Frage von BerchGerch, 13

Welche deutsche Übersetzung von Gaston Lerouxs »Das Phantom der Oper« ist besser – die von Brettschneider oder die von Piron?

Hallo,

ich würde gerne demnächst Gaston Lerouxs Das Phantom der Oper auf deutsch lesen.

Von dem Roman sind ja bis heute zwei Übersetzungen erschienen: die Übersetzung von Rudolf Brettschneider (1912) und die Übersetzung von Johannes Piron (1968).

Da ich nicht ein ähnliches Desaster wie bei den verschiedenen Der-Herr-der-Ringe-Übersetzungen erleben und mir nicht beide Übersetzungen kaufen will, frage ich mich, ob eine der beiden Übersetzungen (deutlich) besser als die andere ist.

Es wäre schön, wenn jemand Erfahrungen damit hat, und mir diese mitteilen könnte, damit ich mir ein Urteil bilden kann.

Vielen Dank für eure Antworten! Die hilfreichste Antwort wird selbstverständlich ausgezeichnet.

Viele Grüße

BerchGerch

Antwort
von TashaLiebDich, 10
Beide Übersetzungen haben durchaus ihre Vorzüge (und Nachteile)

Ich fand Piron etwas besser, da ich seinen Schreibstil bzw. die Weise wie er es übersetzt hatte etwas besser fand und leichter verständlich. Er setzt, finde ich zumindest etwas mehr auf "Klarheit" und übersetzt meiner Meinung nach inhaltlich besser als einfach nur "Wort-Für-Wort." Dennoch erscheint mir Rudolf Brettschneider etwas Wortgewandter auf der Ebene der Übersetzungen, da er (natürlich etwas früher gelebt hat), klingt seine Sprache meiner Meinung nach etwas "altmodischer", was nicht abwertend gemeint ist, da ich denke so fängt er den Charm von "Phantom der Oper" etwas besser ein, da es besser zur damaligen (Im Buch) Zeit passt. 

Ich hoffe du kannst meine Gedanken nachvollziehen, denn ich habe auch die Originalfassung gelesen, welche meiner Meinung nach wirklich gut von beiden, auf ihre eigene Art und Weise bzw. in ihrem Stil übersetzt wurde. Es ist meine ganz persönliche Meinung und entspricht meinem empfinden. Ich freue mich über Feedback und hoffe du genießt, beide Versionen. Liebe Grüße.

Kommentar von BerchGerch ,

Erst mal vielen Dank für deine ausführliche Antwort!

Ich kann deine Gedanken sehr gut nachvollziehen :-) Nach dem, was du schreibst, tendiere ich momentan eher zu Brettschneider, weil ich es gut finde, wenn ein Übersetzer es schafft, durch einen etwas "altertümlichen" Sprachstil die Zeit der Handlung einzufangen.

Das französische Original ist leider nichts für mich, da ich des Französischen nicht mächtig bin :-(

Vielen Dank noch mal und liebe Grüße

BerchGerch

Kommentar von TashaLiebDich ,

Super, am Ende musst du dennoch entscheiden welches du besser fandest, hoffe dir gefällt das Buch. :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten