Frage von SonneSommerMeer, 151

Welche Lebensmittel dürfen Hunde wirklich nicht fressen?

Schokolade , Weintrauben , Nüsse ?? Was noch

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo SonneSommerMeer,

Schau mal bitte hier:
Ernährung Hund

Antwort
von Besserwisserin3, 71

Marzipan, Schokolade oder generell Süßigkeiten und Sachen wo (viel) Zucker drin ist.

Viele Hunde vertragen kein lactose oder Getreide das ist aber individuell.

Kernobst zB Kirschen oder Pfirsich.

ROHE Kartoffeln.

Zwiebeln egal ob roh oder gekocht.

ROHES Schweinefleisch

Hähnchenknochen wegen splittergefahr

Tomaten und Paprika

Kommentar von TygerLylly ,

Das mit den Hähnchenknochen ist Blödsinn. Roh sind diese kein Problem, gegart aber. Und gegart splittern ALLE Knochen

Kommentar von Rosenbaum ,

Unser Hund frißt gelegentlich auch schon mal 'ne Tomate.

Kommentar von TygerLylly ,

Da macht die Dosis das Gift ;) Ist wie mit dem Salz. Hunde brauchen (wie wir) Salz. Und auch wir sterben bei zu viel Salz (der Klassiker mit den Schiffbrüchigen, die Meerwasser trinken, kennt jeder...). Knoblauch ist auch so eine Sache. Ich gebe meinen auch mal Knoblauch, weil der gering dosiert und selten für Hunde sogar gesund ist.

Schweinefleisch selbst ist ja auch nicht giftig für Hunde...

Kommentar von friesennarr ,

Unser Hund frisst gelegentlich auch mal Paprika.

Kommentar von GabbyKing ,

Paprika nur in kleinen Mengen, Tomaten in sehr kleinen.
Pfirsich einfach raspeln nur den Kern nicht mitverfüttern

Kommentar von Besserwisserin3 ,

Ja das kommt auf die Menge drauf an aber wenn der FS einen kleinen Hund sowie ich habe hat dann können auch kleine Mengen schädlich sein...

Antwort
von TygerLylly, 37
  • Alkohol
  • Avocados
  • Knoblauch & Zwiebeln
  • Nachtschattengewächse (rohe Kartoffeln, Auberginen und Tomaten)
  • Obstkerne
  • Rohe Hülsenfrüchte
  • Rohes Schweinefleisch
  • Rosinen und Weintrauben
  • Schokolade und Kakao

Quelle: http://magazin.deine-tierwelt.de/diese-lebensmittel-sind-fuer-hunde-giftig/

Übrigens ist auch Salz in größeren Mengen für Hunde tödlich, da sie das Salz deutlich schlechter verstoffwechseln als wir. Gegarte Knochen (egal von welchem Tier) splittern und können zu schweren Verletzungen führen

Expertenantwort
von friesennarr, Community-Experte für Hund, 10

Hundetrockenfutter mit 30 bis 70 % Getreide und dann noch das was du gesagt hast, Schokolade, Weintrauben, Zwiebeln.

Antwort
von unlocker, 66

Zwiebel. Aber auch (wie bei anderen Dingen) nur in größeren Mengen. Schneckenkorn

Antwort
von GASSIREPORT, 6

Außer den bereits genannten Nahrungsmitteln (dunkle Schokolade, gekochte Knochen, Weintrauben etc.) sollte man auch Mandeln erwähnen, die sind wegen der darin enthalteten Blausäure giftig für Hunde...

Antwort
von Buddhishi, 48

Nichts vom Tisch ;-)

Kommentar von friesennarr ,

? Warum nicht? Wenn ich Gemüse über habe wandert das genauso in den Hundenapf wie übriges Fleisch.

Ich würze eh nie viel und deshalb macht es dem Hund auch nichts aus.

Kommentar von Buddhishi ,

Hallo Friesennarr, meine Antwort war anders gemeint, und zwar so, dass manche ihre Hunde am Tisch füttern, wenn sie selbst noch beim Essen sind und sich damit bettelfreudige Hunde 'erziehen' ;-)

Antwort
von Stefffan7, 68

Elektrogeräte

Kommentar von SonneSommerMeer ,

jaaaaa

Kommentar von Stefffan7 ,

Ja

Antwort
von tomaartomaar, 75

Apfelkerne

Antwort
von Pahana, 46

Plätzchen und poppcorn. Und Knoblauch nicht

Antwort
von Rosenbaum, 42

Markknochen. Xylit (z.B. in Kaugummi).

Schokolade ist relativ, unser Ridgie hat schon mal ein Glas Nutella geöffnet und ausgeleckt, das ist ihm auch ohne tierärztliche Intervention gut bekommen. Wir rätseln bis heute, wie er den Deckel aufgekriegt hat.

Kommentar von Lilliygirl ,

Das kenne ich! Unser Retriever hatte (wo wir nicht da waren) einen ganzen Schokoladenkuchen vom Tisch geholt und gefressen. Nix passiert. 

Kommentar von Rosenbaum ,

Ja, irgendwo gibt es auch eine Angabe, wieviel Schokolade ein Hund fressen kann, ohne daß er Schwierigkeiten kriegt. Für unseren Ridgie von 45 kg waren das knapp 2 Pfund Bitterschokolade. Also meistens kein Grund zur Panik. Nutellagläser räumen wir seitdem immer hoch.

Kommentar von Margotier ,

Das liegt aber nicht daran, dass Euer Ridgie Schokolade "relativ" gut verträgt, sondern daran, dass Nutella nur sehr wenig Schokolade und somit kaum Theobromin enthält, die Hauptbestandteile von Nutella sind Zucker und Palmöl. Besonders der Zucker ist äußerst ungesund, jedoch absolut nicht tödlich.

An derselben Menge Zartbitterschokolade wär Euer Hund wahrscheinlich gestorben.

Kommentar von Rosenbaum ,

o.K., dann müssen wir mal genauer überlegen.

LD50 von Theobromin beim Hund liegt bei etwa 100 - 500 mg / kg KG, gehen wir mal von 250 mg / kg aus. (Quelle: CliniTox Uni Zürich)

Unser Hund wiegt 45 kg, also 11250 mg Theobromin.

Bitterschokolade enthält etwa 5 - 8 mg Theobromin pro g, also
11250 / 8 = 1406 g oder etwa 14 Tafeln.

Wobei ich's nicht ausprobieren will...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten