Frage von Lanagirl1, 103

Welche Daten dürfen auf der Überweisung sichtbar sein bei Online Banking?

Habe eine Online-Überweisung getätigt und möchte jetzt dem ebay Verkäufer eine Kopie der Überweisung mailen, damit er sieht, dass ich die Überweisung getätigt habe. Ich bräuchte die Ware ziemlich dringend, deswegen wollte ich ihn fragen, ob er die Ware so schnell wie möglich losschicken kann auch wenn das Geld bei ihm noch nicht eingegangen ist ( Überwisungen können ja gerne mal bis zu 5-7 Tagen dauern). Ob er das macht oder nicht ist hier erstmal nicht wichtig. Meine Frage ist jetzt welche Daten auf meiner Überweisung sollte ich vorher schwärzen? Man sieht meinen Namen, den Namen meiner Bank, meine BIC und IBAN und die verwendetet TAN sehen. Und natürlich noch seine Bankdaten. sollte ich irgendwas davon schwärzen oder ist das alles ok bzw man kann nichts mit diesen Daten großartig anstellen?

Antwort
von daCypher, 64

Außer der TAN sieht er davon sowieso alles auf seinem Kontoauszug. Und da die TAN eh schon genutzt wurde, könnte er damit auch nichts anfangen. Du kannst also problemlos alles schicken.

Ob er darauf vertraut, ist natürlich die andere Sache. Das was einem das Online-Banking nach der Überweisung anzeigt, kann man auch völlig problemlos mit Word so schreiben, dass es echt aussieht. Ist also für ihn keine Sicherheit.

Das gute ist: Bei Online-Überweisungen geht es in der Regel recht schnell. Also es dauert selten länger als einen Tag, bis das Geld angekommen ist.

Kommentar von Lanagirl1 ,

super . Danke :)

Antwort
von imager761, 44

Als Verkäufer würde ich auf diesen Online-Überweisungsbeleg als Zahlungsnachweis keinen Pfifferling geben, die kann man mit jedem Textverabeitungsprogramm zu leicht fälschen.

Eine Online-Überweisung ist am nächsten Bankarbeitstag überwiesen, solange müsste mein Käufer auf Versandaufgabe warten müssen.

Darf allenfalls Versand per Express mit Zustellung am folgenden Tag erwarten, wenn er die erhöhten Versandkosten mit überweist.

Oder sich die Ware persönlich gegen Barzahlung abholen, wenn er es so verdammt eilig hat, obwohl ihm mit Höchstgebot meine Bedingungen zu Bearbeitungszeit und Versand bekannt war.

G imager761

Kommentar von Lanagirl1 ,

die sind mir bekannt und die würden theoretisch auch passen.

schade, leider keine Antwort auf die eigentliche Frage

Kommentar von Mediachaos ,

Doch, schon. Da steht nämlich dass der Empfänger das Geld am üblicherweise am nächsten Tag auf seinem Konto haben müsste. Ein separater Beweis der Überweisung kann im Grunde nämlich aus o.a Grund gar nicht erfolgen.

Kommentar von imager761 ,

schade, leider keine Antwort auf die eigentliche Frage

Durchaus: Dein Überweisungsauftrag beweist keinen Zahlungseinang auf dem Empfängerkonto. Und als Verkäufer schicke ich dann die Ware, wie ich das in meinem Angebot unter Lieferbdingungen angegeben habe, nicht wie der Käufer es nachträglich gern hätte.

Antwort
von zeromus, 40

Absender, Empfänger, Betrag, Verwendungszweck, welches Institut (Bank)

Absender ist in der Regel schon vorab festgelegt. 

Mehr dürft es nicht sein^^

Kommentar von Lanagirl1 ,

vielen Dank! Kurz und knackige Antwort, aber alles was ich wissen wollte :)

Kommentar von zeromus ,

Freut mich ^^

Antwort
von chokdee, 50

Normalerweise kann man damit nich viel machen.

Wenn du unsicher bist, schwärz doch einfach deine Kontonummer

Antwort
von dresanne, 36

Im Inland sind die Überweisungen meist nur einen Tag unterwegs. Nichtmal ins Ausland dauert das 7 Tage.

Antwort
von Reisekoffer3a, 47

Du darfst nichts "schwärzen" .  Alles muß sicht u. lesbar sein.

Warum zahlst du nicht mit "Paypal". Das geht blitzschnell und der Ver-

käufer hat  s o f o r t sein Geld.

Eine Kopie deiner Überweisung mailen als Zahlungsnachweis hängt

von der Kulanz des Verkäufers ab. Er muß also die gemailte

Überweisung nicht unbedingt akzeptieren

Kommentar von Lanagirl1 ,

ja, das weiß ich dass er die nicht  akzeptieren muss. Paypal wäre mir natürlich auch am liebsten, aber leider gibt es immer noch Verkäufer die Paypal nicht anbieten.

Antwort
von Twigga, 47

5 - 7 Tage ist Quatsch.

Es gibt für Überweisungen maximale gesetzliche Ausführungsfristen.
Ausführungsfrist ist der Zeitraum zwischen dem Eingangstag eines Zahlungsauftrages bei der Bank des Auftraggebers und dem Tag der endgültigen Gutschrift auf dem Bankkonto des Zahlungsempfängers. Nach § 675s BGB gelten die folgenden Fristen:

1 Tag für Überweisungen in Euro innerhalb des EWR,

Also hat der das Geld am nächsten Tag.

Mit den Daten die auf dem Überweisungsträger stehen kann er nichts anfangen. Jede Firma veröffentlicht ihre Bankdaten auf ihren Briefbogen. So was kannst Du auch privat unbesorgt veröffentlichen.

Wenn jemand Deine Daten mißbraucht etwa zu unberechtigten Abbuchungen mußt Du eben Deine Kontoauszüge oft genug prüfen und so etwas zurückweisen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community