Welche der 3 Sprachen ist leichter zu lernen?

... komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Kannst Du gut Vokabeln lernen, kommst mit schwieriger Grammatik klar, dann wähle Latein. Bei Französisch muss man auch viel lernen, aber es ist eine lebendige Sprache (weswegen ich es einst in der 7. Klasse gewählt hatte), allerdings spricht man die Wörter genau wie im Englischen anders aus, als man sie schreibt. Die französische Grammatik ist schwieriger als die englische, etwas leichter als die deutsche Grammatik. Spanisch hatte ich nie, aber es dürfte vom Lernaufwand ähnlich wie Französisch sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kann Spanisch einigermaßen nach einem Monat lernen und habe Latein in der Schule. Spanisch empfinde ich als sehr viel einfacher (was auch daran liegen könnte das ich es nicht in der Schule habe, denn Dinge die mich interessieren mache ich nach der Schule am Mittag). Spanisch eignet sich hervorragend um es sich selbst bei zu bringen, auch wenn die Aussprache zunächst etwas schwer fällt, (mir jedenfalls) aber nach einem Monat lernen kann ich schon ein ganz ansehnliches Gespräch führen. Französisch habe ich noch nicht (bekomme ich nächstes Jahr als dritte Fremdsprache), darum kann ich dazu keine Aussage machen. Aber Spanisch kann ich nur empfehlen, außerdem sprechen es mehr Leute als Französisch, von Latein ganz zu schweigen;)
Liebe Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1. Das ist eine persönliche Entscheidung. Wenn eine der Sprachen deutlich leichter wäre, würde es die anderen längst nicht mehr in der Schule geben. Es kommt also auf dich an, was dir evtl. mehr liegt.

2. Da du mit Englisch keine guten Erfahrungen gemacht hast, käme vielleicht in Betracht, es mal mit einer "toten" Sprache - also Latein - zu probieren. Du musst Latein weder sprechen noch auf Latein schreiben - nur L=>D übersetzen. Dafür erfordert Latein ein hohes Maß an Disziplin: Du musst viel auswendig lernen. Das geht umso schwerer, eben weil du Latein nicht aktiv sprichst, sondern das ganze Vokabular passiv lernen musst. Wenn du das nicht machst, bist du ruckzuck weg.

3. Für eine funndierte Antwort müsstest du hier viel mehr über dich und deine Stärken / Schwächen / Interessen erzählen. => Unterhalt dich mit deinen Lehrern. Sie kennen dich besser als wir hier!

LG
MCX (Lateinlehrer)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Spanisch - hab ich selber. Hatte zwar noch nie Latein, aber ich kenne fast nur Leute, die deshalb durchgefallen sind. Französisch hatte ich auch, fand ich persönlich auch schwerer.
.. Viele Wörter die man anders ausgesprochen hat, als geschrieben und die ganzem Akzente waren mir auch zu viel :)
Spanisch und Französisch sind zwar von Lernaufwand ungefähr gleich, aber spanisch spricht man einfach häufiger...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

SPANISCH!! ist definitiv die einfachste dieser 3 sprachen..... hab französich nie hinbekommen - aber spreche super fliessendes spanisch - war auch einfach! nur einige ausspracheregeln dann weiß man aussprache f alles. grammatik nicht so schlimm, vokablen auch nicht - bei französich haperts ja schon bei der verdammt schwierigen aussprache - und latein braucht man nur wenn man jus od medizin studiert, verwenden im leben kannst du sie es gar nicht.... - auch kann ich mit spanisch von mexico bis argentinien reisen (was ich tue und dort a.d. str. auch die sprache gelernt hab) - französch eher noch f afrika. lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde auf jeden Fall Französisch nehmen. Mir fällt es relativ leicht sie zu lernen (Kommt auf die Lehrer an). Spanisch ist zwar auch ca so einfach. Französisch ist aber weiter verbreitet und wichtiger

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sachsenbruch
03.02.2016, 14:30

Hannah, das ist wohl nett gemeint, aber ein Wunschtraum vor allem einiger Franzosen. Französisch hat in der Welt etwa 250 Mio. native speakers, Spanisch annähernd 4 Mal so viel. Grob geschätzt.

0

Spanisch - hab ich selber. Hatte zwar noch nie Latein, aber ich kenne fast nur Leute, die deshalb durchgefallen sind. Französisch hatte ich auch, fand ich persönlich auch schwerer.
.. Viele Dinge die man anders ausgesprochen hat, als geschrieben und die ganzem Akzente waren mir auch zu viel :)
Spanisch und Französisch sind zwar von Lernaufwand ungefähr gleich, aber spanisch spricht man einfach häufiger...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe  alle 3 Sprachen und wenn dir Sprach schwer fallen Finger weg von Latein, dass ist sehr sehr viel lernen, du hast viele Zeiten die dann im Konjunktiv und Indikativ, Aktiv Passiv und unendlich viele Vokabeln und von den unregelmäßigen fang ich jz mal nicht an:D

Spanisch und Französisch sind gar nicht so schwer zu lernen, nur das das Französische Viel schwerer auszusprechen ist weil du auf mehr achten musst, weil du im französischen  3 Akzente hast und im Spanischen nur 1.

Ich persönlich finde Spanisch etwas leichter:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt drauf an wo du wohnst und was du nach der Schule arbeitest! Latein ist eigentlich eine tote Sprache (lateinliebhaber bitte nicht falsch verstehen, sämtlich Blumen Tiere etc werden noch Latein bezeichnet ich weiß, auch religiöses wird noch viel latein gebraucht). Spanisch ist weltweit wahrscheinlich öfters anzutreffen, französisch eher leichter zu lernen wenn man Deutsch und etwas englisch kann!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Latein wird ausgesprochen wie es geschrieben wird aber wird immer schwerer. Spanisch ist zu schaffen und französisch auch. Überlege dir was man häufiger braucht. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Spanisch ist am leichtesten habe es nicht in der Schule hab ich so gelernt aber wen du Latein machst hast du in Geschichte und Deutsch Vorteile

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Spanisch😊

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Latein ist lustig wenn man nur will. Aber das einfachste von allen 3 waere dann wohl Spanisch..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

französisch ist am leichtesten aber auch am überflüssigsten... selbst latein ist sinnvoller als französisch

nimm spanisch... das wird am häufigsten gesprochen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LolleFee
03.02.2016, 13:52

Lass mich raten - Du magst Frz nicht sonderlich. Anders kann ich mir nicht erklären, weshalb Du verallgemeinerst,  Frz sei "am überflüssigsten".

1