Frage von Victoriacj, 45

Welche Decke für Pferd das transportiert wird?

Hey, ich kaufe mir bald ein Pferd von einem Bekannten der allerdings in Polen wohnt, das Pferd kommt im Dezember zu mir und muss ca. 18std Hänger fahren. Normalerweise trägt er weder regen-winter-... decken. Aber für den Transport wäre es besser. Also lieber eine Winterdecke oder Transportdecke?

Lg  

Antwort
von WesternCalimero, 11

Die allermeisten Pferde benötigen keine Decke, auch nicht beim Transport.

Wenn es denn unbedingt eine Decke für den Transport bekommen soll, muss das von dem Stresslevel des Pferdes abhängig gemacht werden.

Es nützt nichts, auf ein klatschnasses Pferd eine Abschwitzdecke aufzulegen und dann damit stehen zu lassen. Dann kann das Pferd seine, durch den Stress bedingte, erhöhte Kerntemperatur nicht senken, sobald die Abschwitzdecke an der Oberfläche beginnt feucht zu werden. Dann ist nämlich genau der Punkt erreicht, an dem Verdunstungskälte und Kondensationswärme im Gleichgewicht sind und somit keine Kühlung der Haut mehr möglich ist.

Ist das Pferd vollkommen Stressfrei, kann man eine Abschwitzdecke auflegen. Dann schadet sie wenigstens nicht.

Eine Winterdecke ist bei einem Pferd, das bisher nicht eingedeckt wurde eher kontraproduktiv. Das Pferd ist gewohnt mit seiner normalen Thermoregulation zu leben, die durch eine Winterdecke komplett durcheinander gerät.

Wichtig ist, die Fenster des Hängers zu schließen, damit kein Zug im Hänger entsteht.

LG Calimero

Antwort
von HappyGurl02, 15

Hallo! :)

Im Normalfall ist eine Decke nicht nötig, da es sich aber um eine längerer Fahrt handelt, empfehle ich dir, nach der Temperatur zu entscheiden. Falls es z.B. 20 Grad sein sollten, empfiehlt es sich, die Decke gar weg zu lassen, falls es aber z.B. 5 Grad werden sollte, wäre die Stalldecke sinnvoller, da diese die Körperwärme speichert. Im Zwischenfall, wäre eine Transportdecke geeigneter. 

Aber wie gesagt, eine Decke ist eigentlich nicht wirklich nötig. Ausgewilderte Pferde kommen schließlich auch ohne eine aus. 

LG! :)

Antwort
von dasadi, 33

18 Stunden Hänger ? Das arme Pferd. Das würde ich besser mit einer Übernachtung auf einem Hof mit Auslaufmöglichkeit planen. Und Decke - ja, das kommt auf die Temperatur an. Ich würde lediglich eine Abschwitzdecke nehmen. Nur bei Kälte, also im Winter, würde ich nur für den Transport eine Winterstalldecke nehmen. Wenn das Pferd zuhause angekommen ist, keine Decken mehr, auch nicht im Winter.

Kommentar von lovelifee6899 ,

Da stimme ich zu! Auf alle Fälle mindestens(!!) mal ne Stunde pause zwischendurch!! So lange in nem Hänger zu stehen ist echt nicht gut!!

Kommentar von XLillyx3 ,

Ja ich stimme ebenfalls zu. Mindestens 1 Stunde pause,meiner Meinung nach lieber länger.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten