Frage von Bamaboys, 84

Welche CPU sind mit meinem mainboard kompatibel?

ich besitze in meinem Laptop " Asus K93SV" das Mainboard "motherboard PBL80 LA-7441P". Jedoch frage ich micht jetzt, da meine cpu langsam den geist aufgibt, welche cpu für dieses mainboard kompatibel sind bezüglich der maximalen GhZ und Strom verbrauch. Den Laptop habe ich des öfteren auseinander genommen und von staub bereinigt und deutlich gesehen die cpu ist auswechselbar. Ich finde nach stundenlangem suchen nichts und wollte euch fragen, ob es Spezialisten unter euch gibt. Falls ja bitte ich um eine Antwort. Bitte stellt mir eine liste mit Namen möglicher cpu unten als Antwort. Danke schonmal im vorraus.

Antwort
von michi550, 19

Die Meisten sind hier auf dem Holzweg und reden ständig über Desktop-Sockel und Desktop-CPU`s.Dein Sockel sollte sich so nennen: PGA 989

ich habe auf die schnelle jetzt nichts gefunden, wo man dafür eine CPU neu kaufen kann. Vielleicht auf ebay gebraucht oder den gleichen laptop defekt kaufen (halt wo die cpu aber noch geht) und den dann ausschlachten.

Antwort
von wtwwtw, 32

Ich habe deine Angaben mal angeschaut, demnach ist eine Sandybridge Architektur als Prozessor verbaut, also Sockel 1155, alle Prozessoren die dem Sockel entsprechen kannst du verwenden.

Wirklich Sinn macht es allerdings kaum, da die Prozessoren oftmals sehr teuer sind.

http://www.idealo.de/preisvergleich/ProductCategory/3019F1655383.html

Hier eine Liste unter der Vorraussetzung das du die Intel Sandybridge verbaut hast, beim AMD ist es der AM3 Sockel.

Normalerweise halten die Protzessoren allerdings ewig, wenn etwas kaputt geht eher das Mainboard, prüf mal vorher ob es wirklich die CPU ist, würde eher auf das Mainboard tippen.

Wenn du sicher gehen willst welche CPU und soweiter du hast, lese dein System mal aus, mit CPU-Z oder solchen tools geht das gut und kostet nix.

BEVOR DU DEINE CPU WECHSELST, LASS DEIN LAPTOP 10 MINUTEN LAUFEN, AUSSCHALTEN, NETZSTECKER ZIEHEN, ERDEN, DANN ERST WECHSELN!!!

Ist nämlich so das die CPU Lüfter ansonsten sehr fest sitzen, durch die Wärme die du vorher durch laufen lassen erzeugst wird sie warm und der Lüfter lässt sich abziehen ohne das Pin´s verbiegen oder das MB Schaden nimmt.

Hast du den Lüfter ab kannst du normalerweise die Rev. nummer auf der CPU ablesen, wenn die Wärmepaste ab ist.

Wüsste ich genau deine Daten und dein Problem könnte ich besser helfen, mein Respekt für´s aufschrauben und selbst Reinigen hast du auf jeden Fall, Glück auf und alles gute, merke: wichtiger als die CPU ist der Ram, 64bit ist 8GB das Minimum das Sinn macht, 16 GB sind noch besser besonders wenn man ssd drin hat, es geht nicht darum den Ram voll zu kriegen (schaffst du nicht mal bei 8GB) sondern um die Anzahl der Schreibzyklen auf der ssd, um so weniger um so länger hät die ssd :-)

Kommentar von Bamaboys ,

es ist die cpu da ein benchmark fehler aufwies als ich den test gestartet habe die maximale taktrate liegt momentan bei etwa 1.8 ghz und es werden nur 2 cores genutzt die cpu temperatur beträgt eta 84 °C

Kommentar von wtwwtw ,

84 Grad ist etwas viel :-) Du hast aber beim
i7-2670QM 4 Kerne und nicht 8, 4 Kerne und 8 Threads.

https://www.google.de/search?q=i7-2670QM+kaufen&ie=utf-8&oe=utf-8&gw...

Kommentar von Bamaboys ,

ich habe 2 hdd´s verbaut eine 800 gb als c und eine 4tb als d die systemfestplatte ist recht neu geschätzt 2 monate alt. außerdem besitze ich 12GB Ram 3x4gb DDR3 ECO Ram Module

Kommentar von wtwwtw ,

4TB  Festplatte? Wirklich? die würde ich als erstes ausbauen und durch eine kleinere, nicht größer als 1TB ersetzen, es sind Probleme mit so großen Festplatten bekannt. Beim Ram rate ich dir jeden Channel gleich zu bestücken, ansonsten verschenkst du ca. 25% Leistung weil du bei unterschielicher bestückung kein Dual Channel mehr hast. Wenn du die Festplatte (4TB) als Fehlerquelle ausgeschaltet hast, bleibt nur noch CPU und MB übrig, deine Fehleranalyse schließt das MB nicht aus, ist der Sockel kaputt kann es denselben Fehler erzeugen, die Temperatur müsstest du ja fühlen können, nimm einige Freewaretools wie HM Monitor usw. zu Hilfe, die Sensorenanzeige kann auch mal nicht stimmen, wenn du ein Ei auf ihn braten kannst, stimmen die 84 Grad :-) Flash mal dein Bios bzw. schau mal ob es nicht ein aktuelleres gibt, ein Intel schaltet sich rechtzeitig ab bevor er Temperaturschaden nimmt, ein coolingpad für Laptops rate ich jeden, die kosten 10€ und lohnen sich für die Lebensdauer. Prüfe deine CPU im Bios

Kommentar von Bamaboys ,

was ist die maximale watt zahl die das mainboard für den prozessor hergeben kann??

