Frage von Avanti11, 72

Welche der untenstehenden Versicherungen lassen sich steuerlich absetzen und wo/wie?

Irgendwie werde ich mit den ganzen Versicherungen welche steuerlich absetzbar sind nicht schlau.

Lassen sich folgende Versicherungen in dem Einkommens - Steuerausgleich absetzten und wenn ja wie/wo/...?

  • Haftpflichtversicherung (<100€ im Jahr)
  • UKV Auslandskrankenversicherung (<80€ im Jahr)
  • Indexgarant SVSparkassenVersicherung (<2500€ im Jahr)
  • Existensschutzversicherung (<500€ im Jahr)

Vielen Dank schonmal

Antwort
von kevin1905, 45

Haftpflichtversicherung (<100€ im Jahr)

Theoretisch absetzbar als Sonderausgaben, aber da bei den meisten Menschen die jährlichen Beiträge zur GKV 1.900,- € bzw. 2.800,- € übersteigen, wirkt es sich nicht aus.

UKV Auslandskrankenversicherung (<80€ im Jahr)

Nope.

Indexgarant SVSparkassenVersicherung (<2500€ im Jahr)

Rentenversicherungen die nicht Riester- oder Rürupgefördert sind, sind steuerlich nicht absetzbar, wenn der Vertrag nach dem 31.12.2004 geschlossen wurde.

Existensschutzversicherung (<500€ im Jahr)

Du bist selbständig und im Rahmen dessen existiert diese Police? Dann sind dies Betriebsausgaben.

Kommentar von Avanti11 ,

Existensschutzversicherung (<500€ im Jahr)

Du bist selbständig und im Rahmen dessen existiert diese Police? Dann sind dies Betriebsausgaben.

Also wenn man nicht selbstständig ist lässt sich diese auch nicht absetzen?

Kommentar von kevin1905 ,

Also wenn man nicht selbstständig ist lässt sich diese auch nicht absetzen?

Kann es sein, dass du eine andere Police meinst, die deine Person oder Arbeitskraft abdeckt (BU, Grundfähigkeiten, Unfall, Dread-Disease), da ich den Begriff der Existenzsicherung nur im Kontext der Selbständigkeit kenne.

Ansonsten wären die Beiträge Sonderausgaben, jedoch nicht relevant, da die Beiträge durch KV ausgeschöpft sind.

Kommentar von Avanti11 ,

ja in der Existenzschutzversicherung ist die BU, Grundfähigkeiten, Unfall, Dread-Disease enthalten.

Welche separat abgeschlossen wurde.

Ok wenn das mit in die KV Beiträge einläuft bzw. der Betrag schon ausgeschöpft ist, kann ich es ja außen vor lassen.

Vielen Dank für die schnelle Antwort :-)

Expertenantwort
von DerHans, Community-Experte für Versicherung, 47

Diese Versicherungen kannst du im Rahmen der "Vorsorgeaufwendungen" beschränkt ansetzen. (Beschränkt, weil es da Höchstbeträge gibt, sie insgesamt anerkannt werden) Dazu zählen auch die gesetzlichen Sozialversicherungen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community