Frage von heartpie,

welche dokumente brauche ich zum heiraten?

Hi alle zusammen und zwar meine frage mein freund ist auf asyl hier in deutschland wir wollen aber bald heiraten .. welche dokumente brauchen wir?

Antwort von Frangge,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Das sagt dir jeder Standesbeamte.

Antwort von Lucy41,

du brauchst einen gültigen Personalausweis (oder einen Staatsangehörigkeitsnachweis), eine Geburtsurkunde und eine Meldebestätigung. Bestand schon einmal eine Vorehe, muss das rechtskräftige Scheidungsurteil vorgelegt werden.

Ausländische Ehepartner benötigen ebenfalls eine Geburtsurkunde/Abstammungsurkunde, einen Reisepaß, aus dem die Identität und die Staatsangehörigkeit hervorgeht, eine Melde- bzw. Aufenthaltsbestätigung und ein Ehefähigkeitszeugnis. Es gibt für unterschiedliche Heimatländer zusätzlich unterschiedliche Bestimmungen. Am besten beim Standesamt und bei einer Beratungsstelle vorstellig werden. Z.B. gibt es den Flüchtlingsrat Viele ausländische Dokumente müssen inzwischen nicht nur übesetzt, sondern von der Innenbehörde des ausstellenden Staates beglaubigt und von den deutschen Auslandsvertretungen (Botschaften, Konsulate) legalisiert werden.

Antwort von dasher11,

Du solltest dir erst einmal genau überlegen, auf was du dich möglicherweise einlässt.

Antwort von mutterweissmehr,

Dein Freund wird das sicher wissen. Normalerweise sind Asyslbewerber recht gut informiert über das, was sie hier dürfen, was ihnen zusteht oder welche Dokumente sie benötigen.

Kommentar von CrazyDaisy,

Woher weißt Du dass er nur Asylbewerber ist und nicht Asylant?

Kommentar von dasher11,

Das weiß heartpie eventuell selbst nicht. Hoffentlich ist sie nicht eine der ahnungslosen Frauen, die nachher ohne Partner da stehen, aber die Unterhaltsverpflichtung am Halse haben.

Kommentar von mutterweissmehr,

Was macht das für einen Unterschied? Wenn sein Antrag schon durch ist.... dann weiß er ja noch besser, was man hierzulande benötigt, um heiraten zu können. Könnte mir vorstellen, daß ensprechende Merkheftchen in den Heimen und Anlaufstellen schon ausliegen. Warum heiratet Ihr nicht in seiner Heimat? Ist möglicherweise weniger kompliziert, billiger und löst gleichzeitig andere Probleme?

Kommentar von mathias041966,

Warum heiratet Ihr nicht in seiner Heimat? Ist möglicherweise weniger kompliziert, billiger und löst gleichzeitig andere Probleme?

da gibt es in den meisten fällen etwas nicht was dringend benötigt wird und in deutschland immer da ist

Kommentar von mutterweissmehr,

Ach so. Und ich dachte schon, es läge am Krieg oder seiner Verfolgung dort. Und dennoch glaube ich fast, daß es selbst mit allen Schmiergeldern zusammengerechnet dort billiger sein wird als in Deutschland. Wo kommt er denn her?

Kommentar von dasher11,

Und ich dachte schon, es läge am Krieg oder seiner Verfolgung dort.

Darauf hätte ich beim Begriff "Asyl" auch getippt. Da war doch was mit dem Grundgesetz, "Politisch Verfolgte genießen Asylrecht." oder so.....

Kommentar von mutterweissmehr,

"Politisch Verfolgte genießen Asylrecht."> So war zumindest mal der Grundgedanke bei den Vätern des Grundgesetzes von einst. Aktuell haben wir aber die Betaversion von Asyslrecht 2.0 :-D

Kommentar von mutterweissmehr,

betr. PN: ...aus Verzweiflung in die Tischkante beißen, weil's einfach zu traurig und zu gefährlich ist, um drüber lachen zu können. Leider kann man hier keine PN versenden, ohne dem Empfänger zugleich ein Kompliment machen zu müssen. Ein irreführender Dummfug, weil man (frau auch und besonders) leicht geneigt sein könnte, die Anzahl der Komplimente als Indikator für Sympathie oder kompetentes Auftreten zu mißverstehen. Aber ich denke, wir beide funken exakt auf einer Wellenlänge ;-)

Antwort von mathias041966,

das ist in deutschland kompliziert wenn er nur auf asyl hier ist. das einfachste wäre in seine heimat zu gehen.

Kommentar von mutterweissmehr,

Einfach vielleicht nicht.... aber zumindest wünschenswert.

Kommentar von CrazyDaisy,

Wie absurd. Wenn er in seine Heimat zurückkehren könnte, hätte er nicht Asyl beantragen müssen - und es wäre ihm auch nicht bewilligt worden.

Kommentar von dasher11,

das einfachste wäre in seine heimat zu gehen.

Super Idee, wenn er hier Asyl beantragt hat.

Kommentar von mathias041966,

erst mal wird sein antrag bewilligt werden müssen. und dann können anträge gestellt werden.

Keine passende Antwort gefunden?

Weitere Fragen mit Antworten

Fragen Sie die Community