Kommentar von wtwwtw ,

Kannst du vernachlässigen, die CPU sind sehr stromsparend, 54-65 Watt sollten kein Thema sein, du kaufst natürlich Laptop und nicht Desktop CPU

Kommentar von Bamaboys ,

http://www.idealo.de/preisvergleich/OffersOfProduct/3265368_-core-i7-3770-intel....

das ist einer aus deiner liste und das geld würde ich auch dafür ausgeben es geht mir nur darum ich will diesen laptop weiter nutzen da ich viel mit dem erlebt hab

Kommentar von wtwwtw ,

Schau mal auf die Modellbezeichnung "T" hinter der Modellnummer und achte auf den Sockel, denn der 3770-T Sandybridge 1155 wäre eine Option, das "T" steht für Stromsparend meiner Meinung nach, funzen dürfte auch der 3770 ohne T, allerdings verkürzt das natürlich die Ackulaufzeit, frage aber lieber nochmal im Fachhandel deines Vertrauens nach, denn den Leuten hier kann man nicht trauen :-).

Antwort
von ICloud38, 39

Eine CPU in einem Laptop ist bei fast allen Modellen unmöglich, für einen Laien erst recht.

MFG

Kommentar von Bamaboys ,

Ich hab den laptop ja auseinander gebaut und gesehen dort ist ein sockel und dort war die cpu drin die konnte man auch ganz leicht entfernen doch es sollten doch auch andere cpus möglich sein

Kommentar von ICloud38 ,

Also ein CPUwechsel ist bei Laptops eine sehr heikle Sache, den kann man wahrscheinlich ausbauen, um ihn zu ersetzten, wenn er kaputt ist. Eigentlich tauscht man die CPUs nicht bei Laptops.

Kommentar von wtwwtw ,

Man tauscht Nichtverlötete CPU´s bei Laptops nicht aus, weil der Schwachpunkt bei einem Laptop nicht die CPU ist, sondern die Grafiklösung und diese bleibt ja bei dezidierter Grafiklösung gleich. Für einen geringen Aufpreis bekommt man ja einen neuen Laptop mit Garantie und ohne Fummellei.

Der Kollege hier hat aber ein sehr wertiges Gerät an denen persönliche Erinnerungen hängen, da kann sich das schon lohnen wenn man wie der Fragesteller kein Problem damit hat, einen Laptop zu öffnen, die CPU zu tauschen und Preislich gesehen sparrt er mehrere hundert Euro im Vergleich zum Neukauf und es gibt Namenhafte Hersteller die den Austausch von Laptopkomponenten geradezu fördern, will keine Schleichwerbung machen aber Scheldon Cooper in Big Bang Theory hat so einen.

Im übrigen hatte ich neulich sogar einen Laptop mit Pentium 1 auf den Schoß und er läuft noch, bei Pflege und Wartung können die Dinger echt alt werden, waren damals ja auch so teuer wie heute ein Kleinwagen, und Leistungsmäßig in den Anwendungen des Users (nicht seitens der Software) gibt es in Deutschland eh nicht viele, und ich schließe uns alle mit ein, die einen Pentium 4/478 Sockel Singlecore auch nur in die Nähe des Limits bringen, nicht umsonst ist er die Grundlage für Intel´s Mehrkernprozessoren, hab ihm richtig auf den Kopf gegeben und immer noch eine Leerlaufzeit von 45 Minuten gehabt, heisst in einer Stunde wartete die CPU 45 Minuten auf mich.

Antwort
von gutpeter, 44

Ja, kannst du. Was sicher geht:

Intel® Core™ i7 2630QM Processor
Intel® Core™ i5 2410M Processor
Intel® Core™ i3 2310M Processor

Welche Version hast du? Je nachdem Tausch oder Upgrade.

Neu ist der i7 2630QM aber schwer zu finden.

Kommentar von Bamaboys ,

jetzt momentan hab ich den Intel(R) Core(TM) i7-2670QM CPU @ 2.20GHz im Turbodus bis zu 3.0GHz quad core cpu mit 8 logischen cores

Kommentar von gutpeter ,

Dann hast du schon die beste Variante.

Eventuell geht auch ein i7-2670QM oder i7-2675QM. Aber ich würds nicht machen. Das Notebook kann die vermutlich nicht gut genug kühlen und dann musst du wieder runtertakten => tausch den i7 2630QM aus falls er kaputt geht. Sonst lass es wie es ist. Dieser Acer ist sowieso nie gut genug gekühlt.

Kommentar von wtwwtw ,

Ein schickes Cooling Pad gibt´s für 10-20 Euronen und ist eh Pflicht für Laptopuser, nicht nur das die Hardware entlastet wird und länger hält, die Anschreckung macht auch das Tippen leichter und angenehmer.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community