Frage von Mynxx, 42

Welche Dashcam ist besser?

Wollte wissen welche der beiden dashcams besser ist. Zur Auswahl steht die mio mivue 538 und die Kinder mivue 618. Für andere Vorschläge bin ich offen. Danke für hilfreiche Antworten

Antwort
von Lokicorax, 21

Hoi.

Lass es lieber......

"Das Bayerische Landesamt für Datenaufsicht hat angekündigt, dass es in Zukunft bei Kenntnis der Weitergabe der mit einer Dashcam aufgenommenen Videofilme an Polizei, Versicherung oder Internet prüfen werde, ob im konkreten Fall der Erlass eines Bußgeldbescheides angezeigt ist. Der gesetzlich festgelegte Bußgeldrahmen für derartige Verstöße beläuft sich auf bis zu 300.000 EUR. Anders verhalte es sich nur dann, wenn von vornherein feststehe, dass die Aufnahmen den rein privaten Bereich bis zum Löschen der Daten nicht verlassen werden; in diesem Fall sind keine datenschutzrechtlichen Belange betroffen."

Solange da keine saubere gesetzliche Regelung getroffen wurde, kann das bös ins Auge gehen......

Ciao Loki

Kommentar von Mynxx ,

Ich wollte diese nur als Sicherung bei einem Unfall haben und keine Videos auf youtube oder anderen Plattformen veröffentlichen. Also als reinen Beweis falls meinem Auto ein Schaden zugefügt wird. Ist es dann auch noch brenzlich?

Kommentar von Lokicorax ,

Ja, dass hat das Amt in einer Pressemitteilung ganz klar geschrieben:

"Unabhängig davon ist das Gericht aber der wesentlichen datenschutzrechtlichen Begründung des BayLDA gefolgt. 

Danach ist das permanente Aufnehmen des Straßenumfelds mit einer Dashcam jedenfalls dann datenschutzrechtlich unzulässig, wenn diese Aufnahmen mit dem Ziel gemacht werden, sie bei passender Gelegenheit an Dritte zu übermitteln, sei es durch Veröffentlichung im Internet auf
Youtube, Facebook oder anderen Plattformen oder auch durch Weitergabe der Aufnahmen an Polizei, Versicherung oder sonstige Dritte.

https://www.lda.bayern.de/media/pm2014_13.pdf

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten