Welche Displayarten gibt es?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Du kannst die Displays danach einteilen, wie das Bild erzeugt wird.

Du kannst sie auch danach einteilen, ob sie flexibel sind, ob bestimmte Bauformen bauartbedingt vorgegeben sind u. ä.

Es gibt analoge und digitale Displays, wobei sich analog/digital sowohl auf den Ort der Anzeige als auch auf die darstellbaren Helligkeits-/Farbwerte bezieht. (Bessere Begriffe wären vermutlich "kontinuierlich" und "diskret".)

Von den Begriffen, die du genannt hast, sind einige Unterbegriffe von anderen (z. B. ist AMOLED ein Unterbegriff von OLED, und das ein Unterbegriff von LED).

Megapixel sagt etwas darüber aus, wie viele Bildpunkte / Bildelemente es bei diskreten Anzeigen gibt, hat also keinen Bezug zur Art des Displays (außer dass es räumlich diskret ist).

Touchscreen bedeutet nur, dass es sich um ein Kombigerät handelt, das außer der Anzeige auch der Eingabe dient; wie das Bild erzeugt wird, hat damit nichts zu tun.

Am besten schlüsselst du die Abkürzungen mal auf, das verdeutlicht schon einiges.

Ein paar Stichworte zu einzelnen Techniken:

CRT = "Cathode Ray Tube" = "Kathodenstrahlröhre". Hier wird ein Elektronenstrahl (stammt von einer Glühkathode, daher der Name) stark beschleunigt und trifft auf der Rückseite einer Glasscheibe eine phosphoreszierende Schicht (ein- oder mehrfarbig). Kann kontinuierlich (Oszilloskop), halbdiskret (altes zeilenorientiertes Fernsehen) oder diskret (Röhrenmonitore) sein.

LCD = "Liquid Crystal Display" = "Flüssigkristallanzeige". Hier wird die Polarisationsebene des Lichts gedreht, wenn Spannung angelegt wird. Extrem geringer Stromverbrauch, Bildelemente beliebig formbar (Armbanduhren), ohne Zusatzbeleuchtung ablesbar. Vom Prinzip her einfarbig, Mehrfarbigkeit durch Farbfilter erreichbar, auf Kosten des Kontrastes.

LED - "Light Emitting Diode" - "Lumineszenz-Diode" oder "Leuchtdiode" - selbstleuchtende einzelne Pixel, ein- oder mehrfarbig. Wirkt durch direkte Umwandlung elektrischer in Lichtenergie. Etwas Spielraum bei Formgebung (Kreis, Quadrat, langes dünnes Rechteck). Kann auch als Hintergrundbeleuchtung für LCD verwendet werden.

TFT - siehe https://de.wikipedia.org/wiki/TFT-Display , hiernach ortsnahe Ansteuerung von LCDs und anderen Displays.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PrincessVikky
14.01.2016, 17:37

Danke! Jetzt verstehe ich endlich was die ganzen Begriffe bedeuten! :D

0

Was möchtest Du wissen?