von Sallyvita ,

Vielen Dank😀😀

Antwort
von WesternCalimero, 23

Ein Pferd ist laut Straßenverkehrsordnung immer noch ein Verkehrsmittel. Einen Führerschein braucht man nicht.

In vielen Bundesländern braucht man allerdings eine Reitplakette (zum Ausreiten).

Eine wichtige Sache hast DU nicht erwähnt: Das Pferd muss verkehrssicher sein.

LG Calimero

Kommentar von AlfAsche ,

oh danke, mein fehler :D

Expertenantwort
von Urlewas, Community-Experte für Pferde & reiten, 25

Es gibt sa keine Vorschrift, eine Prüfung abzulegen, so wenig, wie beim Fahrrad. Aber so, wei kinder einen Art Freiwilligen Lehrgang machen, wie man sich im Straßenverkehr mit dem Fahrrad verhält, ist es gut, den lehrgang zum Reitabzeichen zu besuchen, damit man weiß, wie man sich unveschader mir einem Pferd im öffentliche Raum zu bewegen hat. Sowohl im Straßenverkehr wie auch in Wald und Flur.

Allerdings gibt es in manchen Gegenden die Einschränkung, dass man eine Plakette am Pferd anbringen muss.

Antwort
von Mimi33394, 17

Das meiste wurde schon geschrieben. Zusätzlich sollte man sich über das Pferd als Verkehrsmittel informieren. Fußwege sind absolut tabu. Fahrradweg weiß ich nicht sicher aber ich mache es nicht. Außerdem ist wichtig zu wissen, dass man, wenn man unschuldig in einen Unfall verwickelt ist, automatisch eine Mitschuld bekommt, wenn man gebisslos unterwegs war. Meiner Meinung nach absoluter Blödsinn..aber ist nun so.

Antwort
von 16Lili12, 48

Ich denk das du solltest du mit deinen Reitlehrer besprechen.  Ihr findet bestimmt eine gute Lösung. Genau kann man das nicht sagen da das von Reitschule zu Reitschule anders sein kann. Aber dein Reitlehrer sollte unbedingt wissen das du mit dem Pferd kommst. Ich denk das kommt auch auf die Länge des Wegs von dir zur Schule an.

Kommentar von AlfAsche ,

Wie ist es mit Volljährigkeit?

Und ich meine zb eine Tour mit einem Pferd mit Zelt. Also einfach was längeres als den Schulweg.

Kommentar von 16Lili12 ,

Also ich denke wenn du volljährig bist ist das kein Problem. Wegen dem Weg mein ich das wenn du auf deinem Pferd hin - und zurück Reitest und noch auf ihm/ihr bei den reitstunden reitest, das Pferd überlastet wird. Deswegen besprech das mit deinem Reitlehrer der weiß wie anstrengend die Reitstunden für das Pferd sind ob das Mit dem Hinreiten klappt und so. Bei einer Tour geht das schon eher da das Pferd sich genügend nachts und so ausruhen kann.

Kommentar von AlfAsche ,

danke für den rat, ja ich hatte sowieso nicht vor damit zur schule zu fahren :D

Kommentar von Urlewas ,

Nicht anders als mit dem Fahrrad - im Jugendschutzgesetz steht  zu lesen, in welchem Alter sich  Jugendliche bis zu welcher Zeit daheim oder von Erziehungsberechtigten beaufsichtigt sein sollten.

Andernfalls kannst du von der Polizei  aufgegriffen werden - egal, ob mit oder ohne Pferd.

Hinzu kommt ein riesiges Problem mit der Versichsrung, wenn Minderjährige allein unterwegs sind.

Da geht es nicht um einne " Führerschein", sondern ums Alter. 

Ohne Erziehungsberechtigten kannst Du so was nicht machen. 

Antwort
von Michel2015, 8

Das Gesetz schreibt ausdrücklich keinen "Führerschein" vor. Allerdings ist zu beachten, dass wenn etwas passiert, Du eben danach gefragt wirst, d.h. Du musst Deine Fähigkeiten nachweisen.

Was den konventionellen Stressenverkehr angeht, es gibt massenhaft pferdeverbotene Strassen und auch ganze Stadtgebiete. Und das ist auch gut so.


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten