Welche christliche Konfession ist am bibeltreuesten?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Konfession ist viel zu grob, da es innerhalb einer Konfession verschiedene Kirchen gibt, römisch-katholisch und altkatholisch sind z.B. sehr unterschiedlich. Auch EKD und evangelische Freikirchen (z.B. Baptisten) sind doch sehr unterschiedlich, sogar innerhalb der EKD (die "große" evangelische Kirche in S) gibt es deutliche Unterschiede ...

Na, im Zweifelsfall immer die Kirche dessen, der antwortet. ;)

Es gibt keine "objektive" Antwort darauf. Das hängt zum eine daran, dass es Themen in der Bibel gibt, bei denen an verschiedenen Bibelstellen unterschiedliche, z.T. scheinbar gegensätzliche Akzente gesetzt werden.

Ein "klassisches" Beispiel ist Christologie, also "wie sich Jesus zu Gott verhält" etc. Wenn du dieses Thema mit heranziehst, um Bibeltreue zu bewerten, lautet die entscheidende Frage: lehrt diese Kirche die ganze Bandbreite der biblischen Aussagen zum Thema (siehe http://www.jesus.de/forum/ansicht/thread.html?tx\_scmforum\_pi1%5bpost\_uid%5d=11012093 ) oder nennt sie nur eine Auswahl von Stellen, um die anderen biblischen Aussagen zu "widerlegen"?

Weil es mit dem Link Probleme gab, kommt der Rest als Fortsetzung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von helmutwk
20.10.2016, 19:39

Fortsetzung

Es gibt natürlich noch weitere Themen, in denen ich Paradoxien wie im Bereich der Christologie sehe, etwa bei der Frage um "Gottes Allmacht und Vorherbestimmung und Willensfreiheit". Wer da ein ausschließliches oder sieht, und sich deshalb für eine Seite entscheidet, der wird eine Kirche, die sich in dem Punkt anders festlegt, als weniger "bibeltreu" betrachten.

Eine andere Frage, wonach "Bibeltreue" beurteilt werden kann, ist der Umgang mit aktuellen Themen. Manche Kirchen betonen vor allem biblische Antworten zu Themen wie Abtreibung oder Reinheit in sexuellen Dingen. Andere eher Fragen wie soziale Gerechtigkeit oder menschlicher Umgang mit Flüchtlingen (die AfD sollte für bibeltreue Christen nicht wählbar sein).

Schließlich kann auch gefragt werden, ob die inneren Strukturen/Abläufe bibeltreu sind. Also Fragen wie: werden die Mitglieder dazu angehalten, selber in der Bibel zu lesen und alles, was ihnen vorgesetzt wird, zu prüfen (vgl. Apg 17,11), oder gibt es eine unfehlbare leitende Körperschaft, die Kritik mit "biblischen" Scheinargumenten von vornherein abblockt?

Die perfekte Kirche gibt es nicht, denen entweder nimmt sie auch nicht perfekte Christen auf und wird so un-perfekt, oder sie nimmt nur perfekte Christen auf und ist deshalb nicht völlig bibeltreu.

Welche Punkte bei den konkreten Defiziten vor Ort am schwersten wiegen: darüber kann diskutiert werden, aber ernsthafter Christen können da durchaus zu unterschiedlichen Antworten kommen.

1

Die wirst du vergeblich suchen.

Jesus Christus gründete keine Religion oder Konfession. Vielmehr handelt er mit dem Individuum. Diese alle zusammengenommen bilden den Leib Christi.

Deshalb kann Rettung auch nur in Verbindung mit und durch Jesus Christus geschehen. Die Religionszugehörigkeit eines Menschen spielt in diesem Fall eine untergeordnete Rolle.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JorgeYamahaDrum
20.10.2016, 18:34

Das ist mir schon klar. Aber ich muss in eine Gemeinde gehen, um nicht in Unordnung zu wandeln. Und da die Bibel das Wort YHWH's ist muss eine sein die nach der Bibel lebt

0

Das kommt darauf an, wen du fragst.

Alle christliche Konfessionen (außer einmal die katholischen) werden behaupten bibeltreu zu sein. Selbst die Zeugen Jehovas behaupten das ja, obwohl sie durch die Verweigerung von lebensrettenden Bluttransfusionen ihre Kinder dem Tod ausliefern.

Das ist also ein nicht sehr gangbarer Weg die Wahrheit zu erfahren. Ein anderer ist, auf ihre Geschichte zu schauen. Dann wirst du schnell bemerken, dass ALLE Gemeinschaften, die es schon länger gibt, ihre Leichen im Keller haben.

Aber eines der Charakteristika des Christseins ist ja, dass man (auch als Gemeinschaft) im Fall einer Sünde Vergebung erhalten kann. Du musst also eher fragen, wer hat sein Sünden wahrhaftig (einschließlich Entschädigungen) bereut und daher Vergebung empfangen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung