Frage von getNico, 74

Welche dieser Sprachen ist einfacher zu lernen?

-Schwedisch -Niederländisch -Dänisch

Antwort
von OlliBjoern, 19

Von der Klassifikation her gesehen müsste Niederländisch dem Deutschen am nächsten stehen. Beides sind (wie Englisch und Friesisch) westgermanische Sprachen.

Schwedisch kann ich einigermaßen sprechen, Dänisch ist diesem ähnlich (aber keineswegs gleich). Dies sind nordgermanische Sprachen, die ein paar Unterschiede zur westgermanischen Grammatik aufweisen (was man aber mit etwas Übung auch gut lernen kann: agglutinierte Artikel, s-Passiv, andere Verneinungen). Die dänische Phonetik ist für meinen Geschmack schwieriger zu lernen als die schwedische. Dänisch verwendet den sog. "stöd" (Stoßlaut), wo Schwedisch einen Tonakzent benutzt (Schwedisch hat ein hohes und ein tiefes a und auch andere Tonhöhenunterschiede). Daher klingt Dänisch eher etwas abgehackt, und Schwedisch hat eher einen melodiösen Klang.

Letztendlich sind es aber auch Geschmacksfragen, die da eine Rolle spielen. Ich mag Schwedisch lieber als Niederländisch, aber das kann man nicht verallgemeinern.  

Antwort
von ValairMinecraft, 17

Für mich ist Schwedisch am einfachsten. Gefolgt von Niederländisch und Dänisch. Letztere Sprache hat für Deutsche viele schwer aussprechbare Laute (z.B. das weiche D).

Expertenantwort
von AstridDerPu, Community-Experte für Sprache & lernen, 12

Hallo,

sinnvoller, als danach zu gehen, welche Sprache leichter ist, wäre es folgende Punkte in deine Entscheidung einfließen zu lassen:

Lasse folgende Punkte in deine Entscheidung, welche Sprache du lernen solltest, einfließen:

- deinen Berufswunsch: Welche Sprache ist dafür am wichtigsten?

- deine persönlichen, privaten Interessen:

- In welchem Land machst du am liebsten Urlaub?

- Zu welchem Land hast du am meisten Beziehung, Freunde, Verwandtschaft?

- Für welches Land schlägt dein Herz am ehesten?

- In welcher Sprache findest du in deiner Familie, deinem Freundes- und Bekanntenkreis am ehesten Unterstützung, weil jemand die Sprache bereits gelernt
hat oder spricht?

Die Sprache meiner Wahl - neben Englisch und Französisch - war Schwedisch, das ich inzwischen besser spreche als Französisch und nur empfehlen kann, denn

1. ist es eigentlich noch einfacher als Englisch (Die Verben sind in allen Personen, in allen Zeiten (kein he/she/it das s muss mit) gleich. Die
Satzstellung ist dieselbe wie im Deutschen.)

2. kommt man damit auch in Dänemark und in Norwegen zurecht.

Ich wünsche dir ein gutes Händchen bei deiner Entscheidung und viel Glück und Erfolg für deine weitere schulische und berufliche Zukunft.

:-) AstridDerPu

Antwort
von lovelymissx, 37

Ich denke, dass für uns Deutschen Niederländisch am einfachsten wäre zu erlernen. Es ist halt der deutschen Sprache ziemlich ähnlich.

Antwort
von mabbam, 37

Ich habe es mal mit Niederländisch probiert und das funktionierte richtig gut, da die Sprachen sich sehr ähneln. Ausserdem ist niederländisch an englisch angelehnt, was es ebenfalls leichter macht. 

Wird aber bei dänisch und schwedisch nicht viel schwerer sein.

Antwort
von Yeahxo, 32

Niederländisch. Lässt sich ganz gut lernen, da es ja ein Mix aus Deutsch und englisch ist

Antwort
von nilipep, 14

Ganz klar niederländisch

Antwort
von Liisamial, 40

Ich finde Niederländisch. Ich hab auch bekannte aus den Niederlanden und kann auch schon einige Sätze. Schwedisch ist bestimmt auch nicht allzu schwer.

Antwort
von Reddington, 32

Für einen Deutschen tippe ich mal auf Niederländisch.

Greetz

Antwort
von elenano, 16

Ich würde sagen Niederländisch, da es sich meines Erachtens um eine Mischung aus Deutsch und Englisch handelt.

Antwort
von Max7777777, 17

Ich würde sagen Niederländisch. Es ist an der grenze von Deutschland, und sprachen vermischen sich ja mit den jahrzenten. Und manchmal hört man da schon ziemlich ähnlich klingende Worte

Antwort
von nachhilfenoetig, 30

Niederländisch , da es dem Deutschen am ähnlichsten ist

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community