Welche deutschen Politiker sind fähig die Bundesregierung zu führen?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Hallo!

Eine sehr interessante Frage. Von den aktuellen "bekannten" Politikern halte ich Frank-Walter Steinmeier (obwohl ich die SPD nicht mag), Hannelore Kraft und Norbert Lammert für ernsthafte Kanzlerkandidaten, die auch fähig sind zu repräsentieren, genügend politische Erfahrung haben, mehrheitstauglich und in ganz Deutschland bekannt genug sind, um eine gewisse Lobby in der Bevölkerung zu erreichen. 

Volker Bouffier ist auch noch 'ne ernsthafte Option, er macht in Hessen einen guten Job & auf Bundesebene kann ich mir ihn auch vorstellen. Er hat zumindest eine gewisse Autorität & kann was. Klaus Töpfer ebenfalls, wobei er fast schon wieder zu alt ist.

Ansonsten sind die Politiker aktuell - sorry - zumeist ziemlich unfähige Typen, die zudem noch das Manko haben recht blasse "No-Names" zu sein, die niemand wirklich kennt, der sich nicht gewohnheitsmäßig mit Politik und Deutschland befasst!

Die Linkspartei ist weder mehrheitsfähig noch sind ihre Vorschläge zu realisieren. Sie betreiben Klientelpolitik & sind nicht fähig zu regieren, weil ihr Denken realitätsfern ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Fähig im Sinne von?

Kompetenz, Fachwissen, Durchsetzungsvermögen, diplomatisches Geschick, politischen Rückhalt in der Partei, physische und psychische Leistungsfähigkeit, Anerkennung bei einem Großteil der Bevölkerung, einen zukunftsfähigen Plan, für unser Land????

Wenn es danach geht niemand. Aber Martin Schulz halte ich für eine integere Person, die eine Chance verdient, wenn er sich spätestens 2021 traut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alle diejenigen die sich im Wahlkampf verkaufen konnten, Stimmen des Volkes einsammelten und jetzt in der Regierung sind. Das Volk gab ihnen die Berechtigung durch freie, unabhängige, geheime Wahlen zu regieren. Jedes Volk erhält damit die Regierung die es verdient.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da hat ja jeder andere Ansichten drüber. Va kennt keiner die Politiker persönlich (bzw die die ich persönlich kenne, halte ich für nicht fähig :D)
Ich fand Merkel eigentlich immer fähig, bis sie das mit den Flüchtlingen über alle Köpfe hinweg entschieden hat (nicht dass ich was gegen asylanten habe oder gegen die die da kritisch sehen), da war die Vorgehensweise einfach nicht richtig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Fähig für Wen? Für die Großbourgeoisie? für die mittlere Bourgeoisie? für das Kleinbürgertum? für das Proletariat? für das abgehängte Prekariat?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich. Nur, dass ich noch keine Politikerin bin. Und ich werde es auch nicht werden, denn dann müsste ich genau so korrupt werden wie die existierenden und meine Interessen könnte ich dann nicht durchsetzen. Also schlucke ich weiterhin all den Bockmist, der produziert wird und ziehe meine privaten Fazits. Lebt sich bestimmt auch ruhiger auf diese Weise.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Na Merkel (CDU), sie tut gar nichts oder sie erhält jeweils das Gegenteil von dem was sie öffentlich herausposaunt.

Sonstig ist da niemand, noch so ein Desaster wie mit Altkanzler (SPD) und der SPD kann sich das Land nicht leisten.
Bloß nicht die Träumer von den Grünen, die machen nur alles teurer.
Sonstig ist da niemand, auch wenn man Merkel lieber nicht mehr kanzlern sehen will, sie ist immer noch das kleinere Übel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Steinmeyer könnte es. Steinbrück will ja nicht mehr. 

Friedrich Merz hätte es gekonnt, aber er wurde weggemobbt. Nun ist er Aufsichtsrat bei Blackrock Deutschland.

Eventuell noch Volker Bouffier.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von charismaticus
02.07.2016, 19:12

Was ist mit Martin Schulz oder Sahra Wagenknecht?

0

Sarah Wagenknecht, Anton Hofreiter, Hans-Christian Ströbele :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung